Frage zu Kümmelzäpfchen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von pladde 31.12.09 - 21:06 Uhr

Guten Abend!

Also Mia hat ganz schön Blähungen, die Hebi meinte ich solle Kümmelzäpfchen holen.

Gesagt, getan, eben wie angeordnet ein halbes Zäpfchen verabreicht.

Nu lese ich da, dass es bei Kindern unter 12 Wochen zu Atemlähmung kommen kann weil da Tollkirsche mit drin ist #schock Da steht nur nicht drin, wie lange die Gefahr besteht... weiß das jemand?

Ansonsten noch nen guten Rutsch!!!! #fest

LG, Pladde + Mia (5 Wochen)

Beitrag von ferkel.puuh 31.12.09 - 21:20 Uhr

Das kann ich dir nicht sagen!

Aber mein Sohn ist jetzt mittlerweile 17 Wochen alt und hat in den ersten 12 Wochen täglich 2 halbe Kümmelzäpfchen bekommen.
Aqlso er hatte keine Atemlähmungen davon bekommen.

Mach dir bitte nicht so nen Kopf über die Nebenwirkungen die in so ner blöden Packungsbeilage stehen.

LG und guten Rutsch!

Beitrag von aita91 31.12.09 - 21:35 Uhr

Ich habe hier noch die von Wala rumliegen und da steht drin, dass es in sehr selten Fällen zu einer vorübergehenden Veränderung der Atemfrequenz und zu Müdigkeit kommen kann. Da steht nichts von Atemlähmung!
Diese Zäpfchen donnert doch ganz Deutschland tonnenweise den Säuglingen rein. Die sind doch im Moment ganz "in", meinte auch der KiA. Ich würde mir da auch keine Gedanken machen!
Guten Rutsch!

Beitrag von dudelhexe 31.12.09 - 22:42 Uhr

Hab auch die Wala, und da stehen auch so Horrorsachen drin. Aber ich geb sogar ganze Zäpfchen. Der Arzt meint, morgens und abends ruhig ein ganzes.

dudelhexe

Beitrag von pladde 31.12.09 - 23:32 Uhr

#danke Abgeschossen ist sie jedenfalls, schläft hier wie erschlagen ;-) Ob das nun Nebenwirkungen sind oder ihre Bauchweh weg sind, keine Ahnung, jedenfalls ist sie ganz friedlich #ole

Beitrag von catwoman1976 01.01.10 - 08:20 Uhr

Wir geben die auch - hat uns echt gerettet, da sonst nix geholfen hat. Nur manchmal wirkt es wie ein Einlauf. Aber immer noch besser als wenn sie sich windet.

Geben an schlimmen Tagen ein halbes Zäpfchen am Vormittag. Dann schreit sie nicht mehr so viel und schluckt dann auch weniger Luft.

Beitrag von koerci 01.01.10 - 11:49 Uhr

Hey!! Deshalb lese ich mir die Packungsbeilage nie so ganz genau durch, denn dann könnte man gar nix mehr nehmen! Die Carum Carvi Zäpfchen sind rein pflanzlich und da passiert sicher nichts. Zumal man die Dinger meist eh nur die ersten 12 Wochen braucht...so war´s bei uns zumindest. Und wir haben fast täglich ein ganzes gegeben. Lg, Kerstin mit Inci *15.07.09