Intrum Justitia

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von maja0009 28.01.10 - 18:54 Uhr

Guten Abend,

ich habe folgendes Anliegen:

Und zwar hat mein Freund heute eine Mahnung bekommen von einem Inkassounternehmen das sich Intrum Justitia nennt. Er hat zuvor nie eine offene Rechnung erhalten die er bezahlen solle und der offene Betrag soll aber von 2005 sein sprich 5 Jahre alt.

Nun wollte ich hier mal fragen ob jemand Erfahrung mit dieser angeblichen Firma gemacht hat? Hab mich auch schon ein bisschen im Netz schlau gemacht, wo viele schreiben, dass es eine Abzocke ist.

Was tun? Betrag zahlen ja oder nein? Sind immerhin fast 100Euro, wobei nichtmal dabei steht wofür er das bezahlen sollte.

Danke schonmal für Antworten.

Lg Maja

Beitrag von maja0009 28.01.10 - 18:55 Uhr

Ach mist ich hoffe das passt überhaupt hier rein in Internet #schwitz

Beitrag von wirsindvier 28.01.10 - 21:28 Uhr

Hallo

um sicher zu gehen, wende Dich an den Verbraucherschutz.
Die können dir zu 100% sagen ob es eine Abzocke ist oder wirklichkeit.
Im moment ignorieren und sobald Du antwort hast vom Verbraucherschutz, weißt Du ob Du es zahlen sollst oder wegschmeißen darfst

lg

Beitrag von myimmortal1977 28.01.10 - 22:45 Uhr

http://www.tutsi.de/gez-mahnung-von-intrum-justitia-vorsicht-abzocke-nicht-bezahlen/2009/11/18/tutsi-blog-aktuell/

Lese mal hier. Ich würde erstmal nicht zahlen ABER auf alle Fälle einen Anwalt um Rat fragen.

Es KANN ein Fake sein, muss aber nicht. Aber zahlen so würde ich nicht.

LG Janette

Beitrag von dreamer87 29.01.10 - 00:15 Uhr

Hallo,

soweit ich weiß, müssten die Schulden verjährt sein, wenn kein Vollstreckungsbescheid vorlag innerhalb der Verjährungsfrist.
Informiert euch und zahlt lieber erstmal nicht.

LG Anja

Beitrag von pamelamaria 29.01.10 - 06:25 Uhr

Ich würde denen einen netten Brief schreiben und darauf hinweisen, daß diese Forderung verjährt ist (sofern diese nicht tituliert wurde). Dann hat sich die Sache erledigt oder ihr solltet zu einem Anwalt.

LG Pamela