Ich wünsche Euch allen...

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von mona98 31.12.09 - 18:47 Uhr

einen schönen Abend ,guten Rutsch und dass das neue Jahr für uns alle nur schöne Überraschungen bereithält!!Ich denke ,das haben wir uns verdient,oder??
Es gibt hier so viele ,die jemanden so sehr vermissen.....
Denkt daran ,wir sind nicht alleine mit unsere Trauer.
Ich möchte mich auch für die vielen ,lieben Worte zum Todestag unserer Marijke bedanken,ich habe mich über jeden Beitrag sehr gefreut!!
Gleich kommen ein paar Freunde und wir machen uns einen schönen Abend.
Ich kann mich noch gut an Silvester vor fünf Jahren erinnern ,wie ich fasssungslos in der Haustür stand,und das Feuerwerk in der Ferne sah...Unsere Tochter lag beim Bestatter aufgebahrt ,wurde vier Tage später beerdigt....und trotzdem ging das Leben einfach weiter....
Wir tun das ,was unsere Lieben von uns erwarten....wir leben weiter !!
Alles Gute Euch allen! Mona

Beitrag von schnuppelschaf1 31.12.09 - 18:52 Uhr

Hallo!

Das Leben geht weiter aber dennoch ist nichts mehr wie es mal wahr.
So schwer es auch ist....

Vermiße meine Mama auch sehr und vorhin.als ich mir Dinner for One angeschaut habe,mußte ich plötzlich heulen.
Wir haben es immer zusammenangeschaut und nun ist es schon das 10te mal ohne sie.
Dennoch weiß ich das es ihr und meinem Max da oben gutgeht.

Wünsche euch allen einen guten Rutsch und ein schönes Jahr 2010.

LG Steffi

Beitrag von mona98 31.12.09 - 19:06 Uhr

Hallo Steffi!!
Ich kann Dich gut verstehen.Ich mußte vor kurzem so losweinen ,als die Werbung von Appassionata,der Pferdeshow,im Fernsehen kam ,Ich hatte Marijke kurz vor ihrem Tod eine Karte dafür gekauft und sie war so begeistert von dieser Veranstaltung.
Ich habe Marijkes jüngerer Schwester versprochen mit ihr auch einmal dahinzugehen ,aber ich habe Angst ,dass ich die ganze Zeit nur heulen muß....
Deine Mama hat bestimmt neben Dir gesessen und mitgelacht;-),als Du Dir das angesehen hast!
Ja ,unseren Lieben geht es jetzt gut ,daran glaube ich auch ganz fest!!!
#liebdrueck für Dich! Mona

Beitrag von skihase17 01.01.10 - 17:26 Uhr

Hallo Mona,

ich habe gestern Abend einfach losgeheult - mir war zu nichts zu Mute #heul Ich dachte an meine kleine Schwester - es tut einfach immer noch unheimlich weh!

Heute morgen um 6.45 Uhr vor 3 Monaten hat sie uns für immer *verlassen* #heul... Ich denke oft an Dich UND ich bin froh as du mir damals so lieb geschrieben hast - denn nur durch durch hatte ich das Gefühl stark genug zu sein um sie nochmal zu sehen

Ich glaube mein größtes DANKESCHÖN letztes Jahr gilt meiner Schwester Katja, mit der ich wundervolle 2 Wochen im Urlaub genossen habe und danach stehst DU *mona*...
Ich hatte nur eine Chance - und ich habe sie genutzt DANK DIR #danke!!!

So und nun AUF EIN BESSERES JAHR 2010!!!

Liebe Grüße
Sandra

Beitrag von mona98 01.01.10 - 20:17 Uhr

Hallo Sandra!
Schön dass ich Dir ein wenig helfen konnte!!:-)
Drei Monate ist wirklich nicht lange,es ist die Zeit in der einem wirklich bewust wird was passiert ist......:-(
Ich hatte in den fünf Jahren nach Marijkes Tod immer vor ,den Unfallbericht der Polizei zu lesen.Nach so langer Zeit geht das nur über Anwalt.Ich werde ihn wohl in den nächsten Tagen lesen können.Es sind wohl auch Fotos von Marijke dabei..Ich denke so werden die letzten Fragen beantwortet ,die noch offen sind.
An solchen Feiertagen fehlt sie besonders und das wird auch so bleiben! Auch wenn sieben KInder hier rumlaufen ,Marijkes Platz ist leer....:-(
Gerade hatte ich wieder Diskussion mit meinem Ältesten(19JJ.Er wollte noch zu einem Freund fahren ,etwa 20Minuten Fahrt.Die Strassen sind spiegelglatt ,ich nerve ihn mit meinen Sorgen.Jetzt sitzt er angesäuert in seinem Zimmer,ist zuhause geblieben Ich kann ihn ja verstehen ,aber die Angst ,dass ihm auch etwas passieren könnte ist einfach zu groß!Morgen werde ich ihn nicht mehr aufhalten können...
Wollen wir hoffen dass unsere Schutzengel gut auf alle aufpassen ,die uns am Herzen liegen!!
Liebe Grüße Mona