Zyklusstörungen? (Frust- und Verwirrt-Posting)

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von yippih 28.01.10 - 22:15 Uhr

Hallo zusammen!

So ein Sch....
Nu hat ich letzte Woche so gehofft schwanger zu sein und da bekam ich dann bei NMT+5 am Samstag meine Tage :-[ Allerdings waren sie deutlich schwächer als normal und auch nur hellrotes Blut und nach 1,5 Tagen schwachen Blutungen nur noch leichte hellrote Schmierblutung. Dienstagabend war der Spuk dann vorbei. Heute hatte ich dann plötzlich wieder kurz eine leichte Blutung und dann nichts mehr. Bin heute Nachmittag zum FA gefahren. Alles in Ordnung. Dem Gebärmutterultraschall nach müsste ich laut FA jetzt Zyklusmitte sein und in ca. 14 Tagen wieder meine Mens bekommen häh #gruebel. Eisprung wäre schon gewesen - O.K #gruebel?? Das hieße ja dann, dass ich jetzt, wo ich die Blutungen hatte meinen Eisprung gehabt haben muss?? Ich komm da nimmer mit. HILFEEEEEEE

Sorry, bin einfach nur total verwirrt.
Hat hier schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht.

FA meinte nur alles O.K. und hat Mönchspfeffer gegen die Zyklusstörungen verschrieben.

LG,
Katrin

Beitrag von jasfeanmi 28.01.10 - 22:26 Uhr

Hallo du!
Ich schon wieder...

Wenn ich alles richtig auf dem Schirm habe, war das doch dein erster PostPillZylkus, oder? Da kann alles sein und du kannst leider nicht davon ausgehen, dass du da dirket nen ES hattest. Somit könnte es doch sein, dass du heute deinen ES hattet und die Blutung daher kommt.
Möpf hat mir nach meiner Pilleneinnahme super geholfen, nach drei Monaten war alles im Lot und nach 4 war ich schwanger. Momentan hilfts mir nicht aber ein Versuch ist es Wert!
Du kriegst das Zeug VERSCHRIEBEN!?! Ich hab schon ein Vermögen ausgegeben!
Alles Gute für dich!

Beitrag von yippih 28.01.10 - 22:36 Uhr

Das stimmt so nicht. Meine letzt Pille habe ich 2003 oder 2004 genommen ;-) und bei unseren beiden anderen Kindern (auch keine Pille vorher) bin ich jeweils gleich im ersten ÜZ schwanger geworden. Wieso jetzt diese plötzlichen Zyklusschwankungen??? Habe in den letzten 6 Jahren keinerlei Hormone oder sonstiges zu mir genommen.

Die einzige Veränderung ist, dass ich seit November eine Bioresonanztherapie machen um Amalgam auszuleiten, wobei ich drei Sitzungen Ende November/Anfang Dezember hatte und eine Anfang Januar, nebenbei habe ich Derivatio zum Ausleiten genommen - ob das die Störungen verursacht? Konnte im Internet nix dazu finden.

LG, Katrin

P.S.: Als ich damals die Pille abgesetzt habe, hatte ich sofort wieder einen normalen Zyklus.