Es ist kein Helicobakter, aber was habe ich blos.... :-(

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von mausmadam 28.01.10 - 18:57 Uhr

Man soll soetwas nicht denken, aber ich habe so gehofft, dass der Atemtest positiv ausfällt, damit ich endlich Medikamente bekomme.

Aber er war negativ und ich bin fertig. 3 Ärzte wissen nicht, was ich habe und ich quäle mich damit rum :-(



Es fängt immer damit an, dass ich Sodbrennen bekomme und dann sehr sehr viel aufstossen muss. Irgendwann schmeckt und riecht dieses aufstossen nach fauligem Ei, sogar andere können das riechen.
1-2 Tageland geht das so, dazu kommen heftigste Krämpfe in der Magengegend, alles fühlt sich aufgebläht und heiss an, dazu kommen diese Stichartigen Schmerzen.


Dann gehen die Bauchkrämpfe weiter in den unteren Bauch um den Bauchnabel herum und nach 3-4 Tagen bekomme ich heftigsten Durchfall mit schlimmen Krämpfen und Schweissausbrüchen.


Was kann das bloss sein?

Mein Arzt weiß nicht weiter :-(

Beitrag von sternenseherin 28.01.10 - 19:18 Uhr

Hast Du Dich schon mal auf Gallensteine untersuchen lassen?
Ich hatte bei Gallenkoliken mehr Schmerzen in der Magengegend als in der Gallengegend.Auch Sodbrennen hatte ich oft.
Gute Besserung und alles Gute
Gruß,
Tina

Beitrag von mausmadam 28.01.10 - 19:30 Uhr

Es ist Ultraschall gemacht worden, da waren keine Steine zu sehen.
Trotzdem Danke für die Antwort.

Beitrag von schnuffinchen 28.01.10 - 19:38 Uhr

Mein Tip ist auch Gallensteine - vor allem die Krämpfe sowie der Durchfall sprechen dafür.

Ach ja, und dass auf dem US nichts zu sehen war, sagt GAR NICHTS.

Mein Mann hatte auch Gallenkoliken, das wurde als Magenschleimhautentzündung abgetan "Stellen Sie sich nicht so an, das tut nicht so weh.". Auf dem US war nichts zu sehen, also wieder nach Hause...

Die Gallensteine haben sie erst beim MRT entdeckt, als er mit komplett gelber Haut und Augen sowie schwer entzündeter Galle, Leber und Bauchspeicheldrüse per Krankenwagen eingeliefert wurde.


Soviel also zu "auf dem US waren keine Steine zu sehen"!

Beitrag von .manduca. 28.01.10 - 19:59 Uhr

Wurde mal nach der Bauchspeicheldrüse gesehen?

Beitrag von mausmadam 29.01.10 - 00:22 Uhr

Danke für eure Antworten.

Der Gallengang war erweitert, aber laut meinem Arzt, weil ihc einen komplett leeren Magen hatte. Die Gallenblase war auch vergrößert.

Bauchspeicheldrüse weiß ich nicht.

Was mich wundert: Es kommt immer phasenweise, zwischendurch habe ich immer 2-4 tage, wo es mir fast gut geht und dann fängt der ganze Spaß wieder von vorne an :-(
Und immer der gleiche Ablauf.

Beitrag von knuddelmaus310 29.01.10 - 13:00 Uhr

wurde denn mal eine magenspiegelung gemacht?

bei meiner mutter war der atemtest auch negativ und bei der magenspiegelung kam das dann raus des es doch helicobacter ist.

lg und gute besserung

Beitrag von mausmadam 29.01.10 - 13:32 Uhr

Nein, dass wird aber wohl bald kommen.

Echt? Der Atemtest war negativ und sie hatte doch die Bakterien?!

Wie ist das möglich?

Beitrag von -catwoman- 29.01.10 - 14:32 Uhr

so weit wie ich weiß kann man diese bakterien auch im blut nachweisen... bei mir wurde aber eine spieglung gemacht, genau mit deinen symptomen... ich hatte diese bakterien und mein magen schließt nicht mehr richtig. habe daher immer noch ab und an diese beschwerden. man kann jedoch dageben tabletten oder magengel nehmen.

gute besserung ;)

Beitrag von woodgo 29.01.10 - 15:31 Uhr

Hallo,

wurde denn mal ne Magenspiegelung gemacht?
Ich habe chronische Gastritis, verursacht durch Sodbrennen, meine Klappe zwischen Magen und Speiseröhre bleibt nicht geschlossen. Und wenn ich meine Medikamente nicht nehmen, habe ich bald Sodbrennen und danach diese Bauchschmerzen, erst im Magen, dann geht alles Richtung Darm und dann Durchfall. Aber mit meinen Medikamenten lebe ich sehr gut.

LG

Beitrag von maeusl99 30.01.10 - 17:21 Uhr

Hallo Du,
es könnten durchaus Bakterien sein, oder ein Pilz?!
Habe deine Krankheitsgeschichte nicht ganz mitbekommen, welche Untersuchungen sind schon gemacht worden ?
Diese Symptome kann auch ein Darm, der aus dem Gleichgewicht gekommen ist, hervorrufen.
Lg und gute Besserung
Anne