Nierenstau, Blasenentzündung, Antibiotika - wem ging es ähnlich?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von delila09 29.01.10 - 10:12 Uhr

Hallo Mädels,

war am WE im KH weil ich solche Schmerzen im Rücken hatte. Dort haben sie dann einen Nierenstau rechts festgestellt und mir eine Infusion mit Buscopan gegeben.
Mit dem Baby ist zum Glück alles bestens - zeitgerecht entwickelt, Herztöne i.o. u es hat sich bewegt.
Außer viel trinken, auf der linken Seite liegen und wenn es ganz schlimm ist ein Buscopan nehmen kann ich fast nichts machen.

Nachdem ist dann nicht besser wurde, bin ich unter der Woche zum FA, der mich wiederum dann zum Urologen weitergeleitet hat. Der hat jetzt auch noch Bakterien im Urin festgestellt und mir ein Antibiotika aufgeschrieben. (Amoxi 1000) das schadet gem seiner Aussage dem Baby nicht. Habe mich jetzt auch noch beim FA rückversichert, der gesagt hat, dass das Mittel in der Schwangerschaft erlaubt ist und trotzdem habe ich solche ein schlechtes Gewissen geg meinem Baby.

Ging es irgendwem ähnlich? Würde mich über Rückmeldung wirklich freuen.

LG Delila mit Baby 21SSW


Beitrag von schnucki75 29.01.10 - 11:06 Uhr

du arme... , kann gut nachfühlen wie es Dir geht.
Hatte letzte Woche auch so starke Schmerzen im Bauch und Rücken.
Der Urologe hat nen beidseitigen Nierenstau festgestellt. Hatte viel Blut im Urin und ne Woche vorher auch Bakterien, weshalb ich Antibiotika nehmen mußte.
So richtig genießen kann ich die SS nicht, jeden Tag ziept oder zwickt es woanders am Bauch#kratz.
Ich wünsch Dir auf jeden Fall gute Besserung und alles Liebe!

schnucki mit Bennet (03.05) und Bauchboy 19 SSW.

Beitrag von delila09 29.01.10 - 13:16 Uhr

Ach du Arme. Dann ist es bei dir ja noch schlimmer, wenn beidseitig. Ich finde man macht sich halt doch so viele Gedanken, da man ja auf keinem Fall seinem Baby schaden möchte.

Wünsch dir auf jeden Fall auch gute Besserung und dass die restliche Schwangerschaft gut und unproblematisch verläuft.

Liebe Grüße
Delila