Keine Antwort ist auch eine Antwort

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von schneckerl76 28.01.10 - 20:03 Uhr

Irgendwie hab ich hier manchmal den Eindruck das hier nur SS, ZBs oder Clomifragen beantwortet werden...sorry
Ich versteh Euch alle hier, freu mich über jede SS und bin traurig über jede FG oder keine SS....fühle mit Euch

Aber das was ich habe gehört auch zum Kinderwunsch bzw kann stark beeinträchtigen...
Bekomm irgendwie nie antworten...
mach ich was falsch?
Es ging um meine Eierstockentzündung siehe Posting heute nachmittag
Nicht böse sein über meine Texterei!!!

Schnecki

Beitrag von fraeulein-pueh 28.01.10 - 20:07 Uhr

Vielleicht war heute NAchmittag keiner online, der dir mit deinem Problem weiterhelfen hätte können?

Beitrag von leoniechantal 28.01.10 - 20:07 Uhr

mensch süße,

das keiner antwortet liegt nicht daran das keiner antworten will sondern das die mädels die gerade online sind dir nicht helfen können (habe ich auch öfters)

einfach die frage zu einem späteren zeitpunkt nochmal stellen.

sind bei dir beide entzündet oder nur einer?

meine freundin hat zb nur einen und wurde ss und das recht schnell.

lg
katja

Beitrag von schneckerl76 28.01.10 - 20:11 Uhr

Ist ja auf keinen Fall böse von mir gemeint!!!!
Soll bitte keine falsch verstehen, kein Angriff!!!
Mir ist es nur schon paarmal jetzt aufgefallen...egal vielleicht bin ich ja auch zu sensibel...*schäm*

Immer nur der linke sehr stark, der rechte leicht....
Ich hab ja schon einen Sohnemann mit 8Jahren, da wurde ich nach 2Monaten nach der FG sofort wieder schwanger.
Mal sehen, warten ja auch noch auf das SG.

Beitrag von leoniechantal 28.01.10 - 20:16 Uhr

das tut bestimmt auch keiner bös auffassen.

im wievielten ÜZ bist du den?

hat dein FA dich mal richtig untersucht wei wenn du ständig eierstockentzündungen hast müßte es ja auch behandelt werden.

Beitrag von fraeulein-pueh 28.01.10 - 20:26 Uhr

Als böse fasst es sicher niemand auf. Aber ich persönlich mag dieses rumjammern oder beleidigt sein nicht - und auch hier macht der "TON" die Musik.

Wenn du keine Antwort kriegst, dann stell doch deine Frage einfach zu nem späteren Zeitpunkt noch einmal. Bevor ich dann rumjammer. Sollte ja kein Problem sein.

Man muss doch auch selber einschätzen können, ob man eine Frage stellt, die User eher beantworten können, weil es z. B. die 100. ZB-Frage ist oder ob es ein spezielles Problem gibt und man deshalb nicht so viele Antworten bekommt.

Beitrag von stefanie1975 28.01.10 - 20:08 Uhr

hi...nicht sauer sein....würde dir ja gerne helfen...kenne mich damit aber leider nicht aus....

SORRY

Beitrag von lilalaune80 28.01.10 - 20:13 Uhr

ich denke, dass es keine böse absicht ist, vielleicht kennt sich nur keiner damit aus.
ich könnte dir dabei zum beispiel überhaupt nicht helfen, sorry!!
trotzdem: alles, alles gute für dich!

Beitrag von buzzfuzz 28.01.10 - 20:12 Uhr

mir wird auch nicht gerade viel geantwortet....

vor der SS(im dezember 2009) nicht und jetzt auch nicht,nach dem ich die ELSS hatte jetzt im Dezember hatte. Dabei kennne sich ja viele mit der Zykluslängen berechnung so gut aus.

Diana

Beitrag von schneckerl76 28.01.10 - 20:16 Uhr

Hmm Zyklusberechnen bin ich noch neu...was magst da wissen?
Ne ELSS ist auch nicht grad einfach....

Beitrag von fraeulein-pueh 28.01.10 - 20:20 Uhr

Argh. Mimimi -.-

Wir sind doch keine Hellseher. Eine Antwort auf deine urspr. Frage hast du ja bekommen. Den Zyklus nach der OP kannst du nicht mitzählen - der Körper ist von den Schw.Hormonen durcheinander plus zusätzl. die OP.

Da du vor der OP nur 3 Zyklen hattest - und da zw. 28 und 45 Tagen alles dabei war - kann dir jetzt im Moment auch keiner sagen, von welcher ZL du ausgehen sollst. Vorher hats ja so ausgesehen, als ob sich dein Zyklus wieder auf die 28 Tage eingestellt hätte.

Aber es kann auch mehr als einen Zyklus dauern, bis sich der Körper nach der ELSS bzw. der OP umstellt.

Es nutzt dir ja nichts, wenn wir jetzt sagen, du musst von der un der Zykluslänge ausgehen, wenn man es einfach nicht sagen kann.

Beitrag von schneckerl76 28.01.10 - 20:26 Uhr

So kurz nach der OP ist der Körper echt voll durcheinander...das dauert sicher ein paar Zyklen bis alles paßt.
Nach meiner FG damals hatte ich zwei Zyklen der eine ewig lang, der zweite total kurz und dann nix mehr...grins da war i dann plötzlich schwanger...dachte erst ich hätte den MagenDarmVirus aufgeschnappt der in der Arbeit rumging...mir war aber nur total schlecht...bin dann zum Hausarzt und der hat mir dann gratuliert....oh da hab ich aber geschaut...

Beitrag von buzzfuzz 28.01.10 - 20:44 Uhr

#danke

Beitrag von buzzfuzz 28.01.10 - 20:44 Uhr

hi

ja danke für deine antwort.:-)

dann werde ich mich wohl mal wieder gedulden müssen.

LG Diana