Worauf achtet ihr si in KIWU-Zeit? ernährung,ruhe..........???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von lehnie 28.01.10 - 20:55 Uhr

Hallo Ihr!
Sagt mal wie lebt ihr eignentlich so? Achtet ihr auf etwas besonders? Ernährt ihr euch anders als vorher?
Macht ihr mehr oder weniger Sport?
Alltag?
Welche Vitamine nehmt ihr?
Trinkt ihr Alkohol und wenn ja wieviel???#bla

Wollte einfach mal wissen wie ihr das so im Alltag handhabt.
Irgendwie klappt es bei uns nicht so recht ( bin 38), da denkt man nun so nach was man noch so alles tun kann.

Naja , dann warten wir halt auf den nächsten Monat.

Trotzdem würde ich mich über Antworten sehr freuen;-)

Grüße
Lehnie#danke

Beitrag von saskia33 28.01.10 - 20:58 Uhr

Werde jetzt 36 ;-) und wir üben fürs 3.Kind #verliebt

Ich mach mir nicht mehr sooooooviel Kopf,hatte mich damals total #klatsch machen lassen #augen

Am besten ruhig angehen lassen und nicht soviel drann denken #cool

lg sas #cool

Beitrag von schneckerl76 28.01.10 - 20:58 Uhr

Also ich lebe ganz normal weiter, Alk trink ich eh keinen wenn dann mal ein Glas Sekt oder LAtte mit Amaretto das wars.
Nehme brav Folio forte.....sonst nix...demnächst wollt ich den Tee trinken...Himbeerblätter und Frauenmantel je nach Zyklus...aber da kenn ich mich noch nicht so aus...

Viel Erfolg

Beitrag von fikus 28.01.10 - 20:58 Uhr

Kein Stress, gesunde Ernährung, viel Bewegung, viel schlafen, Follsäure, Liebe machen :)#stern

Beitrag von cala79 28.01.10 - 20:58 Uhr

Also wir machen nichts besonderes. Ich trinke nur keinen Alkohol mehr. Ansonsten machen wir alles wie immer. Das ist, glaub ich, auch wichtig. Wenn man alles auf den Kinderwunsch umstellt, denkt man nur noch daran und dann gibts nichts anderes mehr. Wenns dann nicht klappt, ist es um so frustierender. Je besser ihr euch fühlt umso besser, denke ich, stehen auch die Chancen.

LG Cala

Beitrag von schnubnub 28.01.10 - 21:00 Uhr

Hallo.

Ich bin zwar erst 20, aber vielleicht interessierts dich ja trotzdem. ^^

Ich gehe meinem Alltag gewohnt nach, was in einer "Kinderwunsch-Situation" vielleicht bei mir nciht ganz richtig ist, da ich Pferde habe und die Stallarbeit noch fast komplett allein mache (ausmisten, einstreuen, Wasserkanister auf die Weide tragen). Ansonsten geh ich zur Schule, mach den Haushalt und was halt sonst noch so im Alltag "normal" ist. Die einzige Ausnahme ist, das ich keinen Alkohol trinke. Trinke eigentlich gerne beim passenden Moment etwas Alkohol, aber jetzt, wo es ja geklappt haben könnte, lasse ich das.

Beitrag von schnullabagge 28.01.10 - 21:06 Uhr

Hallo!
Ich denke mal Ruhe, bzw weniger Stress ist schon gut, als ständig die Gedanken um DAS eine Thema kreisen zu lassen. Mein Mann hatte gerade vier Wochen Urlaub und ich vermute, dass es geschnakelt hat, denn ich bin seit Montag überfällig.

Folsäure habe ich ab Kinderwunsch eingenommen, sonst Esse und Trinke ich normal, aber ich denke dass ich generell sehr ausgewogen essen.

Alkohol war allerdings in den letzten Wochen schon Tabu für mich.
Als ich damals mit meiner Tochter schwanger war, habe ich auf einem Konzert ein Bier getrunken. Allerdings wusste ich damals noch gar nicht, dass ich schwanger war. Es muss so ein paar Tage nach der Befruchtung, bzw Einnistung gewesen sein. Unsere Tochter hat einen Chromosomendefekt, und manchmal denke ich darüber nach, dass es dieses eine Bier gewesen sein könnte... Spekulation, ich weiß, aber aus diesem Grunde bin/war ich dieses Mal auch in der "vielleicht Phase" so streng mit mir. Und schwer gefallen ist es mir sowieso nicht.

LG Steffi