Kleiner Schnupfen, Arzt?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von rennmaus09 29.01.10 - 09:21 Uhr

Hallo Muttis,
meine Maus (4Monate) hat einen kleinen Schnupfen seit gestern. Würdet ihr gleich zum Arzt rennnen? Letzte Nacht hab ich ne Zwiebel ans Bett und ein feuchtes Tuch auf die Heizung gehängt. Aber besser wurde es nicht. Oder versucht ihr es erst mit Babynasenspray und Globulis?
Dank euch!

Beitrag von nadine1013 29.01.10 - 09:31 Uhr

Hallo,

wenn es nur ganz leicht ist, würde ich nicht unbedingt gehen. Helena war vor ein paar Monaten mal ganz schlimm erkältet, da waren wir beim Arzt und haben Nasentropfen bekommen. Die hab ich immer noch und hab sie ihr danach auch noch mal gegeben, als sie leicht verschnupft war. Wenn sie alle sind, werd ich mir einfach welche aus der Apotheke holen, denn die haben wirklich gut geholfen und laut KiÄ kann man die ohne Bedenken geben.

LG, Nadine

Beitrag von rennmaus09 29.01.10 - 09:38 Uhr

Dank dir, kannst du mir den Namen des Medikamentes verraten? Das wäre lieb!

Beitrag von nadine1013 29.01.10 - 09:43 Uhr

Hi,

klar - Otriven Nasentropfen für Säuglinge.

Hat wirklich gut geholfen. Als Helena kurz vor Weihnachten eine kleine Schniefnase bekommen hat, hab ich es ihr 2 Tage lang gegeben und es war wieder weg.

Lässt sich auch gut verabreichen, sie hat immer ganz still gehalten.

LG

Beitrag von rennmaus09 29.01.10 - 09:46 Uhr

#danke

Beitrag von schoki910 29.01.10 - 14:28 Uhr

Hallo,
wenn ich bei jedem kleineren Schnupfen mit meinen Mäusen zum Doc ginge, wäre ich da glaub ich Dauergast!

Bei kleinerem Schnupfen machen wir auch nen Zwiebelsack, gebe Samcucus nigra Globuli und am Abend Nasivin Sanft Nasentropfen. Anisbutter (aus der Apo auf Brust und Rücken. Das hilft auch ganz gut.
Wenn du tagsüber noch Nasentropfen geben willst/musst, würde ich Euphorbium Nasenspray nehmen, das ist homöopathisch und der KiA sagt, dass kann man ganz oft geben, ohne Nebenwirkungen (Otriven und Nasivin darf man nicht so oft geben, wegen der Nasenschleimhaut!!!!)

Gute Besserung!
schoki