Ist die Geburt bald soweit???

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von kiwi123 29.01.10 - 09:58 Uhr

Oh man echt wenn das jetzt jede Nacht so ist kotz ich ab...

Sorry Mädeln, Guten Morgen erstmal...

Gestern Nacht bin um halb drei aufgewacht und musste pinkeln gehen, genau danach bekam ich plötzlich schmerzen im Steiß/ Rücken und mein Bauch wurde hart. (Auf dem Weg zum WC war mir schon so komisch im Bauch und sehr schwindelig.) Dachte mir nix dabei und ging wieder ins Bett, konnte aber einfach nicht mehr einschlafen, hab zwar nicht auf die Uhr geschaut aber ich sag mal alle 12-15 min hatte ich starke Rückenschmerzen und ein leicht harten Bauch. mal stärker mal schwächer. Als mein Mann dann aufstehen musste (so um halb 5) für die Arbeit, stand ich mit auf und hatte dann zwei mal paar sek richtige schmerzen im Steiß und Bauch das ich dachte jetzt gehts los, zwei Mal musste ich wegen Durchfall auch auf die Toilette. Und dann wars auch schon wieder vorbei oder ich sag mal nur noch ein wenig unangenehm. Mein mann ging zur Arbeit und ich legte ich nochmal hin und konnte dann auch schlafen.

Und heute Nacht bin ich wieder kurz vor Drei aufgewacht mit höllenschmerzen als erstes in den Oberschenkeln, bin dann erstmal pipi machen und danach tat mir mein UL und mein Steiß mitdazu weh, soooo arg das ich nicht reden sondern nur noch veratmen konnte. Bin bestimmt ca. 10 min im Wohnzimmer rumgelaufen, das war echt hölle. Und dann wars auch wieder vorbei nix mehr, nur noch ein wenig ziehen das wars. Beim nächsten Mal harten Bauch bekommen ca. halbe Std. später hatte ich keine oder kaum schmerzen mit dabei. Konnte dann auch wieder schlafen. Was soll das gewesen sein? Hat sich ganz anders wie sonst angefühlt, nicht wie senkwehen oder Übungswehen. Und jetzt gehts mir wieder gut, ganz leichtes Ziehen oder mal zwicken. Ich mein zu mir hieß es auch sei froh wenn dein Körper vorher schon soviel vorarbeitet, aber langsam nervt es, endweder solls normale Schmerzen sein die ich erkenne und weiß es fängt nicht an oder die geburt soll endlich beginnen.

Sind das jetzt vorboten das die Geburt vor der Tür steht?

Bitte bisschen aufmuntern... Da denkste es geht los und dann...

Beitrag von .manduca. 29.01.10 - 10:12 Uhr

10 min dauerschmerz sind keine Wehen, das ist was anderes

Beitrag von kiwi123 29.01.10 - 10:18 Uhr

Was könnte das dann nur sein??? Hab schon versucht meine hebamme anzurufen geht aber keiner dran hab auf den Anrufbeantworter gesprochen...

Beitrag von .manduca. 29.01.10 - 10:19 Uhr

Vielleicht mal ins KH fahren;-)

Beitrag von kiwi123 29.01.10 - 10:32 Uhr

Jetzt gehts mir ja wieder ok, nur so leichtes ziehen in den schenkeln und rücken ab und zu. versuch jetzt erstmal meine hebamme zu erreichen...

Beitrag von nillili82 29.01.10 - 10:50 Uhr

Huhu !

ich hatte bei beiden kindern dauer rückenschmerzen als es los ging hatte auf dem ctg kaum ausschlag und noch am gleichen tag kamen meine mäuse dann.
eine freundin von mir hatte auch nur nur rückenschmerzen die ist aber 2 tage damit rumgelaufen bis sie es nicht mehr ausgehalten hat, dann ist sie ins Kh und da war der MuMu schon 6cm auf.
mir taten auch die beine weh als ob mir einer ein messer da reinhaut.

ich würde es mal abklären lassen !

kann auch sein das dein Würmchen ein wenig Gymnastig betreibt, das konnte meine tochter zum schluss sehr gut, hab 3 wochen vor der geburt nur im sitzen geschlafen ;-)

Lg nilli