Bis wann muss man sich arbeitsuchend melden? (Nach Elternzeit)

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von jacky 29.01.10 - 09:00 Uhr

Elterngeld wird bis September bezahlt. ElternZEIT habe ich ein Jahr beantragt. Kind geboren im Juli 09.

Nun zeichnet sich ab, dass ich mich mit meinem Chef (unter 15 Angestellte) nicht auf einen Teilzeitplatz einigen werde.

Bis wann muss ich mich spätestens arbeitsuchend melden, um eine dreimonatige Sperre zu vermeiden? April = 3 Monate vor 1. Geburtstag des Kindes oder
Juni = 3 Monate vor Ende des Elterngeldbezuges

Bis zum Ende des Elterngeldbezuges bin ich ja finanziell versorgt und auch krankenversichert. Ich habe 2 Monate länger Elterngeld, da ich das alleinige Sorgerecht habe. Deshalb letzter Monat September und nicht Juli.

Will mich auch nicht allzu früh beim Arbeitsamt melden. Habe Sorge, dass ich dann zu irgendwelchen Maßnahmen muss. Ich habe ja erst einen Kita-Platz ab Juni und dann kommen schon Sommerferien. Will mich natürlich selbst schon um einen anderen Job bemühen. Oder wird man erst vom Arbeitsamt "drangsaliert" sobald man Geld bekommt?

Beitrag von drachenengel 29.01.10 - 09:25 Uhr

Hallo

arbeitsuchend kannst Du Dich doch jetzt schon, mit dem Hinweis auf die vermutliche Arbeitslosigkeit ab Ende der Elternzeit/des Elterngeldbezuges.

Arbeitslos an dem ersten Tag der Arbeitslosigkeit.

Du, such bereits jetzt schon nach einer Ausweichbetreuung für Kindergartenferien, Schliesstage etc.. denn KEIN Arbeitgeber MUSS Dir dann Urlaub gewähren!!

Und ja, sobald Du das erste Mal ALG1 bekommst, stehst Du ja dem Arbeitsmarkt zur Verfügung, sprich dann kann man natürlich auch verlangen, dass Du an Massnahmen teilnimmst bzw kann ja auch ein Job von heute auf morgen starten...

Beitrag von lisasimpson 29.01.10 - 14:09 Uhr

am beten du meldest dich sofort und gibts eben als datum den tag an, ab dem du dem Arbeitsamrkt zur verfügung stehen kannst und ab dem du auch leistungen vom AA haben möchtest!
so lange du keine elistungen beziehst und dem arbeitsmarkut nicht zur verfügung stehst, wirst du keine maßnahme besuchen müssen, wirst aber evtl. schon stellenabgebote bekommen, oder ander leistungen in anspruch nehmen können (hilfe bei bewerbungen, evtl. kosten für bewerbungen?,...)

lisasimpson