Wie soll ich das denn machen????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von abenteuer 28.01.10 - 22:09 Uhr

Hi.
Ich war heute beim FA, weil ich ständig so nen Schmerz am Muttermund verspüre und auch leichte Blutungen hatte.

Jedenfalls habe ich Medikamente bekommen und soll mich jetzt stark schonen. Meine Kinder darf ich auch nicht mehr hochheben. Frag mich nur, wie ich das machen soll???? Mein Großer ist ja schon 4, den brauche ich nicht mehr heben- aber die Zwillis sind 18 Monate alt.

Im Haus muss ich ständig Treppen laufen und die Kleinen auch mal hoch oder runter tragen. Mein Mann arbeitet von morgens bis abends und kann deshalb auch nicht helfen.
Und der Haushalt macht sich ja auch nicht von alleine.

Es ist praktisch unmöglich, sich mit den 3 Kids zu schonen. Mir ist das irgendwie unangenehm, dass ich Familie und Freunde jetzt bitten muss meine Arbeit zu machen. Kennt das jemand und mußte sich trotz kleiner Kids auch schonen?

lg abenteuer




Beitrag von axaline 28.01.10 - 22:16 Uhr

Mein Mann hat unserer kurzen mit 18 Monaten beigebracht, sich auf der Treppe hinzusetzen und runter zu rutschen , Stufe für Stufe , so konnte sie das RuckZuck alleine.
Das hat mir sehr geholfen, und ich brauchte sie nicht dauernd die steile Treppe runter tragen.

Und wenn Du den kleinen erklärst, daß Mama *krank* ist, und nicht mehr alles machen kann, verstehen sie das vielleicht auch. Es dauert ein paar Anläufe aber das haben sie schnell raus.

Versuch Dich weitestgehend zu schonen. Und schäm Dich nicht Hilfe anzunehmen. Du kannst normalerweise auch über die KK eine Haushaltshilfe in Anspruch nehmen.
Es geht schliesslich um Dich und Dein Baby !

Gruß Janine (26/27 SSW)

Beitrag von abenteuer 28.01.10 - 22:31 Uhr

Hi.
Ja, die Idee mit dem Treppe runter rutschen ist ansich nicht schlecht. Danke für den Vorschlag :-) Bei 2 Kleinstkindern geht das nur leider nicht, da man ja davor bleibt, falls das Kind fällt. Bei der steilen, schmalen Treppe kann ich nicht für die Sicherheit von beiden sorgen. Außerdem sind vor dem Haus noch viele Stufen die momentan mehr als glatt sind.

Das mit der Haushaltshilfe werd ich nochmal erfragen :-)

Lg abenteuer 16.SSW

Beitrag von inkognito1810 28.01.10 - 22:17 Uhr

Dann lass es dir attesthieren und dann steht dir eine Haushaltshilfe zu. Je nach Krankenkasse können das 3 bis 6 Wochen sein, und das für 8 Stunden am Tag, wenn dein Mann arbeiten ist.
Die macht dann Haushalt und kümmert sich um die Kinder.

Beitrag von abenteuer 28.01.10 - 22:33 Uhr

Das klingt echt gut. Davon hatte meine Ärztin gar nichts erwähnt. Sie meinte nur, ich müsse ja auch nicht raus oder so, wenn ich meinen Mann die Einkäufe erledigen lasse. Die stellt sich das so leicht vor ;-)

Danke für deine Antwort.
Lg abenteuer 16.SSW

Beitrag von jenn82 28.01.10 - 22:21 Uhr

Hallo,

ich hab zwar noch keine Kinder, aber ich muss mich auch schonen und liegen. Bin in der 15. SSW.

Klar ist es mit Kindern, vor allem, wenn sie noch so klein sind, aber versuch, dich so gut es geht, daran zu halten. Da meine Blutung anfangs sehr stark war, musste ich 2 Wochen im KH bleiben.

Wenn es bei dir soweit kommt, ist wohl auch niemandem damit geholfen. Zumindest nicht wirklich. Kann dein Mann keinen Urlaub machen? Oder deine Mutter/ Schwiegermutter dir unter die Arme greifen?

Sicher fällt es keinem leicht, andere um so viel Hilfe zu bitten. Aber bevor ich mein Kind verliere, würd ich jede Hilfe annehmen.

LG und Daumen drück
Jenny

Beitrag von abenteuer 28.01.10 - 22:45 Uhr

Hi.
Oje. :-(
Ich hab zum Glück nur ganz leicht geblutet. Meine Schmerzen am Muttermund machten meiner Ärztin mehr Sorgen.
Haben die Ärzte bei dir denn einen Grund für die Blutungen gefunden?
Meine kommen vermutlich daher, dass die Plazenta vor dem Muttermund liegt.

Ich werde auch andere um Hilfe bitten (unangenehm finde ich das trotzdem ;-) ) Meine Mutter hat mir auch heute schon unter die Arme gegriffen. Und meine Schwiegermutter weiß noch gar nichts von der SS ;-)

Mein Mann kann momentan leider keinen Urlaub nehmen. Er hatte bis Anfang Januar welchen und muss jetzt unbedingt seine Zahlen schaffen ( er arbeitet bei ner Versicherung- manchmal sogar mehr als 12 Stunden am Tag) :-(

lg abenteuer 16.SSW

Beitrag von keep.smiling 28.01.10 - 22:42 Uhr

Also so einer Frau wie dir kann man doch als Arzt auch mal von sich aus eine Haushaltshilfe verschreiben, die von der Krankenkasse bezahlt wird - hat er dir das nicht vorgeschlagen?

Ist schon witzig - schonen Sie sich! Lassen Sie am besten die Kinder den Haushalt machen :-p

Also frag mal nach so ner Haushaltshilfe! Das können dann auch deine Bekannten machen und sie bekommen wenigstens etwas dafür.

LG k.s

Beitrag von abenteuer 28.01.10 - 22:50 Uhr

Hi
Nö, das Wort "Haushaltshilfe" hat der FA mit keinem Wort erwähnt. Es wurde mir nur gesagt, dass ich meinen Mann die Einkäufe etc. schleppen lassen und ich selbst das Haus nicht verlassen soll.
Allerdings hab ich in dem Moment auch gar nicht an die Möglichkeit gedacht, dass mir eine Haushaltshilfe zustehen könnte. #schwitz

Ich werd gleich morgen noch mal anrufen und nachfragen

lg abenteuer 16.SSW