Frage an alle MOE-Experten...

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von carstella 29.01.10 - 09:01 Uhr

Hallo,

ich habe seit vorgestern abend eine sehr schmerzhafte MOE. War gestern früh dann beim Arzt und habe mit Penicilin angefangen. Der Druck ist auch über den Tag etwas besser geworden. Trotzdem ist das Trommelfell heute nacht doch noch geplatzt. Jetzt geht es an sich deutlich besser. Das einzige was nervt ist das Gefühl, als wäre Wasser im Ohr und ein lautes Nebengeräusch im Ohr. Ich weiß, dass das normal ist - aber wie lange hält sowas an? Und wie sieht es mit Haare waschen aus? Muss ich da besonders aufpassen?

viele Grüße
carstella

Beitrag von lucky00 29.01.10 - 09:53 Uhr

Hallo,

ok ok die Frage geht an MOE-Experten.....

aber ich weiß nicht was MOE ist....
Du meinst nicht etwas eine M ittel O hr Entzündung oder etwa doch???

http://de.wikipedia.org/wiki/Moe_(Slang) ????

LG,

lucky00

Beitrag von carstella 29.01.10 - 10:04 Uhr

Doch doch... Mittelohrentzündung! Darum gehts.

Beitrag von lucky00 29.01.10 - 10:10 Uhr

Ok - dann kannste duschen gehen.
Normalerweise kommt bis dahin kein Wasser hin - aber event. mach Dir Watte rein....

Der Rest dauert noch ein wenig bis es abgeheilt ist.
Antibiotikum holst Du doch erst seit gestern oder?

LG,

lucky00

Beitrag von carstella 29.01.10 - 10:33 Uhr

Vielen Dank lucky00,

ja - Antibiotikum nehm ich seit gestern früh. Ich soll es 7 Tage lang nehmen. Dann werde ich mal versuchen geduldig zu sein.

viele Grüße
carstella

Beitrag von schnecke150472 29.01.10 - 10:22 Uhr

Hey Carstella,

das ist ganz gut so dass das Trommelfell jetzt aufgegangen ist....pass eine Woche auf beim Haarewaschen...das kein Wasser rein kommt...alles in Allem auf alle Fälle das Antib. zu Ende nehmen und Geduld haben...es kann 14 Tage dauern bis es besser wird....wenn Du danach noch arge Nebengeräusche hast gehst bitte nochmal zum HNO um eine Beteiligung des Innenohrs auszuschließen.

Gute Besserung

LG Marion

Beitrag von carstella 29.01.10 - 10:31 Uhr

Vielen Dank Marion. Geduld... ach ja - kann man sowas kaufen ;o)...

Aber ich will ja nicht unddankbar sein - ich freu mich, dass zumindest die Schmerzen weg sind.

Ich wünsche Dir einen schöne Tag
carstella

Beitrag von schnecke150472 29.01.10 - 10:35 Uhr

wenns die zu kaufen gäb hätt ich den ganzen Keller voll;-)

Ja die Schmerzen bist jetzt los...das Loch geht aber meist sehr schnell wieder zu, also nicht wundern wenn de dann Morgen wieder einen leichten Druck aufm Ohr hast

Dir auch einen schönen Tag

;-)