ist das noch okay - geringe Trinkmenge, lange Pause

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von nadine1013 29.01.10 - 09:19 Uhr

Hallo,

fange doch an, mir ein bißchen Gedanken zu machen, obwohl ich ja sonst immer auf dem Standpunkt bin, die Babys holen sich schon was sie brauchen. Aber gestern - ich weiß nicht :-(

Meine Kleine trinkt eigentlich immer so gegen 22.30/23 Uhr noch eine Flasche, bevor wir dann ins Bett gehen. Gestern wollte sie absolut nicht, hat richtig angefangen zu weinen #heul

Davor hatte sie um 18.30 Uhr ihren Brei gegessen, die letzte Flasche war um 14.30 Uhr. Hatte ja dann damit gerechnet, dass sie irgendwann die Nacht wach wird und was haben will - aber nichts, heute morgen um 8 Uhr dann erst wieder eine Flasche - auch nicht so toll mit knapp 200 ml (hatte ja gehofft, dass sie mal mehr trinkt, wo sie so lange nichts hatte).

Insgesamt hat sie gestern also nur 2 Flaschen gehabt, etwas über 300 ml den ganzen Tag. Dazu noch etwa 150 ml Tee über den Tag verteilt.

Die Menge macht mir jetzt eigentlich gar nicht mal die größten Sorgen, ich denke schon, dass sie genug Flüssigkeit bekommt. Aber diese lange Pause und dass sie gestern abends überhaupt nicht mehr trinken wollte - war sowieso ganz schlimm gestern, sie wollte auch absolut nicht hingelegt werden, nicht mal neben mir im Bett - hat ganz bitterlich geweint, hab etwa eine Stunde gebraucht um sie zu beruhigen :-(

Sorry, dass es so lang geworden ist #hicks
Was denkt ihr?

LG, Nadine mit Helena (29.07.2009)

Beitrag von buzzelmaus 29.01.10 - 10:32 Uhr

Hallo Nadine,

mach Dir keine zu großen Sorgen!

Deinem Beitrag entnehmen ich zwischen den Zeilen, dass sie mittags und abends Brei bekommt, richtig?!

Das heißt, sie hat dann 4 Mahlzeiten über den Tag verteilt. Das ist schon OK.

Es gibt immer Phasen, wo die kleinen Mama die Haare vom Kopf futtern und dann wieder welche - vor allem, wenn eine Krankheit im Anmarsch ist - wo sie weniger Hunger haben. Warte also erstmal ab. Vom Flüssigkeitshaushalt brauchst Du Dir keine Gedanken machen - im Brei ist ja auch noch welche drin. Und die Essmenge ändert sich in den nächsten Monaten und Jahren noch viele, viele Male.

Alles Gute

Susanne + Emily Fiona *05.08.05

Beitrag von schlumbiene 29.01.10 - 13:47 Uhr

Hi,

denke auch, dass es okay ist. Mach Dir keinen Kopf!

Und was den quengligen Tag angeht: meine Kleine war die letzten 2 Tage auch so. Ja nicht ablegen und wenn doch dann hat sie gleich gemeckert - aber wie...

Liebe Gruesse