Brenesseltee

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von juliableu 28.01.10 - 20:37 Uhr

Guten Abend!!
Hab mal ne Frage:
Wieviel Tassen Brenesseltee darf ich am Tag trinken? Ist es sonst schädlich. Meine irgendwo mal was gelesen zu habe. Hilft ja bei Wassereinlagerungen, die ich schon jetzt#kratz habe.
Hat jemand Erfahrungen??
Lieben Gruß und Danke
Julia
P.S. Trinke auch grünen Tee (etwa 2-3 Tassen täglich)

Beitrag von natalia_w 28.01.10 - 20:43 Uhr

Darf man grünen Tee trinken???
Da ist doch wie im schwarztee Teein drin, oder nicht?
#kratz

Beitrag von juliableu 28.01.10 - 20:45 Uhr

ich denke schon. Habe zumindest gelesen..Dafür lasse ich den Kaffee total weg.

Beitrag von natalia_w 28.01.10 - 20:46 Uhr

Haja stimmt auch wieder.
Auf alles kann man nicht verzichten!

Beitrag von kleenerdrachen 28.01.10 - 20:51 Uhr

Hallo Julia,

Brennesseltee hilft zwar bei Wassereinlagrungen und schwämmt aus, aber wird während der SS nicht empfohlen. Wichtig ist viel Wasser und ungesüßte Früchtetees zu trinken, Gurken essen, die du salzt, das hilft auch gegen Wassereinlagerungen und Kompressionsstrümpfe tragen.

2 Tassen grüner oder schwarzer Tee am Tag sind ok- wenn du nichts anderes dazu trinkst.

Viele Grüße
Steffi

Beitrag von little_deer 28.01.10 - 20:53 Uhr

Hi!
Habe das mal für Dich gefunden.

Sollte ich auf Kaffee und bestimmte Tees wegen des Koffeingehaltes verzichten?
Verzichten muss man nicht, jedoch sollte man mit koffeinhaltigen Nahrungsmitteln oder Getränken zurückhaltend sein. In Kaffee, Cola und in geringerem Maße in Schokolade ist Koffein enthalten. Dieses regt das Zentrale Nervensystem sowie Herz, Kreislauf und Atmung an. Die Wirkung auf das Ungeborene ist noch nicht genau bekannt, daher sollte man etwas vorsichtig sein. Beschränken Sie den Konsum von Kaffee auf 2 bis 3 Tassen, von Schwarztee ca. 5 Tassen und von Cola auf maximal 2 Liter - und das besser über den Tag verteilen als auf einmal zu sich nehmen.
Kräutertees und Grüntee sind erlaubt. Allerdings mit folgenden Einschränkungen:

Auf entwässernde Tees sollte in der Schwangerschaft ganz verzichtet werden. Dazu gehört beispielsweise Brennnesseltee.

Vorsicht mit wehenanregenden Wirkstoffen, die in Himbeerblättertee, aber auch in Aufgüssen von Brombeerblättern, Schafgarbe, Eisenkraut (Verbena), Kreuzkümmel, Wermutkraut und Frauenmantel enthalten sind. Diese Tees besser erst ab der 36. Woche zu sich nehmen. Dann helfen Sie das Gewebe des Beckenboden und der Gebärmutter zu lockern („weich zu machen") und auf die Geburt vorzubereiten. Sprechen Sie mit Ihrem Frauenarzt oder Ihrer Hebamme.



Lg Anke ET- -4

Beitrag von juliableu 28.01.10 - 20:58 Uhr

Liebe Anke,
Vielen dank. Schade, da sollte ich das mit Brenessel wohl lassen..
Aber grünen Tee geht dann ja. #freu
Alles gute für die bevorstehende Geburt!
LG Julia