Chiaro Cedrics lange aber schöne Geburt

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von kasumsi 31.12.09 - 21:34 Uhr

Freitag der 7.11.03 frühs um 01Uhr wache ich auf. Es zerrt ganz schön im Bauchi... hmm das werden wohl Wehen sein .. freu.. schlafen kann ich net mehr bin viel zu aufgedreht und außerdem ziehts ja im Bauch. Also, ab an den Computer und nen Film angucken nebenbei mal die Abstände beobachten. Um 3 Uhr wecke ich Marco ich will in die Wanne. Die Wehen kommen so alle 15 min. Marco guckt mich mit großen Augen an als ich ihn wecke: „Hast du Wehen?“ Also, einmal baden und was ist Ruhe... super begeisternd.... oki kann ich wenigstens weiter schlafen. Marco geht um 5Uhr zur Arbeit bzw. Freitags ist ja immer Schulung. Ich ins Bett.. Um 8 Uhr wache ich auf.. wieder Wehen.. aha es soll wohl doch langsam losgehen....
Also wieder an den PC.. und den Chat nervös machen ..Gegen 10 Uhr kommt eine Freundin vorbei.. die Wehen immer noch total unregelmäßig.. mal alle 5 mal alle 15min...Wir schießen noch superschöne Bauchfotos... boah wat anstrengend mit Wehen.. doch diese verflüchtigen sich bald wieder.. toll... gegen 12.30 bringe ich sie zum Bus und laufe einen extra großen Umweg zurück.. Wehen ankurbeln... es ist 13Uhr ich bin wieder im Chat und auf einmal kommen diese Wehen schon teilweise richtig heftig und total regelmäßig alle 6 min. Binchen hilft mir beim Veratmen und beim Abstände und Länge messen.. Gegen 14 Uhr rufe ich Marco an er soll sich heme machen mir ist das unheimlich.. will net mehr alleine sein.. und das tut ja so weh.. (Hahaha) Ich veratme weiter mit Binchen... der Chat wird immer nervöser... 14.45 Uhr immer noch regelmäßig alle 6 min Wehen aber net mehr so stark glaube ich.. also wieder in de Wanne.. die Wehen werden wieder leichter eindeutig.. Mist... aber sie gehen net weg... Also warten wir erst mal mit dem KKH. gegen 16.30 hab ich die Schnauze voll ich hab wehen alle 5 min das seit fast 4 Stunden.. Es müsste reichen um dort bleiben zu können.. also nen Kumpel anrufen das er uns mal abholt und hinfährt. 17Uhr sind wir da.. meine Hebi aus dem GVK nimmt mich an.. Sie guck nach dem MuMu Finger einlegbar und Gebärmutterhals noch 1cm... grrrrrr... Also 30 min CTG.. keine einzige der Wehen zeigt dieses doofe CTG an... nix.. gar nix Nulllinie.. wir sollen wieder heme.. ich bin fertig mit der Welt ich heule.. all dieser Mist sind nur Vorwehen.. und die tun schweine weh (haha) wir laufen nach Hause... und Marco tröstet mich.. Aber ich bin mit den Nerven am Ende.. will doch endlich meinen kleinen Schatz... Ich ruhe mich zu Hause aus soweit es geht den die Vorwehen sind ja immer noch da... gegen 20 Uhr gehe ich immer noch wehend wieder in die Wanne.. Ich will endlich Ruhe oder es soll richtig losgehen... danach kriege ich richtig bösartige Wehen in saukurzen Abständen... Marco wendet sich sofort wieder an Binchen.. und ich, ich lehne über dem Sessel und weiß net mehr wo vorne und hinten ist.. veratmen krieg ich nimmer hin... Marco und Binchen bauen eine Leitung auf übers Internet das wir wie per Telefon miteinander reden können... sie hilft mir beim Veramten.. Marco wird auch eingespannt... ich krallte mich in seine Arme... dies geht ca. 3 Stunden so... die Wehen kriegen Gott sei dank längere Abstände.. es sind immer noch Vorwehen denn der Bauch wird net komplett hart... Binchen geht ins Bett und wir auch..
Samstag den 8.11.03 aber an schlafen ist bei uns nicht zu denken.. Bei jeder Wehe bäume ich mich auf gehe in den Vierfüßlerstand und veratme so gut wie ich kann... so geht das die ganze Nacht.. Gegen 7Uhr schlafe ich vor Erschöpfung ein.. aber auch nur für eine Stunde... Marco war die ganze Zeit mitwach... Ich bin mittlerweile total fertig... ich gehe mal wieder in die Wanne es wird weder besser noch schlechter... wir versuchen was zu essen und leben und wehen so vor uns hin mal mehr mal weniger regelmäßig. es ist wieder 16 Uhr immer noch wehen es hört nicht auf.. Sie kommen so alle 7-5min.. Ich will absolut nicht mehr... wir rufen wieder im KKH an... ja wir können ruhig wieder vorbei kommen.. Okay also wieder Kumpel anrufen und wieder ab ins KKH.. wir sind so gegen 16.45Uhr da.. Und wieder wird CTG geschrieben und wir erzählen nebenbei was so passiert ist.. CTG zeigt wieder ne Nulllinie... ich dachte das gibt’s net. Ich hätte mich am liebsten erschlagen.. Dann MuMu Untersuchung.. 1cm ist er auf der Gebärmutterhals ist um ein paar Millimeter verstrichen.. Na ja immerhin denk ich mir... die Hebamme überlegt was sie nun mit mir machen soll.. Ich muss zur Ärztin vor.. okay.. In der Zeit habe ich 4 heftige Wehen ich blute wie ne Sau von der Untersuchung...als ich endlich dran komme untersucht sie noch mal den MuMu .. Sie fragte nach dem vorherigen Stand und meinte na da hat sich doch schon wieder was getan.. ich vermute sie hat den MuMu etwas gedehnt so fühlte es sich zumindest an.. Wir sollen 1-2Stunden spazieren gehen und dann wieder kommen.. aber sie denkt das wird was.. ich kann wieder grinsen.. trotz Wehen! .. Also stiefeln wir los... wir wollen so lange wie möglich spazieren gehen... aber erst mal will Marco noch nenn Döner futtern.. wie pervers... na gut also erst mal zum Dönerfritzen allerdings mit Zwiebelverbot und auch Knobisoße ist verboten.. ich muss Marcos Mundgeruch schließlich noch in den Wehen und im Kreißsaal ertragen können... Danach kriege ich Hunger auf Süßes oki.. also gehen wir zur Tanke.. Die ist zwar etwas weiter weg vom KKH aber die Wehen lassen sich ja noch ertragen... Jaja das war ein großer Denkfehler.. Kaum bei der Tanke angekommen krieg ich starke Wehen im Abstand von 3-4 Minuten.. ich kaufe mir schnell was Süßes gehe noch mal fix aufs Klo und dann geht’s zurück zum KKH... das waren die längsten 20min in meinem Leben... das war echt heftig...
19Uhr sind wir endlich angekommen und wir wurden schon sehnlichst erwartet.. Die habe mich nur noch angeguckt Marco zur Aufnahme gejagt mich ans CTG gehängt und nebenbei hab ich die üblichen Fragen beantwortet.. und das CTG zeigte sogar richtige Wehen an.. man sah endlich das ich welche hatte... was war ich froh... das könnt ihr euch kaum vorstellen.. Wie sehr man sich über diese blöden Wehen freuen kann.. Als Marco wieder kam zeigte ich richtig stolz auf das CTG.. Na ja wie bekloppt Leute seien können *gg... dann die heißersehnte MuMu Untersuchung... und tadddaaa 3-4 Cm geöffnet und Gebärmutterhals weg... Jippiieeee.. Ich kriege den Einlauf (ist wirklich net schlimm!!!) und darf duschen gehen.. Marco bezieht da weile den Kreißsaal.. es ist genau der Kreißsaal den wir im GVK besichtigt hatten welch ein Zufall.. Es ist inzwischen schon 20.15Uhr... woher ich das so genau weiß?? Na ja ich habe den Febel alle 15 min auf die Uhr gucken zu müssen und das zieht sich auch noch durch bis zum Ende der Geburt.. ich hab ja auch nix besseres zu tun *gg
Tja so verbringe ich die Zeit wehend im Kreißsaal es lässt sich noch gut veratmen.. Ich hänge mich bei jeder Wehe an Marco und er atmet mit mir.. (das hilft echt gut!!) In den Pausen laufe ich im Kreißsaal rum hüpfe auf dem Peziball rum oder hänge mich ans Seil.. Gegen 21.30Uhr kommt wieder die Hebi sie will mal wieder CTG schreiben... leider besteht sie darauf das ich liege... im Liegen kam ich gar net mehr klar.. Ich kloppe nur noch auf Marco rum wenn ich ne Wehe hab da hilft auch das mit mir atmen net mehr.. ich kriegs net mehr auf die Reihe... Gott sei Dank vergingen die 30 min auch.. und ich setze mich aufs Bett ich hüpfe da drauf rum.. Hach das war gleich wieder viel besser... 22.30Uhr geht wieder die Tür auf.. Mich trifft der Schlag meine Hebi Uta aus dem GVK hat Dienst genial... Sie begrüßt mich freudig das ich mal wider da bin und freut sich das es nun wirklich los geht.. Wir tratschen kurz ich erzähle ihr wie es weiterging nach dem sie mich ja erst den Tag zuvor wieder heme schickte... dann untersucht sie den MuMu... 4cm ich krieg ne Meise... mir stehen die Tränen in den Augen ich hab langsam kaum noch Kraft und es passiert einfach nix mehr. das hätte ich net erwartet ich dachte der ist wenigstens bei 6-7cm...ich bitte Uta mir doch bitte irgendwas zu geben damit die Schmerzen etwas nachlassen damit ich mich etwas erholen kann.. Da sie ja weiß das ich 2 Tage net mehr richtig geschlafen hab ist sie sofort einverstanden... allerdings muss ich erst noch ein CTG ertragen.. wir versuchens im sitzen aber da lassen sich die Töne schlecht aufzeichnen.. also wieder liegen... armer Marco... da gab’s wieder ein paar Schläge *schäm
Nach 20min kann ich net mehr und setze mich einfach hin.. Uta ist mir net böse... und dann kommt sie die Spritze... es brannte etwas aber das war mir egal... die Spritze soll bewirken das ich zwischen den Wehen wegnicken kann und die Wehen etwas sanfter werden... Marco kriegt ein Stuhl, wo er sich hinlegen kann und so dösen wir erst mal ne Stunde vor uns hin.. Dann lässt die Wirkung leider wieder langsam nach.. aber mir geht es besser ich konnte etwas Kraft tanken...
Nach ner weiteren halben Stunde kommt Uta wieder rein es ist inzwischen schon 1.30Uhr sie guckt wieder nach meinem MuMu.. er ist fast auf es fehlen nur noch 1,5cm.. Ich freue mich wie blöde.. und doch wird mir so langsam bewusst ich kriege jetzt ein Kind.. boah das waren Gedankengänge... schaff ich das.. wie schlimm wird jetzt gleich das Pressen.. wie wird er aussehen.. schaff ich das dann auch zu Hause.. war’s nicht doch noch etwas zu früh..... tja zu spät das Kind wird bald da sein... Uta bereitet langsam alles vor. es wird alles hergerichtet für die kleine Maus... mir wird immer bewusster das der kleine gleich da ist... Uta guckt noch mal und meinte ich solle mich langsam mal hinlegen.. ich will aber net liegen also wird das Bett so eingestellt das ich sitzen kann.. Ich sitze also fast wie auf dem Gebärhocker tja und dann merke ich auch schon das die Wehen anders werden... Und dann sagte Uta ich könne ruhig mitschieben.. nach anfänglichen zögern tue ich das auch.. Okay das tut weh.. aber ich hab’s mir schlimmer vorgestellt.. doch durch die Spritze krieg ich die Presswehen nimmer richtig mit.. Uta muss mir teilweise sagen wenn ich ne Wehe habe... na ja macht ja nix... Ich schiebe und schieb und taste zwischendurch immer mal wie weit der Kopf schon ist.. Es ist Wahnsinn das Gefühl den Kopf zu merken.. die Haare... das beflügelt mich regelrecht durchzuhalten und weiter zupressen.. Uta ruft die Ärztin zur Geburt.. „in Kreißsaal 2 kommt das Kind“ ich vergesse diesen Satz nie. zwischen den Wehen frage ich Uta immer wieder ob sie dann wenn der Kopf durch ist auch wirklich den Rest macht.. was sie auch immer wieder bejaht *gg na ja man ist halt bescheuert *gg die Ärztin kommt und genau in dem Moment merke ich wie der Kopf durchtritt.. Ja ich schreie etwas... aber ich hab mich schnell wieder im Griff und schiebe fleißig weiter die Wehen ist zwar schon längst zu ende aber ich will jetzt den Kopf da raus haben.. Als ich das geschafft habe fordert mich Uta auf zu gucken.. und ich sehen wie mein Kind auf die Welt gleitet.. Es läuft alles irgendwie wie in einem Film ab.. ich bin nicht mehr richtig da... wie im Traum der kleine schreit da ist er noch nicht mal richtig auf der Welt.. vor mir liegt ein kleines Bündel mit hochrotem Kopf und weißem Körper und schreit.. Marco fragt ob er die Nabelschnur durchschneiden darf und natürlich darf er... und dann krieg ich den kleinen auf die Brust.. Was für ein Gefühl er ist ganz sauber.. hat kaum Blut an sich.. gar keine Käseschmiere... wirklich sauber.. diese kleine glitschige Bündel in meinen Armen.. Ich kann’s net beschreiben.. ich war abwesend.. wie in ner anderen Welt.. Ich kriege nur noch halb mit wie ich ne Spritze kriege zum Ablösen der Plazenta.. Dann zieht Uta auch schon an der Nabelschnur und die Plazenta kommt... das war gar nicht schlimm.. mit dem Würmchen auf dem Arm.. ich war eh abgelenkt.. Ich gucke mir die Plazenta an.. will ja wissen was mein Kind die ganze Zeit ernährt hat.. Uta erklärt uns auch alles genau... sie ist gar nicht verkalkt trotz des Rauchens während der Schwangerschaft... was bin ich froh... es ist geschafft... ich habe MEINEN SOHN auf dem Arm Marco und ich sind total angetan...
Die Ärztin und Uta gucken ob ich Verletzungen habe.. Leider hab ich 2 kleine Schürfwunden.. Es wird beschlossen das die geklammert werden... okay also kriege ich 2 Klammern gesetzt... boah das tat schweineweh, ich würde behaupten das war fast das schlimmste an der ganzen Geburt.. Hätte ich net Chiaro auf dem Arm gehabt wäre ich die beiden angesprungen... aber auch das war schnell vorbei.. der kleine suchte schon also legte ich ihn gleich mal an ebenfalls ein sehr berauschendes Gefühl... dann wurde der kleine gewogen und vermessen:

Chiaro Cedric wurde geboren am 9.11.03 um 3.19Uhr
Mit 3320gramm
49cm
und 34cm Kopfumfang

Uta packte den kleinen warm ein und Marco wich ihm nicht von der Seite und fotografierte auch fleißig. Ich lag total erschöpft auf dem Bett... hätte am liebsten sofort geschlafen.. aber wir musste ja noch 2 Stunden im Kreißsaal bleiben.. Also beschnüffelten wir uns erst mal... auch Marco hielt den kleinen und auch das fotografierte ich.. Dann hab ich mich erst mal gewaschen und angezogen.. und dann wurde weiter beschnüffelt.. Uta ließ uns alleine... aber erst fragte ich noch ob ich den kleinen dann erst mal für 2-3 Stunden den Schwestern geben kann ich wollte ja schlafen... 5.30Uhr wurde ich dann auf Station gebracht.. Die Schwestern nahmen den kleinen noch mal mit und gaben ihm das Vitamin K zogen ihn erneut um und windelten ihn.. dann bekam ich ihn wieder.. die Schwestern fragten ob ich erst mal in Ruhe schlafen will... nöööö lasst mir den kleinen da!! *gg ähmm jaa ich sag nix *gg..

Das war die Geburt von Chiaro, ich würde behaupten das es net allzu schlimm war... also ich hab’s mir schlimmer vorgestellt von den Schmerzen.. Das einzige was extrem war, war die Dauer.. durch die Vorwehen das wünsche ich keinem. Ach ja und passt ja auf das sie euch net klammern *gg

Es war wirklich ein unbeschreibliches wunderschönes Erlebnis welches ich gerne wiederholen würde.. aber das hat ja Zeit und allzu oft muss ich das auch net haben *gg

Ach ja Uta hat auch die Nachsorge übernommen.. was ja nicht von vornherein nicht klar war. Ich hab wirklich Glück gehabt... GVK Geburt und Nachsorge von ein und der selben Hebamme.. Fast wie ne Beleghebamme!! Ich bin froh das es so gekommen ist!!

Beitrag von tine.79 02.01.10 - 00:05 Uhr

Wow, was für ein schöner Bericht, als ob ich live dabei bin. Sehr schön geschrieben:-).
lg