Mönchspfeffer / Biofem zur Zyklusverkürzung?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von apfelschorle81 28.01.10 - 17:18 Uhr

Hallo liebe Mädels, :-)

könnt ihr mir sagen ob Mönchspfeffer bzw. Biofem etwas bringt um den Zyklus zu verkürzen? Ich habe vor einem Jahr die Pille abgesetzt und meine Zyklen waren immer extrem lang bis zu 49 Tagen. :-( Mit dem schwanger werden hat es daher leider auch immer noch nicht geklappt... #schmoll

Lieben Dank & Gruß :-)

Beitrag von malzbier75 28.01.10 - 17:21 Uhr

MöPf wirkt sich u.U. auf die Eireifungsphase aus, verlängert also die TL und verzögert den ES (das ist natürlich nicht bei jedem, aber oft so). Deshalb ist er bei langen Zyklen nicht zu empfehlen, ohne vorherige Absprache mit einem Arzt sowieso nicht.

Beitrag von yvonne1002 28.01.10 - 17:25 Uhr

Also ich nehme auch Biofem, hab es von meiner FÄ bekommen...

Bei mir hat sich der Zyklus erst verkürzt, dann aber wieder eingependelt...

Soll den Zyklus ja auch regulieren, entfaltet die volle Wirkung aber wohl auch erst nach 3 Monaten...

LG!!!

Beitrag von fraeulein-pueh 28.01.10 - 18:00 Uhr

Möpf wirkt allgemein zyklusregulierend. D. h. man kann ihn bei zu langen und bei zu kurzen Zyklen nehmen. Viele hier raten zu einer Rücksprache mit dem Arzt - als ich meine FÄ wegen Möpf gefragt hab, meinte sie, ich solls einfach mal versuchen, dann seh ich eh, wie ich drauf reagier, da das oft von Frau zu Frau unterschiedlich ist.

Also: Versuch macht kluch.