Putzfrau Raucht immer bei uns zuhause

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von .manduca. 29.01.10 - 09:31 Uhr

Hallo

2 mal die Woche kommt bei uns zuhause eine Putzfrau, sie ist erst seid 4 Wochen bei uns.
Jedes mal wenn sie da war richt das ganze Haus nach Rauch.
Wir haben ihr es gleich beim ersten mal gesagt das sie nicht hier im Haus rauchen soll, wenn sie rauchen möchte ist das kein Problem sie kann im Garten unterm Dach rauchen.

Jetzt haben wir ihr es schon mehrfach gesagt aber sie Raucht hier trotzdem, sie sagte draussen ist es einfach zu kalt und sie rauche nur in der Küche.

Ich habe es ihr dann noch mal freundlich gesagt das, das nicht geht.
Wir wollen das nicht, das im Haus geraucht wird.

Jetzt war ich gerade kurz zuhause Unterlagen holen, da richt es wieder nach Rauch#aerger

Mein Mann möchte sie jetzt Kündigen, ist das ein Kündigungs Grund?


LG

Beitrag von sonntagsmalerin 29.01.10 - 09:34 Uhr

Also aus meiner Sicht schon. Das ist ja auch schon fast unverschämt, wenn man sich über eine direkt ausgesprochene Bitte so hinwegsetzt und in einem fremden Haus raucht. Da würde die bei mir auch Ärger bekommen!
Bei uns wird auch generell nur auf dem Balkon geraucht. Wem das zu kalt ist, der muss eben verzichten ;-)

Beitrag von pupsy 29.01.10 - 09:34 Uhr

Hallo,

ich finde sowas schlimm.

Klar, wenn sie sich nicht an abmachungen hält. Es ist euer Haus. Und ihr habt das sagen

Lg
NIcole

Beitrag von buzzfuzz 29.01.10 - 09:34 Uhr

hi

unverschämt finde ich das. Da ihr der Dame eine arbeitsanweisung gegeben habt und sie diese nicht einhält,könnte man sie ja kündigen -finde ich.

Diana

Beitrag von wilma.flintstone 29.01.10 - 09:34 Uhr

Hallo manduca,

wenn Du mich fragst: auf alle Fälle! Da wäre die Dame bei mir beim 2. Mal geflogen.

Habt Ihr sie denn auf 400 € Basis eingestellt, hat sie noch Probezeit oder wie ist das geregelt, davon hängt das auch sicher aber, ob es rechtlich zulässig ist....

Gruß W.

Beitrag von .manduca. 29.01.10 - 09:36 Uhr

Ja auf 400 euro, sie macht wirklich super Sauber, da blinkt es an allen Ecken und enden, nur das Rauchen geht mal garnicht.

Beitrag von wilma.flintstone 29.01.10 - 09:46 Uhr

Ja, schade eigentlich, wenn sie sonst gut ist. Aber Ihr könnt Euch ja nicht auf der Nase rumtanzen lassen.

Ich denke, daß Ihr sie einfach kündigen könnt. Vielleicht vorher schriftlich abmahnen und Kündigung androhen. Ich kann mir nicht vorstellen, daß sie klagen wird.

Aus meiner Erfahrung heraus kannst Du die Putzfrau vergessen, wenn sie schon so früh mit Machtspielen anfängt (nix anderes ist es). Da wird sich dann auch bald die Leistung ändern....

Viel Glück W.

Beitrag von lucky00 29.01.10 - 09:35 Uhr

Hallo,

wenn nicht das - was dann?

Ich glaub´s geht los... Hat sie einen Vertrag?
Hey aber wenn ich hier auf der Arbeit (Bank) rauchen würde - dann könnt ich sofort mein Zeug packen!!!

Ich wäre da auch glaub ich nicht mehr so freundlich fürchte ich.

LG,

lucky00

Beitrag von drachenengel 29.01.10 - 09:35 Uhr

Hallo,

das geht ja mal gar nicht... entweder hält sie sich an Vorgaben oder sie soll sich einen anderen AG suchen.

Wir rauchen selber, aber draussen bzw im Keller im Büro, dafür ist da auch das Fenster auf.

Rechtlich schwere Frage, macht doch einfach eine schriftliche Aufforderung, das Rauchen im Haus zu unterlassen, lasst sie abzeichnen. Sollte sie sich dann nicht dran halten, Konsequenzen durchziehen, natürlich diese vorher ankündigen (schriftlich).

LG Mone

Beitrag von boncas 29.01.10 - 09:35 Uhr

Das geht gar nicht!!
Selbstverständlich wäre das für mich ein Grund, ihr zu kündigen.

Beitrag von rienchen77 29.01.10 - 09:35 Uhr

unverschämt so was.... noch mal klärendes Gespräch suchen und dann wenns nicht besser wird, kündigen...

habt ihr genug vertrauen zu der Person, immerhin setzt sie sich ja über auch Anweisungen hinweg.... ich würde das bei micht nicht gutheißen....

Beitrag von manavgat 29.01.10 - 09:40 Uhr

Die wäre bei mir nach dem ersten Mal rausgeflogen!

Gruß

Manavgat

Beitrag von schnuffinchen 29.01.10 - 09:52 Uhr

Das hätte ich gar nicht erst 4 Wochen lang mitgemacht.

Bei uns hätte sie nach dem ersten Mal nicht wiederkommen brauchen, wenn vorher klar war, dass Rauchverbot herrscht.

Das ist doch ekelhaft!

Beitrag von purpur100 29.01.10 - 10:15 Uhr

oh oh, ihr seid ja sehr geduldig. Mein Mann hätte ihr gleich beim esten Mal feste in den Hintern getreten. (Ich glaub, der hätte das wirklich!)
Da versteht er überhaupt keinen Spaß!

Beitrag von netthex 29.01.10 - 11:06 Uhr

das Problem hatten wir damals auch ...
nur unsere Dame hat nicht im Haus geraucht , sondern deren Kleidung roch extrem nach Qualm und wenn sie weg war stank alles !

Ich erklärte , dass sie zwar genau nach meiner Vorstellung putzen würde ..
aber ihre Sachen extrem riechen würden
und wir uns von ihr trennen müßten
sie schaute zwar entsetzt , wollte die Stelle bei uns nicht verlieren und
hatte kein Problem damit sich im Keller eben einen Jogger anziehen , der Qualmfrei war !!!

Wir hatten die Dame gute 6 Jahre !

Vielleicht ist es bei deinem Putzteufel nicht anders ?!

LG
Beate


Beitrag von stemirie 29.01.10 - 12:16 Uhr

Hallo,

Es ist ihr draußen zu kalt zum rauchen????#schock#schock
Also ich weiß ja nicht für wie viele Stunden sie zum putzen kommt, aber eigentlich soll sie ja arbeiten und nicht rauchen??!!!

In unserem Haus wird auch nicht geraucht und ich würde meine Putzfrau allerhöchstens 2 Mal verwarnen und dann bräuchte sie sich nicht mehr bei mir blicken zu lassen!!!

LG

Beitrag von laue_sommernacht 29.01.10 - 12:32 Uhr

Da Deine Familie doch krank ist, kann ihr das Dein Mann doch gleich sagen... Klar ist das ein Grund, ist doch Euer Zuhause und sie hat sich nicht an Regeln gehalten.

laue_sommernacht

Beitrag von hummelbiene87 29.01.10 - 12:38 Uhr

>>>sie sagte draussen ist es einfach zu kalt <<

Absolute Frechheit von der Frau. Das ist ja kein Grund fremde Wohungen oder Häsuer zu verpesten, nur weil es Winter ist #contra

Beitrag von solalamami 29.01.10 - 13:31 Uhr

Krass,wie dreist ist das denn?!
Ich gehe auch einmal die Woche putzen,bin auch Raucherin,käme nie nie niemals auf die Idee im Haus zu rauchen!!Das haben wir auch vorher so abgemacht.
Ganz ehrlich?Ich würde ihr kündigen.
Lg

Beitrag von jacky 29.01.10 - 14:20 Uhr

Hochinteressant, dass Leute, die nicht einmal der Rechtschreibung mächtig sind, so einen guten Job haben, dass sie eine Putzfrau beschäftigen können. Ich nehme dir dein Posting irgendwie nicht ab.

Beitrag von anyca 29.01.10 - 14:34 Uhr

Vielleicht verdient der Mann gut ... und nicht bei jedem Job muß man perfekte Rechtschreibung beherrschen.

Beitrag von .manduca. 29.01.10 - 16:51 Uhr

#rofl

Sooooo, Neidisch, du arme.

Tja nicht jeder hier bei Urbia muss arm wie eine Kirchenmaus sein.
Geh doch arbeiten dann kannst du dir vielleicht auch eine leisten#aha

Beitrag von laue_sommernacht 29.01.10 - 17:07 Uhr

... ich ihr nach dem Posting von gestern in Familienleben auch nicht...

Irgendwie komisch; nun ja. Vielleicht geht´s denen nur einfach wieder gut genug, jetzt über was neues zu jammern. Ich kenn einige, die brauchen das täglich.

lg, laue_sommernacht

Beitrag von vwpassat 29.01.10 - 14:26 Uhr

Sofort und fristlos rausschmeißen würdsch die.

Beitrag von charly123 29.01.10 - 16:46 Uhr

Huhu,

ich würde sie rauswerfen, ohne Frage! Ich selbst als ehemalige Raucherin finde ollen Zigarettenqualm/Geruch super ätzend und werfe meine Klamotten sofort in die Wäsche, falls ich mal mit Rauchern zusammen war.

Ich finde auch, dass man als Raucher ein Nein zu akzeptieren hat - bei meiner Arbeit mussten wir früher auch nach draußen gehen, in die Kälte, Regen, ect.

LG
Charly

  • 1
  • 2