Trinkt sie zu viel????

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von leajosephine 28.01.10 - 21:28 Uhr

Hallo Ihr lieben...

und zwar hab ich mir heute anhören dürfen das mene Maus wohl zu viel trink...

Hier unser tagesplan:

9Uhr Flasche Milch 240ml ( trinkt sie mal aus mal nicht)
12:30 Uhr Gemüse/FleischBrei +100ml tee/saft
15Uhr halt nach dem mittagschalf 100mlSaft/Tee
17:30Uhr Flasche Milch ( trinkt sie meist um die 200ml) oder mal ein obst getreidebrei+100ml Saft/tee
20:15Uhr Abendbrei +100ml Saft/Tee

also trinken tut sie ja genug so um die 640-740ml am tag...

Is das zu viel?? sie is jetzt 7 1/2 monate ...

Lg Susi+Lea*15.o6.o9#verliebt

Beitrag von superschatz 28.01.10 - 21:32 Uhr

Hallo,

nein, das ist nicht zuveil. Selbst mit der Flüssigkeit aus der Beikost ist es noch in Ordnung.

Warum bekommt deine Tochter Saft und Tee?#kratz Und warum nur noch so wenig Milch? Milchnahrung sollte im 1. Lebensjahr der Hauptbestandteil des Speiseplanes sein.

Davon halte ich gar nichts. Paul bekommt Tee, wenn es ihm nicht gut geht oder er krank ist und ansonsten trinkt er nur einfaches Wasser und es schmeckt ihm.

Was verwendest du für einen Tee?

Lg
Superschatz

Beitrag von michischnuffel 28.01.10 - 21:33 Uhr

Also Lucas trinkt auch viel

- Morgens 260ml Pre Ha
- Mittags Gemüsebrei, vorher oder nachher oft bis zu 150 ml Wasser
- Abends 260 ml Pre Ha
- zwischendurch nochmal bis zu 150 ml Wasser
- Nachts Reisflockenbrei und nochmal bis zu 150 ml Wasser.

Also Lucas trinkt sogar mehr als deine und er ist erst 6 Monate. Der Kinderarzst meinte dass die 300 bis 450 ml Wasser nicht zu viel sind, da es ja auch von Tag zu Tag schwankt, manchmal trinkt er auch nur am Tag 150 ml Wasser. Mein Arzt meinte nur er sollte kein Süses Trinken sein, aber bei Wasser hat er da keine Einwände.

LG Michi und Lucas

Beitrag von axaline 28.01.10 - 21:34 Uhr

Ich würde den Saft weglassen und nur Tee oder Wasser geben.

Unsere Tochter hat auch immer so viel getrunken , aber eben nur aus langeweile, weils so lecker süß war. Mein KiArzt sagte ich solle den Saft riguros wegstreichen. Wenn sie Durst hat wird sie trinken.

Ich weiß man denkt als Mutter anders, (hab ich auch) , aber nachdem wir den Saft weggelassen haben hat es zwei Tage gedauert, da hat sie ähnliche Mengen an Wasser /Tee getrunken.

Wenn Du Dir unsicher bist wegen der Menge, frag Deinen Kinderarzt.

Gruß Janine