Nachts endlich trocken werden?!?! HILFE BITTE!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von zwergwilli 29.01.10 - 10:03 Uhr

Guten Morgen, ihr Lieben!

Mein Sohn wird Ende Februar 4 Jahre alt. Tagsüber ist er schon lange trocken, aber nachts will es einfach nicht klappen. Meine Devise war bisher immer "Lass ihm Zeit, er kriegt schon noch die Kurve" und so hat er immer noch nachts auf seinen Wunsch hin eine Windel um. Leider kommt es jetzt aber immer öfter vor, dass das Bett trotz Windel morgens nass ist - ich vermute, die Windelkapazität ist nun einfach erschöpft...
Nun denke ich, dass es langsam an der Zeit ist, dass er auch nachts trocken wird. Aber ich habe keine Ahnung, wie ich/wir das schaffen sollen.

Habt ihr Tipps für mich, wie es am besten anfange (ich will ja nicht, dass mein Sohn total frustiert ist, wenns nicht klappt...)??? Vielleicht hat jemand ja das Gleiche erlebt und kann mir davon berichten.

Vielen Dank schonmal und liebe Grüße

Kirsten

Beitrag von abo55 29.01.10 - 10:08 Uhr

Hallo,

mein Sohn wird im Mai 4, ist seit August letzten Jahres tagsüber trocken und nachts haben wir dasselbe Problem. Immer öfter muss ich nachts das Bett beziehen. Ich denke, da muss man durch.
Meine mal gelesen zu haben, dass die Kinder ein halbes bis ganzes Jahr nachdem sie tagsüber trocken sind es auch nachts schaffen. Ich übe mich in Geduld;-) zumal er auch manchmal nachts bescheid sagt und wir auf die Toilette gehen.
Du bist nicht allein

Grüße Abo55

Beitrag von suny123 29.01.10 - 10:10 Uhr

Du kannst nichts machen, es hat mit der Hormonbildung im Körper zu tun. Mach ihm eine Windel um, mach kein Drama und warte ab. Vielleicht am Abend nicht mehr so viel trinken lassen, dann wird es irgendwann. Mein Sohn wurde auch erst mit 5 Jahren in der Nacht trocken, aber das ging dann ganz schnell und ich habe nie Druck gemacht.

Beitrag von arienne41 29.01.10 - 10:19 Uhr

Hallo

Dein Kind wird 4 und muß nachts noch nicht trocken sein.
Es ist ein Hormon dafür zuständig und solange das nicht das ist klappt es auch nicht.

Bei DM gibt es große Windeln (DM Hausmarke).

Nenne mir einen plausiblen Grund warum ein Kind mit 4 Jahren trocken sein muß.

LG

Beitrag von rocking_mum 29.01.10 - 10:30 Uhr

Ich habe drei Kinder (6, 4 und 1,5 Jahre), und die beiden Älteren waren da auch grundverschieden. Meine Tochter war bereits mit 2,5 Jahren tagsüber sauber und mit knapp 3 auch nachts. Sie wollte das einfach so. Ich war anfangs immer noch nachts im Halbschlaf mit ihr auf dem Klo, bis es irgendwann gut war.

Mein Sohn war erst im Oktober letzten Jahres tagsüber sauber, im Dezember wurde er 4. Nachts geht es halt noch nicht ohne Windel, aber da mache ich ihm auch keinen Druck. Solange die Windel morgens noch naß ist, versuche ich es nicht ohne.

Ein Junge aus seiner Gruppe, der ein gutes halbes Jahr älter ist, hat sich lange geweigert, tagsüber sauber zu werden und hat es auch erst kurz nach meinem Sohn geschafft.

Du siehst also, jedes Kind ist da anders, nur kein Stress!

Beitrag von maximama22 29.01.10 - 10:38 Uhr

Hallo Kirsten,

mein Großer wird im Feb 4 und benötigt nachts auch noch eine Windel. Tagsüber ist er schon seit er 1 1/2 Jahre alt war sauber. Nachts will es einfach nicht klappen. Hab letzte Woche bei der U8 meinen KiA darauf angesprochen und der sagte Jungs hätten Zeit bis sie 6 Jahre alt sind. Es gibt wohl auch Windeln für große Kinder (hab ich mal bei Kaufland gesehen).
Ich lass meinen jetzt auch seine Zeit, das kommt schon noch.

Liebe Grüße
Maximama

Beitrag von mikolaus 29.01.10 - 10:44 Uhr

trinkt dein Sohn nachts? geht er vor dem Schlafen gehen noch auf die Toilette?
Bei uns war das unser Problem, Blase war nicht geleert und dazu noch etwas in der Nacht trinken, da kann die Windel nicht halten. Und plötzlich ging es auch nachts, dass die Windel komplett trocken blieb, weil der Druck nicht so groß war und mein Sohn es schaffen konnte, noch rechtzeitig auf Toilette zu kommen.

Beitrag von lineslumpi 29.01.10 - 11:10 Uhr

Hallo Kirsten,

unser Kleiner ist auch 4 und nun seit 3 Wochen ohne Windel im Bett. Ich hab ihn auch nie gedrängt und er wollte bis vor kurzem immer eine Windel. Jetzt schläft sein bester Kiga Freund aber ohne Windel, und jetzt wollte er auch kein Baby mehr sein.

Die EInstellung "ich will keine Windel mehr" war also plötzlich da, aber es hat nicht geklappt. Immer war das Bett nass. Und er war deprimiert und wollte wieder eine Windel.

Zuerst haben wir dass das Trinken abends gebremst, und ihm auch nachts nichts mehr gegeben. War hart für ihn, denn er ist ein Vieltrinker, und hat nachts 500 ml weggedudelt. Wie gesagt, das haben wir zuerst eingedämmt.

Und dann hab ich durch Zufall die Bedmats von Pampers entdeckt. Einlagen fürs Bett. Ähnlich wie Wickelunterlagen. Die haben wir dann zusammen überzogen, und für ihn hatte das wohl den psychologischen Effekt: "prima, jetzt wird mein Bett nicht mehr nass" und schon wollte er es wieder ohne Windel versuchen. Und was soll ich sagen, er hat seitdem nicht einmal mehr eingenässt.

Manchmal braucht es eben nur einen kleinen Anstoß. Wobei ich natürlich schon einsehe, dass das Glück und Zufall war mit den Einlagen. Ich hatte sie eigentlich nur gekauft um mir das viele trocknen der Matratze zu ersparen. :-)

Aber wie auch schon die anderen geschrieben haben, lass ihm Zeit. Er muss mit 4 nicht trocken sein.

Viele Grüße
Bine

Beitrag von qwer12 29.01.10 - 11:11 Uhr

Hallo...

ich finde die Kids sollten vor dem schlafengehen nicht mehr so viel trinken...nochmal auf Toilette gehen...und eine Gummimatte unters Laken legen...
mein Kleiner wird erst am 02.07.2010 drei Jahre...ich finde man sollte die Windel den Kindern auch nicht im Winter abgewöhnen...ich fange dann im Sommer,wenn es schön warm ist damit an...
man muß die Kids nicht unter Druck setzen aber man kann sie motivieren...indem man einen Kalender nimmt und Sonnen reinmalt an den Tagen, wo es ohne Windel geklappt hat und eine Wolke mit Regen malt an dem das Kind ins Bett gepullert hat...
in Kauf nehmen muß man allerdings das man sehr oft das Bett beziehen muß nachts...viele Eltern haben darauf keine Lust und lassen halt die Windel dran.Deswegen sollte man es auch im Sommer machen...da kann man es gleich waschen und raushängen zum trocknen...
bei meiner jetzt sechsjährigen hat das geklappt...sie war mit bissl was über zwei Jahren trocken auch nachts...mal sehen, ob es bei meinem Kleinen auch funktioniert...er ist ja nun schon älter und halt ein Junge...lass mich überraschen...jedes Kind ist ja auch anders...
auf keinen Fall unter Druck setzen...
aber wie da jemand geschrieben hat möchte ich auch nicht, das mein Kind mit sechs noch ne Windel trägt#kratz

Viel Glück beim trocken werden#liebdrueckInes

Beitrag von sandrina37 29.01.10 - 11:30 Uhr

da können wir uns nur die Hände reichen. Manchmal
könnte ich verzweifeln mit meiner Tochter, aber da müssen wir durch. Geduld und abwarten. Meine Tochter wird im Juli
4 Jahre und ist seit Frühjahr/ Sommer tagsüber trocken.
Letztens hatte sie mal 3 Tage nachts keine Windel um hat
auch prima geklappt. Kaum gefreut gings wieder los und ihr Bett war wieder nass. Ich hatte es mal probiert da in den letzten Wochen ihre Windel immer trocken war oder sie Nachts alleine aus Töpchen gegangen war.


Beitrag von baby1610 29.01.10 - 13:06 Uhr

Unsere Tochter ist im Oktober 3 geworden und ist seit September sauber. Erst tagsüber, und gleich danach auch nachts. Sie wachte nachts auf (da hatte sie noch die Windel um) und wollte auf die Toilette. Und ab da ging es.
Geb Deinem Kind noch Zeit, irgendwann will er es von allein und wenn Du merken solltest das er nachts unruhig wird, dann frag ganz leise ob er mal muß. Meistens ist es nämlich so.Unsere macht es manchmal heute noch so, und da gehen wir das ins Bad und zwei Minuten später schläft sie wieder.

LG
baby

Beitrag von zwergwilli 29.01.10 - 14:47 Uhr

Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten auf meine Frage!

Ich meine ja auch, dass ein Kind in diesem Alter nachts noch nicht trocken sein muss, aber es ist ja nur leider so, dass die Windel nicht mehr dicht hält und mein Sohn morgens dann ganz geknickt ist, wenn das Bett mal wieder nass ist. Er merkt es wirklich nicht, wenn er nachts mal muss, er schläft einfach zu tief.

Die Idee mit dem Stempel- oder Aufkleberkalender haben wir schon beim Trockenwerden tagsüber praktiziert. Für nachts ist es halt schwierig, weil er wie gesagt so tief schläft, dass er nix mitkriegt.

Die Idee mit dem abendlichen Trinkenreduzieren werde ich ganz sicher umsetzen und werde mich auch mal nach diesen Unterlagen von Pampers umsehen. Und dann natürlich weiter abwarten und geduldig sein. Ich freue mich schon auf den Tag, wenn wir es geschafft haben.

Liebe Grüße

Kirsten

P.S: Schön zu wissen, dass ich mit dieser Frage nicht allein dastehe!!:-)

Beitrag von neu123 29.01.10 - 21:17 Uhr

Hallo Kirsten,

meiner ist schon 5 und hat nachts auch eine Windel. Bei dm gibt es jetzt dry nites von 17 bis 30 kg. Die hält bei meinem (noch) dicht. Die anderen sind bei uns auch oft ausgelaufen.

Liebe Grüße

Sabine

Beitrag von zwergwilli 31.01.10 - 13:41 Uhr

Hallo Sabine!

Danke für den Tipp. Na, dann werde ich mal zu dm zuckeln und diese Windeln ausprobieren. Ich kann nur hoffen, dass mein Sohn nicht allergisch drauf reagiert (das hatten wir bei diversen Windeln schon - schade, schade...!).

Liebe Grüße

Kirsten