Ziehen sich eure 4-jährigen Kinder selbstständig an und aus???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von baby_24.10.05 28.01.10 - 23:27 Uhr

Hallo!

Bei uns gibt es jeden morgen Theater wegen dem Anziehen #augen
Colin (seit ende Oktober 4 Jahre alt) ist was das angeht total faul. Nicht dass er es nicht könnte. (Außer die Socken, da hat er wirklich Probleme). Er ist einfach zu faul.
Morgens ist es ein einziges Getrödel bei uns, er mault, jammert, nörgelt lieber, statt dass er sich schnell anziehen würde. Da ich noch ein Baby habe wäre es mir schon recht, er würde sich selber anziehen, dann kämen wir auch mal früher los zum Kindergarten usw.
Und jedes mal ist es dann doch wieder so, dass ich ihn anziehe, weil es eben schneller geht #schmoll .

Machen eure 4-jährigen das alleine????

LG Simone

Beitrag von tessymaus 28.01.10 - 23:39 Uhr

Mein 4-jähriger macht das alleine......
Ich muss nur schauen das er auch eine frische Unterhose und Socken anzieht......#augen

Manchmal braucht er bei den dicken Winterpullis hilfe beim ausziehen, aber alles andere macht er alleine.......

Früher zum Kindergarten kommst du auch wenn er die "Prozedur" zeitlich früher startet.....

Wer nicht fertig ist mit anziehen geht halt in den Klamotten die er zu dem Zeitpunkt an hat in den Kindi....... .( Natürlich schnell über den Schlafanzug den Schneeanzug, aber nur bei diesen Temperaturen)!

Beitrag von dodo0405 29.01.10 - 00:43 Uhr

Meine 3-Jährige macht das alleine.

Okay, ich lege die Strumpfhose schon so hin dass sie richtig da liegt aber anstonsten...

Beitrag von lulu2003 29.01.10 - 01:05 Uhr

Hallo Simone,

Raúl ist 6 Jahre alt und kann so einiges, ob er will ist ne andere Sache. Morgens muß ich ihm auch immer helfen sonst kommen wir zu spät in den Kindergarten. Ich denke ich hab ihn von klein an zu viel betüddelt. Nun verlangt er schon fast "paschamäßig" dass Mama alles macht. Im September kommt er zur Schule. Bis dahin muß sich hier bei uns einiges geändert haben.

Ich würde an deiner Stelle zusehen dass euer Großer es so langsam allein hinbekommt. Ich habe das Gefühl je älter sie werden umso weniger klappt es. Also ist bei euch Hopfen und Malz noch nicht verloren. ;-)

Liebe Grüße
Sandra

Beitrag von rienchen77 29.01.10 - 06:50 Uhr

meine Töchter mussten sich schon sehr früh alleine an und ausziehen.... da hab ich wert drauf gelegt, das wenn sie mit 3 in den KIGA kommen den Erziehern nicht eine allzugroße Last sind und sich auch Schneeanüge selbständig anziehen können...

Beitrag von moisling1 29.01.10 - 07:05 Uhr

finja ist auch etwas faul

aber sie kann es wenn sie will!
socken konnte sie sich schon früh alleine anziehen und auch bei der strumpfhose hat sie keine problem!
anziehen dauert noch etwas länger aber ausziehen geht ganz schnell

Beitrag von rienchen77 29.01.10 - 07:08 Uhr

der kleinen helfe ich auch nocht ein wenig... die ollen kleinen Knöpfe an Blusen und so.... die sind manchmal so winzig das ich selbst Probleme habe sie zu knöpfen...

Beitrag von gismomo 29.01.10 - 07:32 Uhr

Hallo,
ich glaube, es kommt sehr stark auf das Kind und auf die Geschwisterposition an.

Mein Ältester hat noch mit 5,6 Jahren deshalb Theater gemacht, es war sehr mühselig, immer wieder darauf zu bestehen dass er sich alleine anzieht.

Mein Jüngster will immer "groß" sein und hat sich schon mit drei Jahren komplett alleine angezogen (außer Strümpfen).

Inzwischen bin ich der Meinung, dass ich zwar Faulheit nicht unterstütze, aber auch nicht jedes Mal einen Machtkampf deshalb anfangen würde. Mein Großer hat auch irgendwann angefangen, sich ganz alleine anzuziehen, aber eben erst sehr viel später.

lg
K.

Beitrag von mamavonyannick 29.01.10 - 07:33 Uhr

Hallo,

das kommt auf seine Lust an. Meist macht er es allein, manchmal muss ich ihm helfen.
Ist schon einen Umstellung, wenn plötzlich noch ein Kind da ist, das betütelt wird. Von daher würde ich ihn vermutlich gewähren lassen, solange dauert das Helfen ja nicht. Das nimmt den Druck raus und irgendwann klappts wieder von allein.

vg, m.

Beitrag von jeanny.82 29.01.10 - 07:46 Uhr

Hallo Simone,
mein Sohn ist im November drei geworden und zieht sich schon seid bald einem Jahr alleine an und aus.
Wenn er müde ist helf ich ihm.
Ansonsten macht er es eigentlich allein.
Selbst die Jacken amcht er alleine zu;-)

Ist glaube ich alles ne Frage wie man es ihm präsentiert.

Evtl. möchte dein Großer, da er es beim "Baby" sieht auch nochmal "bemuttert" werden.(Nicht falsch verstehen)
Oder wie ist es abends beim ausziehen?

Lg Jeanny

Beitrag von sindy1340 29.01.10 - 07:56 Uhr

Hallo simone,

ich glaube, du beschreibst uns.
nur das baby ist bei uns noch in arbeit. :-p

lukas wird am 05.02. 4 und zieht sich auch nur sehr selten an. im kiga macht er alles alleine. er kann es auch. aber es ist ja viel bequemer, wenn mama das macht #augen

nehme mir immer wieder vor, es nicht mehr zu machen. aber er fährt nun morgens mit meinem mann mit, da ist keine zeit für bocken und jammern. also macht man es doch wieder.

ein teufelskreis...

alles liebe, sindy

Beitrag von a79 29.01.10 - 08:16 Uhr

Hallo,

mein Grosser wird im Maerz 4 und morgens im Bad kann er sich schon recht gut allein anziehen. Probleme bereiten im noch die Oberteile beim Ausziehen und ich muss ihm halt sagen, was vorn und hinten ist.
Jacke anziehen geht noch nicht so gut, er kommt in den zweiten Aermel nicht allein rein und bekommt meistens den Reissverschluss nicht eingehakt aber er probiert es ;fters.
Uebrigens habe ich auch noch ein Baby und mache uns daher nacheinander fertig. Erst stehe ich auf, dann mache ich den Kleinen fertig und mein Grosser kommt zum Schluss / damit fahren wir sehr gut und wenn wir frueher im KiGa ankommen wollen, muss ich halt frueher aufstehen...oder ihm versprechen, dass wir noch eine kurze Geschichte vorlesen, wenn er sich mit dem Anziehen beeilt /das klappt auch prima!
Manchmal ist er auch einfach nur faul und wenn ich es eilig habe, ziehe ich ihn auch schnell an oder aus aber KOENNEN tut er es allein...

LG

Andrea mit ihren beiden Rackern *fast 4 und 10 Monate alt

Beitrag von cludevb 29.01.10 - 08:32 Uhr

Hi!

Mein kleiner kann komplett alles ausziehen und - bis auf Strumpfhose alles anziehen...
da ich aber morgens auch keine Lust auf Stress habe - will ja auch noch ein Baby fertiggemacht werden weil der Kleine mitmuss - helf ich Lukas morgens halt mit (die "schwierigeren" Teile wie Pulli, Strumpfhose) dann ist das Spielchen in 3 Min durch und er angezogen.
Ich weiß ja dass ers kann, da setz ich die Prioritäten nicht in Trödelhannes gegen Sturkopf am morgen...

Ansonsten nach dem Baden/Duschen oder im Kindergarten oder wenn wir sonst über Tag weg müssen und er sich noch Hose Schuhe Jacke usw überziehen muss, hab ich ja Zeit und Geduld zum warten bis er fertig getrödelt hat ;-)

LG Clude, Lukas (3) und Michel (9 Mon)

Beitrag von donaldine1 29.01.10 - 08:38 Uhr

Hallo,
nein.
ich habe festgestellt, daß es viel einfacher ist, das auch sich zukommen zu lassen.
Wenn du drängelst, ksotet das doch sowieso nur Zeit und Nerven. Und nützt gar nichts.
Meine Maus hat dann irgendwann ganz von alleine angefangen, alleine was zu machen.
Ich persönlich finde es auch vollkommen egal, ob sich ein kind mit 4, 5 oder 5 1/2 selber alleine anziehen kann. Hauptsache sie können es einigermaßen, wenn sie zur Schule kommen. ;-)
LG
donaldine1

Beitrag von gismomo 29.01.10 - 13:17 Uhr

So seh ich das auch. Im Nachhinein kann man wohl in vielem einfach gelassener sein.

Ich hab damals so ein Theater gemacht mit meinem Sohn, und irgendwann war das gar kein Thema mehr, da hat er sich ohne was zu sagen allein angezogen. Hätte ich mir den ganzen Stress sparen können, wenn ich etwas gelassener gewesen wäre.

lg
K.

Beitrag von binnurich 29.01.10 - 08:56 Uhr

er wird sich denken: das Baby wird angezogen und ich muss dass jetzt allein machen :-(


meine kann sich umziehen. Manchmal macht sie es selbst, mnachmal helfe ich ihr und manchmal ziehe ich sie um.
sie ist früh einfach noch zu müde um perfekt zu funktionieren. Ich denke, es ist meine Aufgabe als Mutter, eben die 5 Minuten Hilfestellung mit einzuplanen. Klar habe ich nur ein Kind. Aber wenn man sich für zwei entscheidet, sollte man sich auch so organisirt bekommen, dass jetzt nicht zwangsläufig der Große gegenüber dem Kleinen einstecken muss.

Beitrag von tinar81 29.01.10 - 09:06 Uhr

Sebastian ist seit Anfang Oktober 4 Jahre und macht das alles auch alleine. Ich leg ihm meist gleich mal frische Unterwäsche und Socken raus, das vergisst er sonst gerne *gg*. Das einzige was ich helfen muss, ist, wenn manche Poloshirts so winzige Knopflöcher haben. Ich hab selber noch eine kleine Tochter mit 16 Monaten und er macht das eigentlich schon selber seit sie auf der Welt ist. Also seit er knapp 3 Jahre alt war. Mir war das auch wichtig, weil ich nicht wollte, dass er im KiGa immer auf jemanden angewiesen ist, wenn sie rausgehen, oder sich beim Turnen umziehen.
Ich finde, du solltest ihm das nicht abnehmen - davon wird es nicht besser. Lieber selber machen lassen und in Kauf nehmen, dass es etwas länger dauert. Wenn er dann immer als letzter in den KiGa kommt, wird er wahrscheinlich von alleine schneller!

Lg Martina mit Sebastian und Viktoria

Beitrag von bine3002 29.01.10 - 09:08 Uhr

Ich lege die Klamotten ins Badezimmer und zwar in der richtigen Reihenfolge. Wenn dann aus der Dusche komme, ist Java schon dabei sich anzuziehen. Das macht sie schon länger so und hat selbstständig damit angefangen.

Leider ist es zwischendurch etwas eingerissen, weil Papa sie angezogen hat. Er wusste nicht, dass sie das schon kann, weil er vor dem Kindergarten früher aufgestanden ist als wir. Und Java hat das natürlich ausgenutzt und sich dann schön jeden Morgen von Papa anziehen lassen. Ich habe sie dann auch erstmal gewähren lassen, weil sie nach dem Kindergartenstart sowieso etwas mehr Aufmerksamkeit brauchte. Vor ein paar Wochen habe ich dann aber mal was gesagt und nach einem Morgen Kampf, wo sie sich weigerte, macht sie es jetzt wieder allein.

Helfen muss ich manchmal bei den Oberteilen, mir ist aber wichtig, dass sie es wenigstens alleine probiert und nicht gleich sagt "Kann ich nicht!".

Beitrag von miau2 29.01.10 - 09:13 Uhr

Hi,
bei Max (wird im Mai 4) ist sein dicker Kopf im Weg. Sowohl wörtlich als auch übertragen...er hat einfach Probleme, sich einen Pulli o.ä. (ohne Knopfleiste, haben ja die wenigsten Sachen 98 aufwärts) über den Dickkopf zu ziehen.

Und dazu hat er einfach keinen Bock, steckt im Moment mega tief in einer super Trotzphase, Lieblingssatz "ich kann das nicht" (meine Lieblingsantwort "und ich kann das nicht mehr hören!")...

Wenn man es schafft, ihn dazu zu bewegen kann er aber schon das meiste...manchmal mit etwas Hilfestellung (halt am Kopf), und Hosenknopf zumachen klappt auch noch nicht - aber im Prinzip kann er es schon.

Das mit dem "anders geht es schneller" ist halt auch unser Problem...z.B. habe ich Max im Sommer und Herbst immer in den KiGa gebracht, und er hat sich problemlos und ohne "Kampf" alleine die Jacke ausgezogen, die Schuhe ausgezogen, die Hausschuhe ausgezogen (da gab es sogar mal neidische Blicke von einigen Müttern älterer Kinder ;-), nach dem Motto: guck mal, der ist noch viel kleiner und macht das auch selbst...). Im Winter hat es sich jetzt so eingeschlichen, dass mein Mann ihn bringt - vor ein paar Tagen dann mal wieder ich. Und- er macht nichts mehr selbst, Papa nimmt ihm wohl alles ab :-(.

Ich versuche es schon zu fördern, dass Max möglichst viel selbst macht. Lernen muss er es schließlich.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von joel-laurin 29.01.10 - 09:21 Uhr

Hallo,

mein Großer 4 Jahre kann es auch alleine aber er möchte das nicht immer alleine machen.

Kann ich auch verstehen den kleinen ziehe ich ja auch an.

Also morgens helfe ich Ihm. Abends muss er das alleine machen wenn er das nicht macht bekommt er keine Geschichte vorgelesen (und das ist Ihm sehr wichtig). Klappt so ganz gut.

Bei uns ist es zur Zeit auch so, dass er zuhause nicht alleine zur Toilette möchte soll Ihm immer helfen. Seit dem ich das mache geht er im Kiga alleine zur Toilette (vorher hat er dort ganz oft in die Hose gemacht).

Finde das jetzt persönlích auch nicht so schlimm. Er braucht halt im moment die Sicherheit auch lt. den Erzieherinnen.

LG Sandra

Beitrag von engelchen28 29.01.10 - 09:34 Uhr

hallo simone!

sophie ist 4,5 j. und zieht sich komplett selbstständig an seit ihrem 3. geburtstag. sie ist im waldkindergarten und muss im winter 5 - 6 schichten übereinander anziehen (oben UND unten), tut sie alles alleine.

täte sie es nicht, weil sie zu faul wäre, würde ich sie auch im schlafanzug in den kindergarten bringen.

wir suchen die sachen abends raus, dann gibt's morgens keine diskussionen.

dein sohn will angezogen werden, weil das baby natürlich auch von mama angezogen wird. vielleicht könntest du deinem sohnemann eine extra-portion zuwendung zukommen lassen??

lg
julia

Beitrag von schullek 29.01.10 - 11:03 Uhr

hallo,

ich seh das nicht so eng. mein sohn ist bald 4,5 udn kann sich vollkommen selber anziehen, bis auf den zweiten handschuh. er macht das im kiga immer alleine, mit kleineren hilfestellungen.
zu hause helfe ich meist. aber wie gesagt, ich seh das nicht so eng und mach mir da keinen kopf. wir machen es uns morgens entspannt. ich lass ihn sich ausziehen, unterwäsche meist selbst anziehen und helfe dann beim rest. nebenbei machen wir noch quatsch. gleiches dann beim schneeanzug.
er kann es doch und wenn ich ihn bitte es aus zeitgründen allein zu machen, macht er es auch.

lg

Beitrag von henzelinos 29.01.10 - 11:44 Uhr

Meiner ist zwar schon fast fünf aber auch mit 4 Jahren hat er das komplett alleine gemacht. Ich hab lediglich "Hilfestellung" gegeben indem ich die Sachen so hingelegt habe wie er sie anziehen muss, denn osnt hätter er öfter Hemden oder Pullis falschrum angezogen.
Ich kann Dir aber sagen, das das alles auch eine Sache des Timings ist mit dem Anziehen. Ein 4 jähriger trödelt eben auch gerne bzw muss schon etwas zutteln bis die Socken richtig sitzen. Also solltest Du ihn rechtzeitig zum Anziehen schicken ..... Elias brauchte mit vier ungefähr eine halbe Stunde, weil er dabei zu gerne aus dem Fenster sah.... Heute ist er flinker .... Ich spreche kaum aus das er sich anziehen muss, das steht er fertig in der Tür ;-)
Alles eine Sache der Übung aber Du solltest es ihm auf keinen Fall mehr abnehmen ...... glaub mir im Kindergarten macht er das auch alleine ;-)

Beitrag von erstes-huhn 29.01.10 - 11:53 Uhr

Genau das kenne ich. Mein Sohn, jetzt 5 Jahre, meine Tochter jetzt 16 Monate, und jeden Morgen diesen Stress.
Grrrrr...

Das ging mir so auf den Nerv, das ich das alleine anziehen zur "Cheffsache" gemacht habe.
So läuft das bei uns: Frühstücken, danach sofort (ohne auch nur irgendetwas anderes zu machen) Zähneputzen. Dann schicke ich ihn in sein Zimmer, um sich seine Anziehsachen zu holen.

Dann stelle ich mich neben ihn und sage jetzt das anziehen, jetzt das und jegliches Spielzeug wird weit weggelegt. Ich helfe nicht!!!

Er trödelt und mault und ich sage ihm, was ihm alles entgeht, wenn er jetzt so weiter macht.

Ein halbes Jahr war ich schon auf 190, wenn wir endlich zum Kindergarten aufbrechen konnten.

Jetzt wird es langsam besser, aber das hat viel Kraft, viel Konsequens und seitens meines Sohnes viel Tränen gekostet.

Zu den Socken: Ich gehe vorher mit der Hand rein, um diese etwas zu weiten, seitdem kann er sich die alleine anziehen. Ich merke das, wenn ich sage: zieh die Socken an und du darft das und das dann geht´s ganz schnell.

Und: Mein Spruch war/ist: " Du kannst das alleine, deshalb helfe ich dir nicht." - Eigentlich mein Mantra um ruhig zu bleiben und wirklich nicht zu helfen.

Beitrag von juki 29.01.10 - 16:04 Uhr

huhu...

Kim wird im mai 6 und zieht sich morgens nur selten allein an und aus....bei mir gehts einfach schneller;-)

Aber ich weiß sie kann es, denn früher im Kiga und jetzt in der Schule muss sie sich ja auch zum Sport umziehen und das klappt einwandfrei....

LG

Judith, die morgens lieber länger schläft anstatt sich die Ohren voll jammern zu lassen wie blöd doch anziehen ist;-)

  • 1
  • 2