Schweinegrippe impfung in der schwangerschaft

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von americangirl 31.12.09 - 22:17 Uhr

was denkt ihr? Ich muss sagen da ich auf der Amerikanischen base wohne is diese impfung fuer mich pflicht !

Beitrag von chopsy 01.01.10 - 06:58 Uhr

dann würde ich schauen, das den richtigen Impfstoff bekommst, ich habe es vorher im Nov machen lassen und extra einen Monat ausgesetzt!
:-D

Beitrag von hebigabi 01.01.10 - 10:09 Uhr

Vielleicht solltest du vor der Impfung ein Schreiben aufsetzen, dass die, die impfen dann auch für Spätfolgen bei dir und dem Kind - also locker auch die nächsten 20 Jahre - finanziell aufzukommen haben und dann unterschreiben lassen

Bin gespannt ob sie dann noch impfen ;-).

LG

Gabi

Beitrag von lissi2710 01.01.10 - 16:42 Uhr

Also ich gehöre hier ja nicht mehr her und bin nur durch Zufall drüber gestolpert....aber wenn ich gerade auch die letzte Antwort lese, dann muss ich auch was dazu schreiben...

Aber zuerst an Dich. Was ich an Deiner Stelle in der Schwangerschaft machen würde, das weiß ich auch nicht, das ist super schwer zu entscheiden, zumal in der Frühschwangerschaft. Lass Dich am besten von Deinem Arzt beraten! Der wird am Besten wissen, was richtig für Dich ist. Zur Zeit scheint die SG ja immerhin auch nicht schlimmer zu sein als die saisonale Grippe, sogar eher milder, und wer kümmerte sich bisher in der Schwangerschaft um die Grippe? Von daher ist das im Moment auch sicher alles halb so wild und je weiter Du in der Schwangerschaft kommst, desto mehr könnt ihr beide vertragen...ich denke da zählt einfach jede Woche! Und zur Zeit ist ja nicht viel mit SG und vielleicht bleibt das ja auch so...! Andererseits kann ich verstehen, wenn Du Dir Gedanken machst. Denn hohes Fieber in der Frühschwangerschaft ist fürs Kind unter Umständen auch nicht dolle...aber wie gesagt, lass Dich beraten von Leuten, die Erfahrung haben und die es wissen und denen DU vertraust!!!

Und sorry, aber die Empfehlung Dich vor einer Impfung für die kommenden 20 (!) Jahre absichern zu lassen ist weder hilfreich noch (meines Erachtens) sinnvoll!!!! Ich bin so genervt von "Gefühls-Beratungen", zumal wenn das von den beratenden Berufsträgern kommt. Sinnvoll und hilfreich wäre meines Erachtens, wenn gesagt würde, welche KONKRETEN Nebenwirkungen für Mutter und Kind befürchtet werden, welcher Impfstoff betroffen ist UND wegen WELCHER Inhaltsstoffe man besorgt ist und wieso. Alles andere ist, sorry, reine Polemik ohne sachlichen Hintergrund....und das hilft einfach nicht weiter, das verunsichert nur weiter!

Dir alles Gute#klee