Säugling und KiGa-Kind- Ansteckung...???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von diva71 28.01.10 - 17:36 Uhr

Huhu,
wie läuft das bei Euch mit Säugling und Kindergartenkind?
Mache mir schon so meine Gedanken-die "Großen" bringen ja ständig was mit nach Hause-stecken sich die Kleinen immer an?
Wie ist das bei Euch?
Danke,Alex


Beitrag von danyy27 28.01.10 - 18:08 Uhr

nein , das ist zumindest bei uns nicht der fall

lg dany

Beitrag von sohnemann_max 28.01.10 - 18:10 Uhr

Hi,

so lala.

Unsere Maus ist schon deutlich öfters "krank" als unser Erstgeborener in dem Alter.

Sie kriegt schon mal schneller Schnupfen und Husten als Einzelkinder.

Muss dazu sagen, dass sie aber selbst auch schon 2 mal die Woche für 5 Stunden in die Krippe geht.

Kann also auch sein, dass sie sich dort ansteckt.

Generell würde ich schon sagen, dass die kleinen häufiger (auch bei Bekannten) etwas abbekommen - gerade durch die Geschwisterkinder.

Liebe Grüße
Caro mit Max 5,5 Jahre und Lara 8 Monate

Beitrag von darkblue6 28.01.10 - 18:41 Uhr

Hallo!

Unsere Große war in den ersten Monaten eigentlich nie krank, sie hatte "nur" Windpocken, die sie sich von ihrer Cousine (Kiga-Kind;-)) eingefangen hat.

Seit September 09 geht sie in den Kiga und seit ein paar Wochen ist sie dauerverschnupft, teilweise auch mit Husten.

Der Kleine ist jetzt knapp 3 Monate alt und hatte (obwohl voll gestillt) auch schon 1x Husten und immer wieder mal Schnupfen. Ich gehe stark davon aus, dass er sich einfach bei seiner großen Schwester ansteckt. Aber naja...vielleicht ist der dann schon etwas abgehärtet, wenn er selbst in den Kiga geht:-p

LG,
darkblue

Beitrag von 19jasmin80 28.01.10 - 18:52 Uhr

Na die Kleinen können sich genauso anstecken wie unsereins auch. Muss man eben etwas Acht geben.

Beitrag von liesschen_1980 28.01.10 - 18:58 Uhr

Hallo,
ja, bei uns ist das leider so...
Der Kleine ist seitdem er zu Hause ist ewig verschnupft oder hustet. Einmal hatte er schon eine obstruktive Bronchitis (Weihnachten).
Ich bin quasi Dauergast beim Kinderarzt.
Aber bis auf die bronchitis wars bislang immer eher harmlos und die Kinderärztin meinte, dadurch, dass er sich die erste Erkältung schon so 'jung' (war jedenfalls noch vor der U3) eingefangen hat, haben wir mehr oder weniger den ganzen Winter damit zu kämpfen. Kommt daher bestimmt auch auf die Jahreszeit an.
LG Anne

Beitrag von miau2 28.01.10 - 19:06 Uhr

Hi,
klares Ja von uns. Trotz voll stillen hat unser Kleiner jede Erkältung, die Max heimgebracht hat übernommen - nur bekommt er immer gleich eine Bronchitis dazu.

Aber meine KiÄ macht mir Hoffnung, dass er dann weniger krank wird, wenn er selbst in Krippe oder KiGa kommt.

Das einzige, was Sebastian nicht übernommen hatte war der heftige Magen-Darm-Infekt von Max (wir waren alle krank -außer dem jüngsten). Ob da jetzt Sebastians Rotha-Impfung geholfen hat oder nicht werden wir nie wissen - aber ich bin froh, dass er es nicht auch noch bekommen hatte.

Viele Grüße
Miau2