Babys Kopf ist nach hinten gefallen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von .-8shanti8-. 28.01.10 - 20:41 Uhr

Hallo, habe vor ca ner 1 Stunde meinen 3Wochen alten Sohn im Tragetuch umher getragen und mich kurz nach vorn gebeugt, dabei ist der Kopf des Kleinen aus dem Tuch gerutscht und nach hinten gekippt, sah ziemlich schlimm aus. Sollte ich ins Krankenhaus fahren???
Der Kleine hat tief und fest geschlafen und ist dadurch auch nicht aufgewacht. Jetzt mukelt er so vor sich rum, also nichts ungewöhnliches.
Hoffe ich bekomme schnell Rat, mache mir nämlich riesen Sorgen.
LG
shanti

Beitrag von murphymaus1983 28.01.10 - 20:44 Uhr

Hallo, ist uns leider auch passiert, da war Marlene auch so 4 Wochen zirka.

Hab unseren Kinderarzt angerufen und der meinte, wir sollen sie beobachten, ob sie sich bewegt wie immer, die Augen normal sind und ob sie ev. mehr schläft wie sonst.

Bei uns hat die Kleine aber auch zusätzlich sehr angefangen zu weinen.

Ich würde, wenn du dir Sorgen machst, einen Arzt aufsuchen.

Lg

Beitrag von seikon 28.01.10 - 20:48 Uhr

Du solltest dir vielleicht eine Trageberatung gönnen. Wenn du dich nach vorne beugst, und der Kopf deines Babys kippt nach hinten, dann hast du das Tuch nicht richtig gebunden. Eigentlich sollte es so gebunden sein, dass du die Hände überhaupt nicht am Kind haben musst. Egal wie du dich verdrehst.

Aber zu deiner Frage:
Beobachte dein Kind. Wenn es sich wie immer benimmt, dann brauchst du dir keine Sorgen machen. Du sagst, dass er dadurch nicht mal aufgewacht ist. Ich denke, ihm wird nix passiert sein. Kleine Babys sind robuster, als man denkt.

Ich weiss ja nicht, bei welcher KK du bist. Aber die Techniker bietet z.B. ein Familientelefon an. Da kann man rund um die Uhr anrufen und hat auch einen Kinderarzt am Telefon.
Schau doch mal, ob deine KK auch so einen Service anbietet und frag da einen Fachmann.