Altersabstand von 4 Jahren + Wer kann mir seine Erfahrungen mitteilen

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von dina295 28.01.10 - 20:59 Uhr

Hallo,

mich würde mal interessieren wie es so mit einem größeren Altersabstand ist? Da wir "evtl.2 ein zweites Kind planen, also der Wunsch ist da aber es muss noch bissel ausgebaut werden und auch beruflich möchte ich noch 1-2 Jahre arbeiten eh ich wieder schwanger werden möchte und naja schauen was die Zeit bringt...

Habe bei mehreren Bekannten mit bekommen wie es ist wenn das 2.te schon 1,5 Jahre nach dem ersten kommt und das können wir uns, für uns nicht vorstellen!

wenn wir wieder üben wenn unser Sohn 4 wird also so in 1,5 Jahren denke ich mir das es recht unkompliziert werden könnte, was die Eigenständigkeit unseres Sohnes angeht, allerdings fängt man dann auch wieder komplett von vorn an oder?

Wie war das bei euch so?

LG Dina mit Nevio 2,5J

Beitrag von murmel1208 28.01.10 - 21:10 Uhr

Hallöchen

also meine beiden Mäuse sind 4 Jahre und 3 Monate auseinander, war zwar nicht so geplant aber mittlerweile habe ich viele Vorteile entdeckt

- du hast nur ein Fütter- / Wickelkind
- du musst das erste Kind nicht mehr komplett anziehen, kann schon manches alleine machen
- mein Großer kann schon schwimmen, ist im Sommer auch entspannter
- sie sind in manchen Dingen schon verständiger, und können auch mal kurz warten
- das große Kind ist morgens schon im Ki-Ga

Natürlich gibt es auch Dinge die bei kleinem Altersabstand nicht so sind, ich denke Eifersucht ist ein Thema, war bei uns auch, und auch ich dachte, mensch jetzt ist man grad aus dem Gröbsten raus und jetzt wieder von vorne, aber ich finde man kann es anders genießen. Auch mit gemeinsamen Spielen ist es noch etwas schwierig.

Ich denke den perfekten Abstand gibt es nicht, das muss jeder für sich entscheiden, aber ein Abstand von 1-2 Jahren wäre für uns auch nie in Frage gekommen.

Liebe Grüße#snowy

Murmel

Beitrag von rittmeisters 28.01.10 - 21:12 Uhr

Also unsere 2 sind genau 3 Jahre und 358 Tage auseinander, und ich muss sagen das ist für uns Perfekt.

Unsere Tochter ist total Verliebt in Ihren Bruder, hat schon während der SS Pläne gemacht was sie Ihrem kleinen Bruder beibringen möchte und so weiter, ich habe sie auch überall mit einbezogen und sie Häufig zu den Untersuchungen mit genommen.
Sie war letztes Jahr Todunglücklich das Adrian noch fast 4 Wochen auf der Intensivstation lag (er kam 8 wochen zu Früh) und sie ihn dort nicht Besuchen durfte!

Und jetzt wo der kleine anfängt zu Krabbeln ist sie bei Ihm hilft Ihm wenn er nicht weiter kommt, sie wechselt sogar Windeln (unter meiner Aufsicht und mit meiner Hilfe) Füttert Ihn...etc.

Der kleine liebt seine Schwester aber gleichermaßen, wenn sie den Raum betritt fängt er an zu Quietschen und zu Strahlen...


Ich hoffe dies Bleibt so und die beiden Verstehen sich weiterhin so gut!!!

Mein Bruder und ich sind auch etwas mehr als 4 Jahre auseinander und haben uns in der Kindheit sowie Heute immer Blenden verstanden!


LG Nadine

Beitrag von butzmaus 28.01.10 - 21:13 Uhr

unser abstand is zwar nicht 4 sondern 3,5 jahre,aber ich finds ganz gut.er is zwar in einer trotzphase,aber es geht ganz gut.er kann halt schon viel alleine(wenn er will#schmoll)
und was die kleine betrifft,man kommt schnell wieder rein,is zwar anfangs wieder bissl ungewohnt,aber man hat schon mehr routine als beim ersten.ich finds einfacher,man hat alles halt schon mal gemacht.

viel spass !
butzmaus

Beitrag von dina295 28.01.10 - 21:18 Uhr

Ich danke Euch,

das macht mir Mut auch mein Bauchgefühl findet diesen Altersabstand nahezu perfekt, fühl mich einfach wohl bei dem gedanken dann nochmal schwanger zu werden!

Na mal schauen was die Zeit bringt:-p;-)

Vielen Dank für eure Worte!

Lg Dina (die sich jetzt schon freut)

Beitrag von fusselchenxx 28.01.10 - 21:51 Uhr

Hi Dina...

Wir haben einen Abstand von nur 3 Jahren und 5 Monaten.. Aber ich fand es perfekt... Ich wollte immer ca. 3 Jahre und genau planen geht ja sowieso nicht...

Der Große war schon im Kiga.. So das ich morgens Zeit für mich und das Baby habe... Gerade am Anfang habe ich auch viel geschlafen morgens, da ich ja nachts noch raus musste... Auch jetzt (der kleine ist 10 Monate) schlafe ich immer mal noch morgens.. Da er zahnt...

Der Große kann mitlerweile richtig viel mit ihm anfangen.. Er spielt mit ihm.. Das sieht dann so aus: Joshua krabbelt vor.. Steven (der kleine) hinter her... Und freut sich total...
Genauso durfte er ihm die Woche ienen Keks geben.. Der Große war stolz ohne Ende....
Ich muss auch nicht aufpassen, dass der Große dem Kleinen irgendwas einfach zu essen gibt... Was bei geringerem Abstand doch oft passiert.. Zumal der Kleine eine Milchunverträglichkeit hat.... Und das weis der Große.. Der passt genau auf, was ich ihm gebe.. Und fragt, wenn er ihm was abgeben will (von seinem Brot z.b.)....

Auch wenn andere an den Kleinen ran gehen, stellt er sich dazwischen mit den Worten: Das ist mein bruder.. Oder aber: Das ist unser Baby....

Also ich find es gut so.. Mein Bruder hat 2 Kids mit einem Abstand von 14 MOnaten.. Das wollte ich NIEMALS......

LG Fusselchen + Joshua *21.10.05 + Steven *23.03.09

Beitrag von gepard 28.01.10 - 23:27 Uhr

unsere mäuse sind 15 jahre auseinander und es ist einfach toll#verliebt

Beitrag von tevwoman 29.01.10 - 06:40 Uhr

Meine beiden sind exakt 5 Jahre und 4 Monate auseinander. Der große Abstand war zwar nicht geplant, aber inzwischen ist es absolut perfekt für uns. Die Große ist total stolz auf die Kleine, kuschelt mit ihr und hat auch mal für 2 Minuten ein Auge auf sie, wenn ich mal schnell in ein andere Zimmer muss. Morgens ist die gemeinsame Kuschelrunde mit ihrer Schwester schon ein Ritual. Eifersucht hatten wir bisher nur vereinzelt, vor allem wenn Geschenke für die Kleine eintrudelten (wobei die meisten der Großen was mitgeschenkt haben, aber sie sieht nur die, wo das nicht so ist *g*).

Wenn für dich der Abstand ok ist, dann ist er das. Nummer 3 wird hoffentlich nicht so lange auf sich warten lassen, aber für Nummer 2 war es unterm Strich goldrichtig.

Beitrag von rienchen77 29.01.10 - 06:51 Uhr

meine beiden sind genau 4 jahre auseinander und ich meine das ist der perfekte abstand....

Beitrag von loonis 29.01.10 - 11:37 Uhr




Meine Beiden sind knapp 4 J. auseinander u. es
SUPER so!
Wirklich.
Der Große war mit knapp 4 Jahren schon soooo selbstständig ,das entspannt die Situation mit dem neuen Baby ungemein,Luca war auch NULL eifersüchtig!

LG Kerstin