Geht ihr auf Ursachen-Suche?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von schnuppell 28.01.10 - 17:53 Uhr

Nach der FG überlege ich, ob ich mich und meinen Mann mal durchchecken lasse... Meine FA sagt, dass dies nicht nötig wäre, da die Wahrscheinlickeit einer "Laune der Natur" einfach sehr sehr groß im Gegensatz zu einem "Problem" bei meinem Mann oder mir sein würde. Daher werden histologische Untersuchungen ja auch erst nach der 3. FG unternommen... Dennoch... Wenn ich etwas machen kann, um mir eine solche Erfahrung künftig zu ersparen, dann möchte ich das eigentlich schon machen... Wie seht ihr das? Lasst ihr etwas untersuchen? Wenn, was wird untersucht? Spermiogramm beim Mann, Untersuchung auf Gerinnungsstörung bei mir? Meint ihr, ich dreh durch und übertreibe total?

Danke für eure Antworten...

Beitrag von stefanie1975 28.01.10 - 18:43 Uhr

du drehst nicht durch....klar das du angst hast.

ich hatte ende nov. eine AS und habe mich nicht untersuchen lassen. bei vielen klappt es ja beim nächsten mal. ich schätze, wenn es mir ein zweites mal passieren würde, wäre es etwas anderes. aber die angst das ich nochmal eine fehgeburt haben werden ist trotzdem riesengroß...ich glaube sie würde auch trotz untersuchung da sein.

Beitrag von kleines-84 28.01.10 - 18:45 Uhr

Hallo erst mal,

ich war heute zum Kontroll Termin bei meiner FA sie hat mir 2 Überweisungen gegeben 1mal für einen Humangenetiker und 1 für die Gerinnungsambulanz. Sie meinte das sie zwar nicht glaubt das was nicht stimmt aber sicher ist sicher ich hatte allerdings 2 FG´s innerhalb von 1 Jahr.
Ich will auf jeden Fall wissen ob etwas nicht stimmt die 1ste FG war in der 6 SSW die 2te in der 12 SWW wenn ich das nicht durchcheken lasse hätte ich viel zu viel Angst das sowas nochmal passieren könnte vielleicht kann man dem ja vorbeugen?! Aber bei 1 FG ist es vielleicht doch etwas früh?!

Wünsch dir viel Glück egal für was du dich entscheidest. Aber lass dich nicht verrückt machen!

lg Sylvi

Beitrag von ballroomy 28.01.10 - 20:18 Uhr

Hallo,

wir haben ja schon einen Sohn, gehe daher davon aus, dass bei uns alles in Ordnung ist.
Wir lassen aber eine Obduktion machen (stille Geburt in der 19.SSW)
Das Ergebnis steht noch aus.

Hätte ich eine weitere FG würde ich mich aber sofort checken lassen und nicht erst abwarten, bis es ein weiteres Mal passiert.


Alles Gute und eine #kerze für Dein #stern

ballroomy mit Vincent an der Hand und Carl im Herzen

Beitrag von dono1 28.01.10 - 21:31 Uhr

Wir hatten 2 Fehlgeburten. Juli `08 in der 13.Woche und Dezember `09 in der 12.
Ich habe am Montag einen Termin bei meinem neuen Arzt.
Hatte meine letzte Ärztin auch gefragt, was man machen kann, untersuchen lassen sollte etc.
Und was kam ? Nichts, keine Reaktion. Keine Antwort auf meine Fragen. Nach der 2.AS war ich 2 Wochen zu Hause und hatte dann um noch eine Woche Krankschreibung gebeten. Da wurde ich schon halb angeblafft, dass das so ohne Weiteres nicht möglich wäre. Ich fühlte mich so unverstanden und war wirklich am Boden zerstört. Ich wollte mich doch nicht vor der Arbeit drücken...
Der neue Arzt hat einen sehr guten Ruf, die neuesten Geräte
und ich erhoffe mir jetzt ein paar Antworten.
Jedenfalls werde ich mich jetzt komplett durchchecken lassen. Ein 3.Mal möchte ich das nicht erleben!!

Beitrag von zora219 29.01.10 - 17:21 Uhr

Hallo!

Hatte am Montag die zweite FG. War Anfang 6.SSW.
Die erste FG war Januar 2009 Anfang 7.SSW. Haben also dazwischen 1 Jahr gebraucht um überhaupt wieder schwanger zu werden.
Bin so schrecklich enttäuscht. Habe mir beim positiven SST gedacht, dass es diesmal ganz bestimmt gut geht...

Meine Frauenärztin will jetzt erstmal meinen Hormonstatus überprüfen. Sie vermutet eine Gelbkörperschwäche. Und ich bin froh, dass sie der Sache nachgeht. War heute schon zur Blutabnahme. Dann nochmal in 15 Tagen.

Hab das Gefühl, dass selbst wenn ich schwanger werde es sowieso wieder nicht halten kann.
Da kann mich für blöde halten wer will.

Nach der ersten FG hab ich mir noch keine Gedanken gemacht und fest daran geglaubt dass das nächste mal bestimmt klappt. Aber nach dem zweiten Mal jetzt muss ich auf Ursachenforschung gehen. Ich will wissen woran ich bin. Ich könnte es nicht nochmal ertragen.

Ich wünsch dir aber ganz arg, dass es beim nächsten mal klappt! #liebdrueck

Zora

Beitrag von loonis 29.01.10 - 19:50 Uhr




Ich hatte 4 frühe FG ...
Ich durfte "schon" nach d. 2.FG zur humangenet. Beratung...
Die haben dort wirkl. was gefunden ,ich habe eine Gerinnungsstörung ,bin auch noch gleich doppelt vorbelastet ...musste dann ASS 100 nehmen u. Heparin zusätzl. spritzen...
Die 3.SS ging gut aus ...danach leider wieder 2 FG trotz Blutverdünnungsmittel ...die SS danach verlief wieder gut.

Ich drücke Dir ganz dolle d. Daumen!!

LG Kerstin

Beitrag von klaerchen 30.01.10 - 15:35 Uhr

Mir hat eine Bekannte erzählt, dass sie 2 FG hatte (das war allerdings schon Anfang der 90er, jetzt hat sie zwei gesunde pubertierende Mädels). Als Arztfrau mit vielen Ärzten in der Bekanntschaft ist sie direkt zu den entsprechenden Ärzten und hat sich durch checken lassen. Eine Umweltmedizinerin hat eine hohe Konzentration von irgendwelchen Umweltgiften im Blut hatte. Darauf hin wurde ALLES in ihrer Umwelt auf diese Substanz überprüft, ohne Erfolg. Als sie dann umziehen mussten (neue Stelle des Mannes), blühten plötzlich ihre kümmerlichen Pflanzen und sie wurde schwanger.

Warum also nicht alle Register ziehen! Die Entscheidung, ob du das jetzt machst oder später musst du treffen!