klinkvertrag ?

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von maiti34 29.01.10 - 09:05 Uhr

Hallo ,
ich fange am besten gleich an :
mein mann steht das abr zu . der sohn ist 15 jahre alt .der junge ist ein schwerer fall weil er unter verlustängsten leidet ,ads , depressiv ist, kein selbstvertrauen hat und jetzt kommt auch noch große angst hat . er lebt seit kurzem wieder bei uns weil seine mutter ihm mit einem schuhanzieher verprügelt hat .( vor zwei jahren hat sie auch verprügelt deswegen lebte der junge bei seinem vater ) als er im juni gegen den willen des vaters zu seiner mutter ist lief alles schief bei ihr .
Wir erkannten den jungen überhaupt nicht wieder seit er bei seiner mutter war . im herbst letzten jahres fand ein gespräch in einer klink statt wo er in diesem jahr aufgenommen werden soll um ihm zu helfen . da die mutter das hauptproblem ist ( telefonterror über stunden bei uns zuhause , nicht einhalten von absprachen , beschimpfungen wenn das kind dabei ist usw …) in diesen gesprächen kam raus das der junge einen mitschüler verletzt hat .( aufenthalt bei der mutter / dieses verhalten hat er vor zwei jahren auch schon mal gezeigt als er bei seiner mutter wohnte ).
Wir konnten im letzten jahr nur die verfühung bekommen ( jungendamt sagte wir sollen das gerichtlich regeln und uns ruhe in unserem hause schaffen )sie hat auf das bitten des jungendamtes und auf unser bitten nicht mehr anzurufen nicht gehört .
Seit er wieder bei uns ist läuft es langsam wieder mit ihm . keine wut ausbrüche versucht es im ruhigen ton zu regeln wenn er was möchte oder nicht .geht mit mir wieder friedlich um ,kommt zu mir stellt fragen , ruft mich wenn er mir was zeigen will, versucht langsam wieder mit mir rum zutoben.
Jetzt soll er ja in diesem jahr in der klink aufgenommen werden um ihm zu helfen !! muß dafür ein vertrag gemacht werden mit der klink und wenn ja mit wem ?
Ich danle euch für eure antworten
maiti

Beitrag von hanni123 29.01.10 - 09:35 Uhr

Hallo,

ich verstehe leider aus Deinem Beitrag nicht, was hier genau die Umstände sind, wer das Sorgerecht hat, was für eine Klinik das ist, was für eine Behandlung (stationär, ambulant), etc. Am besten wendest Du Dich an das Jugendamt und dann auch an die Klinik (Klinik mit i hinten ;-)) und fragst da mal nach, wie das funktioniert. Die können Dir sicher weiterhelfen.

LG

Hanna