Wie motiviert Ihr Euch?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von tweetys-mom 28.01.10 - 16:46 Uhr

Hallo zusammen!

Vielleicht geht es ja noch einigen anderen hier so wie mir:

auch 20 Monate nach der Geburt meines Sohnes halten sich die letzten Pölsterchen um Bauch und Hüfte hartnäckig. 3-4 Kilo weniger, ein wenig straffer... das wäre super.

Aber irgendwie schaffe ich es nicht, regelmäßig etwas dafür zu tun. Ich gehe einmal die Woche zum Pilates, aber das reicht natürlich nicht, um wirklich etwas zu verändern...

Dabei würde mein Mann mir das durchaus ermöglichen und in der Zeit auf den Junior aufpassen.

Es liegt an MIR!

Ich fühle mich oft durch den Alltag mit Kleinkind so entkräftet und ausgepowert, dass ich es abends einfach nicht mehr schaffe, mich aufzuraffen. Ich sehne mich dann nur noch nach meinem Sofa!

Gerade jetzt im Winter ist das noch schlimmer.

Aber auf der anderen Seite frusten die Extra-Pfunde.

Fällt es Euch auch oft so schwer, noch zu sporteln? Wie überwindet Ihr Euren Schweinehund?

Beitrag von simone_2403 28.01.10 - 17:03 Uhr

Hallo

Mit einer guten Freundin die mir.wenns nötig ist,mal kräftig in den mopsigen Hintern tritt #hicks

lg

Beitrag von celi98 28.01.10 - 17:06 Uhr

hallo,

immerhin gehst du einmal die woche. ich hab in der ersten zeit gar nichts gemacht. mein freund kam auch nicht immer pünktlich von der arbeit, da blieb nichts übrig. seit sarah im kindergarten ist, gehe ich schwimmen, aber auch das schaffe ich nicht jede woche, weil ich manchmal doch noch zu tun habe (ich arbeite wieder).

insgesamt habe ich aber festgestellt, dass es mittags einfacher ist, sich aufzuraffen und etwas für sich zu tun. die auszeit tut sogar gut. vielleicht hast du die möglichkeit, deinen kleinen mal mittags abzugeben und dann was zu machen. schwimmen ist da bestens geeignet, weil eine halbe stunde da mehr bringt, als zwei stunden kurse.

übrigens: mich stört weniger, das bisschen zu viel. schlimmer finde ich eher, dass ich meinen bauch nicht wegbekomme. ich fürchte, der bleibt einfach ausgeleiert. das frustet.

lg sonja und sarah (2j)

Beitrag von marathoni 28.01.10 - 18:31 Uhr

...wenn es so schlimm ist wie du sagst:
Hänge dir ein Fast- Nackt- Bild von dir ( Unterhose und BH kannste anlassen ) an den Kühlschrank oder an die Tür zur Speisekammer.
Wirkt eigentlich immer !!!

Beitrag von miriamama 28.01.10 - 20:18 Uhr

FOLTER!!!!!!

;-)

würde ich NIEMALS machen! Es laufen ja auch noch andere Menschen in der Küche rum.... #schock

Beitrag von marathoni 28.01.10 - 21:35 Uhr

...genau...deshalb ja mit Slip und BH. Das geht dann schon, oder ??!!;-)

Beitrag von miriamama 29.01.10 - 10:54 Uhr

............bei mir nicht.................#schwitz