ambulante geburt, eure erfahrungen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jayda2009 29.01.10 - 09:36 Uhr

hallo

wollte unser 2tes baby gerne ambulant entbinden wenn alles gut geht. wer von euch hat ambulant enbunden? war es das 1te, 21te kind? wart ihr im kh oder geburtshaus? wie haben die ärzte darauf reagiert, dass ich gleich nach der geburt nach hause wolltet? wie lief das mit der U2 ab beim baby?

hattet ihr einep roblemlose geburt oder evtl. dammschnitt o.ä. und seit trotzdem gegangen?

danke euch

lg jayda

Beitrag von sunshine-1981 29.01.10 - 09:39 Uhr

Da bin ich mal gespannt, will nämlich auch ambulant entbinden, wenn alles gut läuft! :-)
*sich mal zurück lehnt und Antworten abwartet*

Beitrag von jayda2009 29.01.10 - 09:42 Uhr

ach und wie ist das, wenn man eine pda bekommen hat? hatte bei der geburt meines sohnes eine und konnte ca. 10 stunden gar nicht aufstehen. versuche diesmal ohne auszukommen. ...

Beitrag von steffi-1985 29.01.10 - 09:50 Uhr

Hi.

Ich hatte bei der ambulanten entbindung auch ne PDA. Allerdings hat die gar net so richtig gewirkt und ich konnte gleich danach wieder laufen. Somit war es auch kein Problem ein paar stunden später heim zu gehen.

Lg Steffi

Beitrag von baby.2010 29.01.10 - 09:43 Uhr

hi,ich habe bisher 3x ambulant entbunden. baby 3,4 und 5.
(baby 1 und 2 war 1995 und 1998, da war ambulant ungern gesehen;-))
jedesmal im KH,2008 war GH geplant,aber bekam meine 3.einleitung#augenalso:KH.
diesmal ist wieder GH geplant...aber so richtig;-)

bin ausser 1x jedesmal gerissen, das ist absolut kein problem zuhause! (schöne sitzbäder machen ist zuhaus sowiso angenehmer als im KH;-)) habe mir wieder so einen toilettenseinsatz geholt für sitzbäder.5 € und superpraktisch!

lG sandra 33.ssw#huepf

Beitrag von jayda2009 29.01.10 - 09:45 Uhr

und die ärzte haben keine probleme gemacht, als du sagtest dasdu gleich wieder gehen willst? hattest du eine pda?

hast du gestillt? haben sie dich dann abschliessend nochmal untersucht?

lg jayda

Beitrag von baby.2010 29.01.10 - 09:48 Uhr

ach,weisst du, heutzutage sind die glaub ich froh,wenn die muttis abhauen;-)da hat sich nie einer beschwert.
ja,habe 5 stillkinder hier rumlaufen...dafür kann man ja ne eigene hebi anschaffen,schon vor geburt, für die nachsorge zuhause.
achso,babys untersuchungen waren dann ganz normal beim kinderarzt, und die der mutter glaub ich 6 wochen ganz normal nach entbindung.alles toll!
nee,nie ne PDA gewollt oder benötigt.war alles auszuhalten.ob eingeleitet oder natürlich eingesetzte wehen.alles gleich gewesen:-)

Beitrag von sterni2005 29.01.10 - 09:50 Uhr

Ich antworte mal drauf.
Ich hatte eine PDA und auch hier gab es keine Probleme.
Durfte trotzdem nach Hause.

Ich wurde noch einmal untersucht und es war alles okay.
Gestillt habe ich auch-hatte eine Nachsorgehebamme,die ich gerade beim 1. Kind empfehlen würde,gerade wenn man ambulant entbinden möchte.

Leider hat es mit dem Stillen nicht lange geklappt,was aber nichts mit der ambulanten Geburt zu tun hat.

Beitrag von sonnenschein211104 29.01.10 - 09:44 Uhr

Hallo Jayda!

Ich wollte damals schon unsere Große nur ambulant zur Welt bringen - zum Glück im KH. Leider löstesich die Plazenta zu früh, so dass ein Notkaiserschnitt gemacht werden musste!

Die Kleine ist dann problemlos im Wasser geboren! Ohne Riss oder Schnitt! Und keine 3 Stunden später sind wir dann unterwegs nach Hause gewesen!
Gesagt, dass ich sofort gehen möchte habe ich vorher eigentlich gar nicht. Erst als die Hebamme sagte, dass mein Zimmer fertig gemacht wird - fragte sie "oder wollen sie gleich wieder nach Hause?"

Ich werde es hoffentlich diesesmal auch wieder ambulant machen- wenn denn alles gut geht! Ich werde aber aufjeden Fall ins KH gehen, nach dem Schock bei der ersten Geburt!
Die zweite Geburt war traumhaft und unser Start in Familienleben mit 2 Kindern hätte nicht besser laufen können!

LG Steffi

Beitrag von baby.2010 29.01.10 - 09:44 Uhr

achso...PDA hatte ich nie. also, wenn die gewünscht ist, weiss ich net, obs gleich nach hause GEHT#kratzkeine ahnung

Beitrag von sterni2005 29.01.10 - 09:47 Uhr

Hallo,

also ich habe bei meinem ersten Kind ambulant entbunden.Ich stehe nicht so auf KH und habe nach der Entbindung gefragt,ob ich denn nicht in ein paar Stunden nach Hause gehen könnte.
Mein Sohn kam um 22.13 Uhr zur Welt und ich bin morgens wieder nach Hause gegangen.

Die Hebamme und der Arzt hatten gar kein Problem damit,da es meinem Sohn und mir super ging.
Ich hatte übrigens einen Dammschnitt.Muss sagen,dass es bei mir gar nicht schlimm war.Beim Auto fahren tat es ein bisschen weh,aber ansonsten alles super #pro

Die U2 habe ich dann bei meinem Kinderarzt machen lassen.Angerufen,gesagt das ich ambulant entbunden habe und gleich einen Termin bekommen.

Bei meiner Tochter konnte ich leider nicht ambulant entbinden,da sie 5 Wochen zu früh kam,aber ich hoffe,dass es dieses Mal klappt und ich ein paar Stunden später das KH wieder verlassen kann.

LG,
Sterni (28.SSW)

Beitrag von jayda2009 29.01.10 - 09:49 Uhr

hattest du eine pda?

Beitrag von sterni2005 29.01.10 - 09:50 Uhr

Hab weiter oben geantwortet ;-)

Beitrag von traumwolke23 29.01.10 - 09:48 Uhr

also ich hab noch nie entbunden aber bald ist es auch bei mir soweit.
für mich kommt auch nur ne ambulante entbindung in frage...wenn alles gut läuft.

ich war auch schonmal im krankenhaus und die haben gesagt: selbst wenn ich eine pda bekäme könnte ich nach 4 std wieder nach hause.
bei dieser art der pda kann man wohl sogar treppen steigen etc weil die beine nicht ganz taub sind.

wie ich mir das vorstellen soll hba ich auch noch keinen plan von :D

mit der u2 soll man ja glaub ich dann innerhalb von 7 - 10 tagen zum kinderarzt. der macht die dann. hab aber auch schonmal gelesen das viele ärzte wohl dann auch zu dir nach hause kommen wenn du magst.

hoffe konnte etwas helfen...

lg sarah et -67

Beitrag von steffi-1985 29.01.10 - 09:48 Uhr

Hi.

Ich hab schon meine Tochter ambulant im KH entbunden und möchte es diesmal wenn es geht wieder machen. Ich fand es einfach toll! Die Hebamme fand es klasse das ich ambulant entbinden möchte. Meine Tochter kam nachts auf die Welt und morgens sind wir dann mit ihr heim. Zur U2 sind wir ganz normal zum Kinderarzt gegangen. Die Geburt war absolut problemlos! ich hab zwar nen dammschnitt bekommen, aber das ist ja kein Problem. Die Hebamme kam dann die ersten 2 Wochen jeden Tag um zu sehen wie die Narbe vom dammschnitt heilt und wie wir mit der kleinen klarkommen. Ich hatte allerdings auch den vorteil das mein Mann die ersten 2 Monate mit zuhause war, sonst weis ich net ob ich mich ambulant getraut hätte.

Lg Steffi

Beitrag von silverslvi 29.01.10 - 09:49 Uhr

Ich habe vor knapp 3 Jahren meine 2. Tochter ambulant im Krankenhaus entbunden. Es war eine sehr schnelle Geburt (nach 42 Minuten im Kreissaal war sie schon da) und ich bin auch gerissen und genäht worden. Normalerweise hätten wir nach 4 Stunden nach Hause gekonnt, aber weil es mitten in der Nacht war, sind wir bis morgens um 8 geblieben, damit der Kinderarzt sich nochmal meine Kleine anschauen konnte.

Nachmittags kam dann meine Hebi das erste Mal, und zur U2 sind wir zum KiA.


LG silvia

Beitrag von freno 29.01.10 - 09:50 Uhr

Hallo

Ich habe meinen zweiten in den USA ambulant entbunden. Rein, geboren, gerissen, genäht. Nach 6 Stunden durfte man wieder gehen.

Zuhause warteten schon meine Eltern mit dem Großen

Das war perfekt.

Diesmal ist eine Hausgeburt geplant, wenn das nicht geht, dann ambulant. Zuhause habe ich einfach mehr Ruhe.

Freno

Beitrag von fossybaer1980 29.01.10 - 09:51 Uhr

Hallo,

ich hab vor wenigen Tagen auch ambulant im KH entbunden.
Für die Ärztin und die Hebammen, war das kein Problem, da ich ja auch schon eine Nachsorgehebamme benennen konnte.
Ich hatte dies beim Anmeldegespräch in der Klinik bereits mit der Klinik und der Hebamme besprochen.
Unsere Tochter ist um 3.25 Uhr letzten Sonntag geboren und ich bin noch vor dem Mittagessen wieder nach Hause. Trotz Dammriss, der genäht werden musste und Geburt im Auto statt im Kreissaal (wir haben es nicht mehr rechtzeitig geschafft, nur noch auf den Parkplatz).
Die U2 haben wir zusammen mit dem Neugeborenenscreening (muss zwischen 36. Std. und 72 Std. nach der Geburt durchgeführt werden) beim Kinderarzt machen lassen. Das war am Dienstag.
Sonntag und Montag war ich noch ziemlich müde und k.o. und auch das Stillen bereitete noch Probleme, aber seit mittwoch läuft es bei uns bestens. Ich würde jeder Zeit wieder ambulant entbinden. Ach ja, es war mein 3. Kind. Bei meinem 2. bin ich bereits nach zwei Tagen nach Hause, das erste war leider ein Kaiserschnitt.

Ich wünsch dir alles Gute.

LG Sylke u. Isabella 5 Tage alt

www.prinzess-isabella.unsernachwuchs.de/home.html

Beitrag von lisett 29.01.10 - 10:35 Uhr

also ich habe unseren jüngsten ambulant entbunden und es war toll ich musste zur einleitung und habe gleich gesagt das ich nach der entbindung wieder heim will und es ging ohne probleme. ne PDA hatte ich nicht also kann dir desbezüglich keine auskunft geben aber ich kann eine ambulante geburt nur empfehlen..

Beitrag von gemababba 29.01.10 - 11:09 Uhr

Hallo

also hab vor knapp 3 Wochen unseren 3.Sohn ambulant entbunden und es war klasse , würde ich jederzeit wieder machen !

Ich habe im KH entbunden bin um 21 Uhr dort gewesen und um 23.35 Uhr war der Kleine Prinz da und um 4 Uhr waren wir alle wieder zuhause.

Die Ärztin war nicht so begeistert von dem das ich nach hause wollte aber die Hebamme hat sich sehr für mich eingesetzt fand ich super.

Mein Sohn hatte 2650gr und das wollte die Ärztin als Grund nehmen aber die Hebi meinte er ist gesund alles fit er trinkt super an der Brust !!

Und am 2.Tag sind wir dann zum Kinderarzt und haben dort die U2 und das Neugeborerenscreening gemacht und den Hörtest machen wir jetz beim HNO Arzt !!

Also ich hatte eine kleine Naht am Damm aber war kein Problem haben sie mir mit 2 Stichen genäht.

LG Jenny mit Rasselbande