zurück aus dem KH

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von lilly1985 28.01.10 - 18:46 Uhr

#heul ich will das alles endlich ein ende hat, aber nein bei mir kann nachdem ich schon mein Baby gehen lassen musste nichts aber auch garnichts irgendwie gerade laufen... die wollten mich direkt da behalten aber ich konnt nicht muss mein Sohn unterbringen und versorgung für mein vater sichern, ich muss Morgen früh zur Hysteroskopie und dann wird dabei entschieden was weiter passiert, im schlimmsten fall wach ich auf und meine Gebärmutter ist nicht mehr da.... Ich habe solche Angst, wieso hat mein FA die ganze Zeit nichts gemacht? Er wusste von den Schmerzen und den starken Blutungen.
Die Blutungen sind so stark das ich Pampers mitbekommen habe.
Ich habe solche angst Morgen aufzuwachen und ich bin nun 500km von zu Hause weg und mein schatz kann nicht da sein wenn ich wach werde.

ich werde sicherlich die ganze nacht nicht schlafen und heulen.
Danke für die netten nachrichten, ihr baut mich echt auf in der Zeit wo ich so weit weg von zu hause bin

Danke#blume

Beitrag von syldine 28.01.10 - 18:50 Uhr

wir gehen doch jetzt mal alle vom Besten aus und drücken dir ganz feste die Daumen - was meinten denn die Ärzte, woran es liegt?
LG
Sylvia

Beitrag von lilly1985 28.01.10 - 19:02 Uhr

die haben mir nichts genaues gesagt es könnten verletzungen oder so sein, ich war so verstört ich habe kaum zugehört.

Beitrag von ballroomy 28.01.10 - 19:12 Uhr

Das ist nicht schön! Ich drück Dir die Daumen, dass Du es bald überstanden hast!


Alles Gute
ballroomy mit Vincent an der Hand und Carl im Herzen

Beitrag von divimari 28.01.10 - 19:19 Uhr

Liebe lilly,

ich kann Deinen Schmerz und Deinen Kummer so gut verstehen und nachvollziehen.
Habe ich doch selber gerade Angst gehabt meine Gebärmutter und meinen linken Eileiter zu verlieren.

Liebe Lilly, es wird alles gut. Die Ärzte mußten Dich über alle Konsequenzen und Gefahren aufklären, dies heißt aber nicht, daß dies auch eintritt. Versuche ruhig zu bleiben (ich weiß, leichter gesagt als getan) und versuche Deinem Körper zu vertrauen. Die Ärzte werden morgen alles tun um Dir zu helfen. Und Dein Schatz wird in Gedanken ganz fest bei Dir sein.

Ich werde Dich morgen auf jeden Fall ganz fest in meinen Gedanken behalten und Dir meine ganze Kraft schicken. Du schaffst das! Daran habe ich keinen Zweifel!

Ich drücke Dich ganz fest und bis bald #liebdrueck

Liebe Grüße
Marion

Beitrag von lilly1985 28.01.10 - 19:38 Uhr

Danke für dein so tollen Zuspruch.
Es ist immer schön zu wissen das man doch nicht so alleine ist. Es ist toll wieviele Netter und so toller menschen hier sind und einen immer aufbauen.

danke

ich wünsche auch dir das bei dir alles so läuft wie du es dir wünscht, vom ganzen Herzen

Beitrag von divimari 28.01.10 - 19:51 Uhr

Danke Dir #blume

Melde Dich, wenn du zurück aus dem KH bist. Wir wollen doch alle wissen wie es Dir geht.

Beitrag von kaktus74 28.01.10 - 20:16 Uhr

hallo

ich drücke dir für morgen auch ganz fest die daumen und hoffe das ales gut wird. aber denek dran wenn es schlimmer wird oder schmerzen bekommst dann geh noch in der nacht ins kranenhaus

lg kaktus

Beitrag von buzzfuzz 28.01.10 - 21:11 Uhr

alles alles alles gute #liebdrueck