Insolvens, nun Handy Kündigung

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von sunny100 29.01.10 - 00:13 Uhr

Mein Handyanbieter hat erfahren, dass ich insolvent bin. Nun war heute das Handy gesperrt. Ohne jegliche Vorankündigung. Ich bin schon jahrelang dort Kunde, habe immer bezahlt. Aber das zählt jetzt nicht mehr. Bin ja gespannt, was noch alles gekündigt wird. Wem ist es auch so ergangen??
Gruß
Sunny

Beitrag von sassi31 29.01.10 - 00:30 Uhr

Das ist ein normales Verhalten. Du bist insolvent, also zahlungsunfähig. Ist doch klar, dass dein Handyanbieter das Risiko nicht eingehen möchte.

LG
Sassi

Beitrag von annelie.77 29.01.10 - 08:17 Uhr

Hallo!

Auch wenn es ärgerlich ist, so ist es doch normal. Hol Dir eine Prepaid Karte und sieh das Ganze als erledigt an.

LG

Anne

Beitrag von manavgat 29.01.10 - 08:36 Uhr

Wenn Du bei dem Handyanbieter noch nie Schulden hattest, dann halte ich persönlich das für eine Frechheit.

Allerdings ist Prepaid immer günstiger, wenn man nicht so viel telefoniert. Und das muss man ja auch nicht, wenn man Festnetz hat.

Hast Du kein Festnetz: Penny ist ganz gut, da gibt es für 15 Euro/Monat eine Festnetzflatrate.

Hast Du Festnetz? Dann würde ich Fonic nehmen.

Gruß

Manavgat

Beitrag von sunny100 29.01.10 - 14:01 Uhr

Hallo Manavgat,
ich hatte da noch nie Schulden. Handy war einfach gesperrt, ohne Vorwarnung. Ich werde jetzt Prepaid nehmen, ja ich habe Festnetz, fragt sich nur wielange noch. Wenn die auch kündigen, dann sieht es schlecht aus.
Gruß
Sunny

Beitrag von duchovny 29.01.10 - 14:41 Uhr

Also ich kenne einige Leute in PI und das Festnetz wurde ihnen nie gekündigt, solange nichts offen war! Bei Handy ist es wahrscheinlich was anderes!

LG

Susanne

Beitrag von hoeppy 29.01.10 - 20:22 Uhr

Hallo,

ich habe auch eine Insolvenz.

Ich hatte niemals Probleme:

-nie einen Gerichtsvollzieher
-nie Kontopfändungen
-keine Probleme mit Verträgen (Handy, Internet/Festnetz)
-niemals Probleme bei der Wohnungssuche

Selbst die Gerichtskosten und die Kosten des Treuhänders in der Gesamtsumme von 1100 Euro wurden gestundet bis zum Ende des Verfahrens.

LG Mona