Bin ich normal oder bescheuert?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von buzzfuzz 28.01.10 - 19:20 Uhr

Hallo

ich habe gerade eben im Post weiter unten in dem es um Dezembersternenmamas geht geantwortet. Dort wird gefragt wie es uns geht und soweiter...

Ich habe dort wahrheitsgemäß geantwortet.

Ich habe eben halt geschrieben,dass es mir echt gut geht und das ich schon im ersten ÜZ bin und ich zwar noch dran denke aber nimmer weinen muss.

Ist das normal,das ich nach nur knapp 2 monaten nach der ELSS nimmer trauer bzw kaum noch drüber nachdenke??

ich meine ich denke hin und wieder mal dran,wie es jetzt wäre und ob ich jetzt schon eine leichte Kugel hätte oder sowas,aber ansonsten geht es mir schon echt prima.

Ist das normal? oder mient ihr ich bin verrückt oder sowas?
Wie lange wart ihr denn fertig danach und ab wann wart ihr quasi soweit wie ich,dass ihr es schon abgeschlossen hattet??

habe zwar schiss,dass es mir wieder passiert,aber das ist ja denke ich auch normal.Dennoch schaue ich nur noch nach vorne und nicht nach hinten.
Ist das so ok,oder meint ihr das ist unnormal?

Diana

Beitrag von leonie-emily 28.01.10 - 19:44 Uhr

Keine Angst, du bist normal. Jeder verarbeitet so etwas anders.

Bei meiner ersten FG ging es mir nicht gut aber es war ok. Die SS kam auch ungeplant.
Bei meiner zweiten FG ist die Welt untergegangen weil es geplant war und ich mich sofort gedanklich versteift habe, dass diesmal alles gut ist.ich bin trotzdem sofort wieder in den nächsten ÜZ.
Bei der dritten FG Ging es mir sehr schlecht aber immer noch besser als bei der zweiten, weil ich mich diesmal Gedanklich nicht gleich so versteift hatte und auch da bin ich sofort in den nächsten ÜZ.

Das ist dann auch gut ausgegangen und ich habe Juli 09 meine zwite Tochter bekommen.

Als sie 9 Wochen war bin ich wieder Schwanger geworden. Nicht so ganz geplannt (verhütungspanne) aber ok. Aber es sollte nicht sein. Diese FG habe ich am besten und schnellsten verabreitet. Aber das liegt denke ich daran, dass ich jeden Tag die kleine sehe und mir dann einfach denke was für ein wunder nach 3 Fg und noch ein Kind so schnell hintereinander wäre sehr stressig geworden. Ich hätte es sehr gerne behalten. Aber ich denke einfach immer an den stress wenn ich dran denken muss und das hilft sehr.

Viele Denken jetzt bestimmt, wie kann man so schnell wieder sex nach einer FG haben (Halten mich bestimmt auch nicht für normal) aber mir hat dieser weg geholfen.
Du siehst also, normal liegt im auge des betrachters.

Beitrag von buzzfuzz 28.01.10 - 19:49 Uhr

HI

danke für deine antwort.Da hast du ja auch eine ganze menge mit gemacht. Aber der wunsch nach dem Kind war ja gross und ich wollte auch wieder los legen sobald die mens da war. Nun war ja am Dienstag soweit,meine mens kam und nun bin ich im ersten ÜZ und komme damit gut klar. Nur dachte ich,es wäre nicht mehr normal...weil eben viele mit denen ich drüber rede als unnormal nehmen:-(

Diana

Beitrag von schnuze 28.01.10 - 19:48 Uhr

Hallo,

wenn Du bescheuert wärst, wär ich es auch, aber ich glaube - nein, ich weiß wir sind normal!

Hatte auch eine ELSS, im Nov., ich denke auch noch viel dran, vor allem weil meine beste Freundin schwanger ist und wir wären nur vier Wochen auseinander gewesen. Und wenn ich sie sehe ist es schon heftig, vor allem wenn ich den Bauch sehe und mir dann denke, so könnte ich jetzt auch aussehen.

Aber wie du schon sagt - nach vorne schauen, nicht nach hinten. Und alles hat seinen Sinn (leider).

Und wir sind auch schon wieder fleißig am üben.

Liebe Diana - 2010 wird unser Jahr.

LG Katja

Beitrag von buzzfuzz 28.01.10 - 19:51 Uhr

HI ja das bei dir ist ja echt blöde:-( also das du nun auch siehst wie es deiner freundin ergeht so gut und so kugelig...

aber wie du sagst,es wird unser Jahr 2010:-)

ich drücke dir die daumen,seit wann übst du wieder?


LG Diana

Beitrag von schnuze 28.01.10 - 20:24 Uhr

Naja, der Arzt hat gesagt wir sollten 3, 4 Zyklen warten, aber ich bin der Meinung, mein Körper weiß wann er wieder schwanger werden kann, und wer sagt auch das es gleich wieder klappt. So sind wir jetzt im 2. ÜZ, wobei ich diesen Monat glaub ich wieder abhaken kann, hab denn vollen Schnupfen und heute ist der 16 ZT, wir haben zwar fleißig Bienchen gesetzt und Medis nehm ich vorsichtshalber auch keine, aber ich hab dieses Monat irgendwie ein schlechts Gefühl. Persona mach ich erst wieder seit diesem Zyklus, Tempi messen mach ich nicht und dann war der letzte Zyklus auch noch 35 Tage. Seit ich denken kann kam meine Mens immer nach 30 Tagen, vielleicht mal +/- 1 Tag.
Dann sitzt da immer der blöde Gedanke im Hinterkopf "Du hast nur noch einen EL!!!!!" - Manchmal sind die Tage zum #aerger.
Oje, jetzt hab ich mich aber ausgelassen, sorry für´s zutexten.

LG Katja

Beitrag von buzzfuzz 28.01.10 - 20:37 Uhr

du textes mich och nciht zu:-)#liebdrueck

immerhin haben wir das sele durchgemacht...

ich habe auch nur noch eine Seite zum SS werden und weiss nicht wie lange es nun dauern wird,daher habe ich gesagt,dass ich nun nach dieser mens wieder beginne zu üben. Also bin jetzt im 1ÜZ:-)

Denn auch wenn der Doc meinte man sollte lieber 2 zyklen warte,aber ich hatte ja nach der op schon blutungen und nun dann jetzt meine mens.... also wie ich jetzt die länge errechne weiss ich grad nicht.
Von der op aus gesehen waren es nun 40 tage. Von der blutung nach der op aus gesehen nur 37 tage....

aber miene mens früher war immer so 28-31 tage.

habe javon Januar 2007 bis april 2009 mit der 3monatsspritze verhütet und nach der letzten spritze dauerte es 45 tage bis miene erste mens mal kam. und dann regelte es sich bei 28-31 wieder ein. und im 4ten ÜZ war ich ss.

Aber mit einem EL wird es sicher länger dauern oder?

diana

Beitrag von schnuze 28.01.10 - 20:46 Uhr

Ich hoffe nicht, das es länger dauert! Daran denke ich nicht. Manchmal mach ich mir nur Gedanken falls es doch bald klappt, ob das meine Narbe aushält! Mir wurde zuerst ein Bauchspiegelug gemacht (Narbe Nr1, um die ich mir weniger Sorgen mache) dann hat man festgestellt das der doffe EL geplatzt war und mußte meinen Bauch aufschneiden (sorry) wie bei einem KS.

Mit dem Berechnen der länge deines Zyklus kann ich dir leider nicht weiterhelfen, sorry

LG Katja

Beitrag von buzzfuzz 28.01.10 - 21:00 Uhr

na ich hoffe auch nicht,dass ich lange brauche...immerhin habe ich es mir für 2010 es fest vorgenommen*gg*

Oh je eine KS narbe? da habe ja echt dann glück gehabt mit meinen 3 kleinen stellen....und ich heule rum,dassich angst habe,dass das dann auf geht,wenn der bauch dann wächst..hehe bin ich ängstlich .....peinlich oder?

naja ich warte mal ab was meine länge macht....

Beitrag von blahblah 28.01.10 - 20:15 Uhr

Ich denk auch das ist normal.
Ich hatte letztes Jahr Juli in der 8 SSW ne FG und bin eigendlich drüber weg, klar wars ne schwere Zeit aber ich bin dann im Oktober so weit gewesen das ich gesagt hab gut ok gibt kein Kind mehr.
Dennoch denke ich heute wiedermal oft dran und wünsche mir doch noch ein Kind.
Keine Ahnung irgendwie total zwiegespalten.
LG und alles gute
#bla

Beitrag von buzzfuzz 28.01.10 - 20:30 Uhr

hi

naja angst vor dem SS werden habe ich nicht gerade,nur etwas schiss das es wieder schief gehen wird:-(

Aber das denke ich geht mit der zeit auch wieder weg.

Ich wünsche,dir dass du dich doch noch soweit wieder fängst,dass du es nochmal versuchst.

Alles gute

Diana

Beitrag von sonnen_schein 28.01.10 - 20:23 Uhr

Hallo Diana,

willkommen im Club. Nach meiner MA im Mai ging es mir auch erst gar nicht sooo schlecht. Ich war sehr, sehr zuversichtlich, das alles seinen Grund hat und dass ich bald wieder schwanger sein werde. Ich war sehr optimistisch.
3-4 Monate nach der MA ging es mir immer beschissener. Ich stellte alles und jeden in Frage, fragte mich jeden Tag nach dem WARUM. Es wurde immer schlimmer. Im Oktober war es dann so weit, dass ich am liebsten morgens gar nicht mehr aufgestanden wäre. Zum Glück bin ich dann in die Kur gefahren, da wurde es wieder etwas besser. Und besser geht es mir, seit dem ich den eigentlichen ET (09.12.) überstanden habe.
Momentan sind wir in einer Kiwu-Klinik in Behandlung. Es wird wohl der letzte Zyklus des Übens sein, danach muss ich, von mir aus, einfach eine Pause einlegen, ich kann nicht mehr.
Im April steht noch die Beerdigung an. (Musste verschoben werden, wegen der Kur).

Also leider muss ich feststellen, dass ich meine Trauer am Anfang nicht zugelassen und verdrängt habe, mir was vor gespielt habe. Und dann kam es später knüppel dick.
Jeder verarbeitet es anders, mein Weg war im Nachhinein für mich NICHT der richtige.

Ich wünsch dir alles Gute.
Anke

Beitrag von buzzfuzz 28.01.10 - 20:27 Uhr

hi

ich habe meine trauer ja zugelassen und viel geredet und geredet und geredet....
habe viel geweint und richtig fertig war ich....

Aber so langsam seit etwa 2 wochen geht es mit richtig gut und ich bin guter dinge und gucke vorraus....

ich wünsche dir weiterhin alles gute und das du alles gut verabreiten kannst.

Diana

Beitrag von schnecke150472 28.01.10 - 20:31 Uhr

Ich find Dich relativ normal;-)

nee, mal ehrlich...also meine AS nach einem MA in der 10.SSW ist jetzt dann 3 Monate her....es war echt übel, ja, die ersten Wochen war ich echt traurig....aber ich hatte eh die ganze Zeit so ein mieses Gefühl und die FG war dann nur die Bestätigung...nachdem mein Mann und ich dann Abschied genommen haben auf dem Friedhof am Sammelgrab ging es wieder bergauf...

Na klar kommen da ab und an Stolperfallen, aber inzwischen überwiegt doch die Vorfreude auf eine erneute SS und der wohlige Gedanke an mein#sternchen das da oben auf mich aufpasst begleitet mich...

Also, lass uns unsere positive Energie bündeln und ins Folgemäusi investieren:-)

LG Marion mit kleiner Erbse für immer im #herzlich, aber das Leben muß weitergehen#pro

Beitrag von buzzfuzz 28.01.10 - 20:40 Uhr

hi

ja so denke ich es auch:-) das hast du total lieb geschrieben:-) Fühle mich nun besser noch besser:-)

Ich habe abschied bei uns in einer stillen Lage abschied genommen....und freue mich jetzt wieder aufs üben:-)

Dir alles alles liebe und hoffe auch dir,dass es dieses jahr gut geht:-)

Diana

Beitrag von schnecke150472 28.01.10 - 20:42 Uhr

Ich hoffe wir schreiben uns ganz bald im SS-Forum unsere Wehwehchen!;-)

LG und viel Glück

Marion

Beitrag von buzzfuzz 28.01.10 - 20:46 Uhr

hihi ja das hoffe ich auch:-)

Am besten noch alle zusammen kugeln und massen Ets am selben tag oder sowas:-)

hach träum...#schein#schein#schein


Alles Liebe und gute

Diana

Beitrag von schnecke150472 28.01.10 - 20:51 Uhr

hab grad gesehen dass Du auch schon 3 kids hast#pro

wir müßen bekloppt sein#freu;-)

und wenn wir nix mehr zu träumen hätten, na dann simmer tot;-)

#liebdrueck wir sehen uns;-)

LG

Beitrag von buzzfuzz 28.01.10 - 20:56 Uhr

hihi jahaa habe 3 kids:-) das 4te ist meine ELSS gewesen...dürfte mich ja nicht so doll beklagen:-D :-D


hehe wir sind doch irgendwo doch verrückt oder*gg*#schein


Bis später mal:-)#liebdrueck

Beitrag von cloud09 28.01.10 - 21:02 Uhr

Hallo!

Mir geht es genauso!!!

Ich kann das gut verstehen. Man kann ja nicht ewig traurig sein und weinen.

Im Herzen ist es dennoch fest verwurzelt und in gewissen Augenblicken kommen Gedanken hoch, wie es wohl wäre, wenn alles gut gegangen wäre.

Aber positiv in die Zukunft blicken verdrängt die traurigen Gedanken.

Wünsche Dir alles Gute.
Cloud+#stern#stern#stern

Beitrag von buzzfuzz 28.01.10 - 21:09 Uhr

Danke,das wünsche ich dir auch:-)

Klar wird das immer in meinem herzen sein und in mienen Gedanken sein und man denkt ja wie gesagt hin und wieder dran.Aber es bestimmt nicht mienen Alltag oder so.

Ich denke halt nur hin und wieder dran,wie wäre es wenn....

Aber das bleibt sicherlich immer ,egal wie lange das dann her ist,.

Alles liebe
Diana

Beitrag von schnuppenstern77 29.01.10 - 06:25 Uhr

hallo,
meine FG ist heute auf den Tag erst 2 Wochen her. Und das Baby war so was von geplant.
Ich hab geheult, ich hab geflucht. Ich hab in der Ecke gesessen und konnte nix mehr.
Nur mit Müh und Not konnte ich mich um meine Tochter /2,5) kümmern-wenn mein Mann nicht da war.
Und ganz plötzlich, seit diesem Montag-vorbei. Die totale Trauer vorbei. Ich hab gelacht, mich meiner Tochter erfreut, sie in vollen Zügen genossen. Sie endlich wieder als wahres Wunder gesehen (mehr denn je).
Gegenüber meinem armen Sternenkind hab ich ein schlechtes Gewissen. Hab mir schon gedanken gemacht was die Leute denken das ich auf einmal so gut drauf bin.
Wie das kommt weiß ich nicht-ist mir grundsätzlich auch egal.
Man muss ja wieder aufstehen und weitermachen für sich und seine Lieben die am Leben sind.
Ich denke ganz ganz viel an unseren Samuel. Sitze abends bei Kerzenschein und höre traurige Musik-aber weinen kann ich nicht mehr. Ich genieße die Stille.
Wie es sein wird, wenn ich Montag wieder arbeiten gehe-in einer Kinderarztpraxis - weiß ich nicht. Ab natürlich Angst vor einem Rückschlag.
Aber imMoment geht es mir gut. Und das ist keine Schande!!!!!

LG schnuppe.. die Samuel niemals vergessen wird!!!

Beitrag von buzzfuzz 29.01.10 - 07:10 Uhr

guten morgen,

ich sehe es auch nicht als schande an,denn ich habe ja auch nicht länger getrauert,weil ich ja auch schon Kinder habe,aber ich machte mir halt gestern meine gedanken ob das wirklich ok ist,dass ich schon zu ende getrauert habe. Da mich manch komisch angucken,weil ich wieder gut drauf bin.

Diana,die es auch nicht vergessen wird,was passiert ist

Beitrag von mungg13 29.01.10 - 09:37 Uhr

hallo

bei dir ist alles in bester ordnung! ;-)
mir geht es genau so.
hatte auch anfangs dez. eine fg in der 7. ssw. wir sind nun auch wieder im 1. üz und hoffen selbstverständlich auch, dass es jetzt schon wieder einschlägt.

jeder verarbeitet es anders und braucht je nach dem länger oder eben halt etwas weniger lang, bis er wieder bereit ist.
wir z.b. können/konnten es gut verarbeiten, weil wir uns sagen "etwas hat nicht gestimmt, darum hat die natur von alleine entschieden". es wird schon seine gründe gehabt haben. das hört sich nun sehr salop an. auch wir haben natürlich getrauert und werden es nie vergessen. das leben geht jedoch weiter und man muss nach vorne blicken.
ich finde du hast eine ganz normale einstellung dazu und ausserdem kannst du froh sein, dass du es so gut verarbeiten konntest.

ich wünsche dir viel glück, dass es bald wieder klappt! #klee

lg
manu

Beitrag von buzzfuzz 29.01.10 - 10:49 Uhr

Hi
Ja danke das wünsche ich dir auch,dass es bald wieder klappt:-)

Ich würde ja zu gerne dieses jahr noch SS werden. NA 11 Monate hat das jahr ja noch...bis da wird es wohl klappen.:-)

ich wünsche allen das sie bald ihrem traum von babywirklich ausleben dürfen.

Ich habe ja schon 3 Kinder,ich denke daher wird es bei mir nicht ganz so eingeschlagen haben,wie bei jemandem der noch gar keine Kinder hat.
Diana

  • 1
  • 2