Bitte nicht böse sein.....

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von psa 29.01.10 - 10:16 Uhr

...aber da ich schonmal eine FG hatte, hoffe ich Ihr antwortet mit trotzdem und könnt mich verstehen.

Es ist so, dass ich eigentlich sehr glücklich sein sollte, ich bin schwanger mit einem absoluten Wunschkind, hatte bis heute eine supergute Schwangerschaft...aber so langsam aber sicher verläuft sie meiner Meinung nach zu gut. Ich hatte noch nie Übelkeit, noch nie Mutterbänderziehen, meine Brüste schmerzen nicht, beim Niesen tut mir nichts weh im Unterleib, ich kann mich verrenken wie ich möchte, es ziept nirgends...ich muss nicht häufig aufs Klo....und ich spüre meinen Zwerg immer noch nicht. :-( Bis letzte Woche hab ich mir noch eingeredet, dass das alles super ist und dass ich froh sein sollte (weil das jeder gesagt hat), aber innerlich sieht es anders aus in mir. Ich habe furchtbare Angst...jede Sekunde denke ich daran, dass mein Baby vielleicht nicht mehr lebt. Es ist schrecklich, denn ich will diese Gedanken nicht haben, sie sind so furchtbar. Bis jetzt war bei der FÄ alles OK, auch die NFM war super mit 1,3. Trotz allem bekomme ich dieses Gefühl nicht los, weil ich nichts spüre. Ich lese im SS-Forum immer dass die Ihre Muckel schon manchmal ab der 14. SSw merken, spätestens allerdings in der 19.-20. Und ich ? Gar nichts... :-( Hab solche Angst...nächster FÄ-Termin ist am 12.2. und ich weiß jetzt schon, dass ich wieder ein nervliches Wrack bin wenn ich dorthin gehe.

Ich hätte nun eine Frage an Euch:
Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass mein Baby nicht mehr lebt und ich es nicht mitbekomme. Ich frage aus diesem Grund, weil ich bereits eine FG hatte, damals in der 11. SSW und ich hatte damals ebenfalls keine Beschwerden. Keine Blutungen, keine Schmerzen..bin zur ganz normalen VU und mein Baby war tot #schmoll Deswegen hab ich vielleicht solche Angst, dass das wieder passiert... ohne dass ich es mitbekomme ! Wäre das in diesem Stadium der SS überhaupt möglich, dass es so ist und ich es NICHT mitbekomme...?

Ach Mädels,...schlagt mich, aber ich hab einfach nur noch Angst. Alle freuen sich so auf das Baby, ich natürlich eingeschlossen. Meine Eltern können es kaum erwarten...es gibt kein anderes Thema mehr. Aber ich halte mich immer zurück...einfach weil diese unterbewusste Angst immer da ist - die lässt mich noch verzweifeln!

Ich hoffe Ihr verurteilt mich nicht und könnt mich verstehen..wäre lieb wenn mir jemand antworten könnte.

Danke fürs Zuhören !

LG
Psa

Beitrag von 2007.shady 29.01.10 - 10:26 Uhr

Liebe Psa,

lass Dich erst mal #liebdrueck

Ich kann Dich gut verstehen, hatte auch schon mal eine FG in der 10. SSW, war dann 3 Monate später wieder #schwanger und hatte auch ständig Angst, dass was passieren würde.
Ich konnte mir einfach nicht vorstellen, dass ich wirklich ein Baby bekommen sollte...
Aber...........meine Kleine ist im Dezember 2 Jahre alt geworden und jetzt bin ich wieder #schwanger in der 16. SSW und ich bin viiiiel entspannter. Zum einen weil mich meine Kleine ablenkt und zum anderen, weil ich jetzt meinem Körper mehr vertrauen kann.
Sei froh, dass Du keine Beschwerden hast, das ist jetzt die angenehmste Zeit, so ohne Zipperlein...die Beschwerden kommen noch, ganz bestimmt!! ;-)
Versuch Deine SS zu genießen, natürlich kann immer was passieren, aber das kann auch noch später im Leben Deines Kindes sein! Die allermeisten SS verlaufen gut! Und lies nicht hier soviel in diesem Forum! ;-)

ich wünsche Dir eine schöne Kugelzeit!

LG

Beitrag von psa 29.01.10 - 10:32 Uhr

Hallo Shady,

danke für Deine lieben Worte, schön, dass mich jemand verstehen kann. Dass ich froh sein soll, nichts zu haben, höre ich ständig. Aber es ist so abwägig...klar ist das 2. Drittel einer SS das angenehmste...aber ich hatte ja von Anfang an gar nichts. Im Freundes- und Bekanntenkreis habe ich von keiner einzigen Frau gehört, die keinerlei Beschwerden hatte...! Ich bin die Einzige...das macht mir halt Angst und ich denke, es ist nicht normal.

In diesem Forum lese ich eigentlich nie, eben aus diesem Grund. Aber ich wusste nicht wohin mit meiner Frage, ins SS- Forum wollte ich sie nicht stellen.

Glaubst Du ich würde merken, wenn mein Baby nicht mehr lebt ???

Beitrag von 2007.shady 29.01.10 - 10:53 Uhr

Also,

ich selber habe in der SS meiner Tochter nur etwas Übelkeit gehabt, und es war alles ok und diesmal war mir KOTZESCHLECHT (verzeihung) und es ist (hoffentlich) auch alles ok
und....ich kenne mindestens 10 Frauen, denen nieeee schlecht oder sonst was war. Meine Schwester hat 3 gesunde Kinder und die hatte nix! Einige Freundinnen von mir auch (die haben sich aber dann auch verrückt gemacht, hehe).

Deinem Baby geht es sicher gut, aber wenn Du total nervös bist, dann geh zu Deinem Doc und lass nachschauen. Oder hast Du schon eine Hebamme? Da traut man sich eher, mal öfter anzurufen oder hinzugehen. Hatte in meiner letzten SS ziemlich früh eine und die hat mich dann auch oft beruhigen können. In dert fortgeschritteneren SS hat sie dann auch mal öfter CTG gemacht.

GLG

Beitrag von lillemus28 29.01.10 - 10:38 Uhr

Hallo Du,

ich kann jedes Wort nachvollziehen was du schreibst! Mir ging es ganz ganz genauso wie dir. Aber die Wahrscheinlichkeit dass dein Baby jetzt einfach von dir geht ohne dass du etwas mitbekommst, d.h. dass das Herzchen einfach aufhört zu schlagen, ist so verschwindend gering. So etwas passiert meistens echt nur in den ersten 12 Wochen weil der Embryo wegen Krankheit oder Unterversorgung durch die Plazenta einfach aufhört zu wachsen (hatte selber einen MA in der 10. ssw). Ich weiss wie schwer es ist wenn sich insbesondere die Familie so sehr freut, aber denke mal, wäre es deine Freundin oder Schwester die das Baby erwarten würde, dann würdest du doch nicht im Traum daran denken dass IHR so etwas passieren könnte, oder? Eine FG ist eine Art Trauma und lässt dich nicht mehr rational denken. Die Angst wird dich auch bis zu dem Tag begleiten, an dem dein Kind zur Welt kommt. Ich kann dir nur den einen Tip geben, rede, rede, rede und nochmals rede mit Menschen über deine Ängste, die rational über die SS denken können! Dieses Forum ist toll und hat mir auch schon oft geholfen, aber es kann einen auch WAHNSINNIG machen! Ich habe mir vor einigen Wochen den Angelsound gekauft und muss sagen, dass ich nach einigen Anfangsschwierigkeiten, sehr zufrieden damit bin. Meine grösste Sorge ist nämlich auch, dass das Herzchen einfach wieder aufhört zu schlagen, und wenn ich es dann mit dem Angelsound höre, bin ich wieder ein wenig beruhigt. Und zu den Kinsbewegungen, wenn es dein erstes Kind ist, dann wirst du vor der 20. Woche auf keinen Fall was merken können. Mein Arzt sagt, Erstgebärende merken oft auch erst was ab der 22. Woche. Also versuche, dir nicht so viel Stress zu machen, ich bin mir sicher dass alles in Ordnung bei dir ist (und das kann ich sagen, weil ich deine SS rational betrachten kann aber meine nicht! :-))

Ich wünsche dir alles Liebe und dass du deine SS vielleicht irgendwann ein bischen geniessen kannst.

Liebe Grüsse
C.

Beitrag von schnuppell 29.01.10 - 10:40 Uhr

Liebe Psa,

natürlich sind wir Dir nicht böse. Es ist toll und auch für viele Sternenkind-Mamis ermutigend, dass Du nach einer FG wieder schwanger bist.

Leider kann ich Dir deine Angst nicht nehmen, aber ich würde auch nicht davon ausgehen, dass etwas nicht ok ist. Du bist ja schon weit über den kritischen Bereich hinaus und die Wahrscheinlichkeit, dass jetzt noch etwas passiert, ist sehr sehr gering. Vielleicht kauft ihr euch mal ein Stetoskop und schaut mal, ob man damit die Herztönchen von eurem Baby hören kann? Hätte sich meine SS gehalten, hätte ich das auch gemacht... Ich glaube nicht, dass man sonst selber bei einem ruhigen Baby merkt, ob alles ok ist. Da hilft wahrscheinlich nur der Besuch beim FA. Ich schätze, dass die Krankenkassen nur eine gewisse Anzahl an Untersuchungen zahlen, wenn die SS ok ist. Ich würde aber einfach trotzdem mal mit deinem Arzt reden, vielleicht kannst Du einfach öfter kommen und ihr rechnet das privat ab oder so.

Ich drücke Dir auf jeden Fall ganz fest die Daumen, dass es Dir noch gelingt, eine schöne und entspannte SS zu erleben und Du bald dein gesundes Baby in den Armen halten wirst.

Alles Liebe

Beitrag von psa 29.01.10 - 10:51 Uhr

Danke für Eure Antworten, das ist wirklich lieb von Euch.

Ich kanns kaum erwarten wenn mein Baby endlich geboren wird und ich weiß, dass alles gut ist. Ich denke auch, dass ich vielleicht bei der nächsten Schwangerschaft wieder ruhiger an das Thema rangehen werde...denn da weiß ich ja auf was ich achten und hören muss. Hätte ich diese FG nicht gehabt, wäre es wohl auch nicht so in der jetzigen Schwangerschaft..aber es ist wirklich ein Trauma bzw. Schock gewesen damals...und ich möchte das logischerweise niemals wieder erleben. Ich weiß, dass niemand davor gefeit ist und es leider immer wieder Frauen so ergehen wird wie mir, aber noch fehlt mir so das letzte bisschen Gottvertrauen...ich hoffe das kommt spätestens dann wenn ich meinen Zwerg endlich spüre, dann bin ich wahrscheinlich auch beruhigter. Dieses Forum ist wirklich Segen und Fluch zugleich..einerseits nimmt es einem viele Ängste, andererseits vergleicht man sich täglich mit anderen Frauen, bei denen alles anders ist und man denkt es müsse bei einem selbst doch auch so sein,....ein Teufelskreis.

Jedenfalls nochmal danke, ich werde versuchen ruiger zu bleiben und vielleicht wende ich mich wirklich mal an meine Hebamme...

Ich wünsche Euch alles Gute.

LG
Psa mit Krümel

Beitrag von buzzfuzz 29.01.10 - 10:56 Uhr

Hallo

lass dich mal drücken.:-)
ich kann deine Ängste verstehen,auch wenn ich sowas in dieser Form noch nicht erlebt habe.Ich habe "nur " eine ELSS gehabt und musste operiert werden und auch das macht mir Angst vor der nächsten SS.

Aber ich wollte dir nur nochmal mitteilen wann ich meine Kids das erstemal gespürt habe:

Melanie das erste Kind: 20ssw
Jannick das 2te Kind : 16ssw
Leonie das 3te Kind: 23 ssw

Du siehst es ist immer untershciedlich#liebdrueck#liebdrueck

Du musst also nicht vom schlimmsten ausgehen. ich weiss ich habe gut reden,da ich ja "nur" die ELSS hatte,aber die Änsgte sind glaube ich bei jeder schwangeren da ob schon FG oder andere Erfahrungen oder nicht.

Alles Gute und versuche weiter gerade aus zu denken#klee#liebdrueck

LG Diana

Beitrag von schnecke150472 29.01.10 - 11:00 Uhr

Ich versteh Dich...so wird es mir garantiert auch in einer neuen SS gehen....

Warum holst Du Dir keinen Angelsound? dann könntest Du einmal am Tag reinhören und wärst beruhigt....

Und bis in ein paar Wochen hoffe ich für Dich geht Dir das Gewurschtel in deinem Bauch hoffentlich manchmal sogar auf die Nerven;-)

Ich wünsche Dir alles Gute

Marion

Beitrag von psa 29.01.10 - 11:03 Uhr

Danke nochmal, Ihr seid wirklich lieb ! #herzlich#herzlich#herzlich

Ich wünsche Euch alles Gute !

LG Psa #danke

Beitrag von dia111 29.01.10 - 11:22 Uhr

Hallole,

ich kann dich gut verstehen und beruhigen.

Ich hatte vor meiner FG 2Schwangerschaften,bei beiden hatte ich nichts,keine Übelkeit,kein Erbrechen,keine Blutungen nichts,aber auch gar nichts.Keine Wehwehchen etc.

Ab und an habe ich sie ab der 24SSW mal gespürt aber sehr wenig.Waren im allgemeinen sehr ruhig.
Bis es dann die 32SSW war und meine Tochter dann zur Welt kam.Und meine Kleine kam in der 37SSW zur Welt.

Aber beide kerngesund und munter,die Frühgeburten hatte ich aber weil ich eine Uterusfehlstellung hatte.

Frage einfach ob du öfters mal zur Untersuchung kommen kannst und das dich einfach beruhig.

Meine FÄ hat mir jetzt angeboten wenn ich SS bin,das ich jede Wo bis zur 12SSW zur Untersuchung kommen darf.
Rede einfach mit deinem FA darüber über deine Ängste,ich denke er kommt dir auch entgegen.

Genieße deine SS und ich wünsche dir alles alles GUte

LG
Diana

Beitrag von hardcorezicke 29.01.10 - 14:09 Uhr

huhu psa... mach dich nicht verrückt... in der 19ten woche habe ich auch noch nichts gespürt... bei mir fing es in der 21ten ssw an..dann kommt es immer noch darauf an wie schlank oder stabil man gebaut ist...

mir erging es nicht anders ... hatte auch keine bzw minimale anzeichen..

kein brustspannen... keine mutterbänder zieperei nichts..

ich hatte im 2008 auch eine FG.. und weiss wie du dich fühlst.. passieren kann immer was.. aber so weit sollte man nicht denken... da es sehr gering ist--

LG

Beitrag von yumiyoshi 29.01.10 - 17:26 Uhr

Nee, verstehen kann ich Dich nicht! Sorry!

Die meisten hier wären froh soweit zu sein wie Du.

Ein bisschen mehr Taktgefühl fände ich mehr als angebracht.

So ein Posting im FG Forum aufzumachen, nur weil es Dir körperlich zu gut geht während der Schwangerschaft finde ich mehr als beschissen.

Ich kann Dich absolut verstehen. Ich denke, jede Frau die schon einem eine FG hatte, kann Deine Angst nachvollziehen. Trotzdem solltest Du zu schätzen wissen was Du hast. Nämlich eine unbeschwerte Schwangerschaft.

Beitrag von killbill 29.01.10 - 17:59 Uhr

Sehe ich ähnlich!

Das ist so wie im SS-Forum zu posten, wie übel es einem in der Schwangerschaft geht!

Beitrag von schnuppell 29.01.10 - 18:20 Uhr

Ich finde es schade, dass man hier seine Sorgen nicht einfach posten kann, ohne dafür angeblafft zu werden. Ebenso schade ist es, wenn man über seine eigene Trauer keinen Raum mehr findet, sich für andere zu freuen.

Aus meiner Sicht ist es völlig in Ordnung, wenn man hier eine solche Frage stellt. Es ist anzunehmen, dass damit keiner absichtlich verletzt werden soll, sondern man einfach Ängste hat, die man teilen oder mindern will. Und wenn man sich selber durch solche Postings angegriffen oder verletzt fühlt, sollte man sie einfach nicht lesen...

Ich wünsche Dir sehr, dass Du selber bald eine SS genießen können wirst.

Beitrag von yumiyoshi 29.01.10 - 23:59 Uhr

danke. das werde ich sicher tun. ich bin nämlich kein nervliches wrack und heule nicht ständig rum, obwohl es mir gutgeht.

Beitrag von schnuppell 30.01.10 - 10:02 Uhr

Warum bist Du denn so aggressiv? Hier wünscht Dir doch keiner was böses, alle freuen sich, wenn jemand mit einer schlimmen Erfahrung eine schöne SS erleben darf und es drückt Dir sicher jeder die Daumen, dass es auch bei Dir bald der Fall sein wird...

Du hörst Dich an, als wärst Du extrem aufgebracht und könntest nicht verstehen, dass man sich hier über seine Ängste austauscht - vor allem, wenn es einem eigentlich nicht gut geht. Dabei spielt ja nicht nur die körperliche Verfassung, sondern auch die Psyche eine riesen Rolle.. Aber genau für diesen Austausch ist so ein Forum doch da? Ich fänd es schön, wenn man sich hier gegenseitig unterstützt und nicht anmacht.

Beitrag von yumiyoshi 30.01.10 - 11:18 Uhr

Das musst Du falsch verstanden haben. Ich bin gar nicht aggressiv. Und natürlich ist es schön, dass man eine unbeschwerte Schwangerschaft genießen darf. Das gilt hier für jede Frau, ob mit oder ohne FG.

Und richtig, das ist ein öffentliches Forum und ich muss ja nicht mit jedem auf Kuschelkurs gehen und darf wohl das sagen was ich denke. Tust Du ja auch.

:-)

In dem Sinne, alles Gute.

Beitrag von apfelkuchen 30.01.10 - 12:03 Uhr

@yumiyoshi

Also eine unbeschwerte Schwangerschaft hat sie ja offensichtlich nicht,sonst würde sie nicht an solchen Ängsten leiden.
Gerade in Folgeschwangerschaften bei Zustand nach FG ist es besonders häufig das die Frauen ihre SS nicht unbeschwert genießen können.Von daher sehe ich es sogar als richtig an, dass sie hier postet,denn eine Schwangere ohne diese Vorgeschichte kann sich oftmals nicht in diese angstbesetzte Situation einfühlen.
Yumiyoshi du bist nicht einfühlsam,und ich denke das du es einfach lassen solltest auf Postings dieser Art zu antworten, wenn du dich nicht sachlich dazu äußern kannst.

@threadstellerin

Ich finde es gut das du über deine Ängste schreibst,nur so werden sie kleiner...indem man darüber spricht und es nicht in sich hineinfrisst.
Wenn die Ängst anhalten,solltest du dir auf jeden Fall einen Profi zu Rate ziehen bzw. mit deinem FA reden.
Oft ist es so das Ängste nicht ernstgenommen werden, aber es ist einfach so das dies einen enormen Leidensdruck erzeugen kann, wenn Ängste über ein normales Maß(und ein wenig Sorge ist in der SS durchaus normal) hinausgehen.Solltst du Anlaufstellen brauchen,wo du dich hinwenden kannst, schreibe mir über VK.LG und Kopf hoch Apfel

Beitrag von yumiyoshi 30.01.10 - 12:49 Uhr

@apfelkuchen:

ich bestimme immer noch selbst, ob und wie ich antworte und lasse mir das von niemandem verbieten.

die threaderstellerin hat eine körperlich völlig unbeschwerte schwangerschaft.

dies scheint seelisch nicht so zu sein. sie sollte einfach eine therapie machen.

Beitrag von apfelkuchen 31.01.10 - 23:14 Uhr

@yumiyoshi

Ich glaube das du nur provuzieren willst,und verbal um dich schlägst.
Man kann echt froh sein, dass einem manche Menschen nur virtuell begegnen...
Naja...und den Blauen Stift gibts ja auch noch,für den Fall der Fälle.
Ich hoffe du verlierst bald die Lust hier solche aggressiven Postings zu hinterlassen.Die Unserinnen in diesem Forum haben alle ein ziemlich schweres Schicksal hinter sich,ebenso ich.Von daher denke ich können hier alle auf derartige Wortentgleisungen verzichten,und um ein wenig mehr Zurückhaltung erwarten.
MFG Apfel

Beitrag von yumiyoshi 29.01.10 - 17:28 Uhr

ach ja, und wenn Du deshalb so ein Wrack bist, solltest Du Dir überlegen, ob Du nicht eine Therapie machen möchtest.

Nicht böse, sondern nur gut gemeint.

Beitrag von goldstaub 29.01.10 - 20:27 Uhr

Hallo!

Wenn ich hier Beiträge lesen muß, die Dich angreifen oder so wenig Verständnis rüber bringen, könnte ich k....

Ich verstehe diese Sorgen voll und ganz. Ich habe 4#stern und meine Schwangerschaft war eine Achterbahn für die Nerven und das ist heute noch so, obwohl ich nur noch 4 Wochen vor mir habe.
Also wer hier so dumme Komentare schreibt, sollte sich erst fragen, wie es einen selbst in der nächsten SS gehen wird!?

Also Süße, kaufe dir unbedingt ein Angelsound, dann kannst du jederzeit selbst schauen ob das Kleine ok ist! Mir ging es nur so etwas besser!!!

Und fühle dich mal#liebdrueck

Lg Goldstaub mit 4#stern, Annabell an der Hand und Wüstchen 37SSW

Beitrag von yumiyoshi 30.01.10 - 00:00 Uhr

dann kotz doch. wer hindert dich daran?

angelsound ist eine super idee! damit man sich noch verrückter macht, wenn man die herztöne nicht findet.

Beitrag von apfelkuchen 30.01.10 - 11:53 Uhr

@yumiyoshi

Der Ton macht die Musik!
Ich finde du solltest dich (vorallem hier in diesem Forum) ein wenig zurücknehmen und deine Ausdrucksweise dem sensiblen Bereich ein wenig anpassen.
Nichts gegen Klare Worte,mal ehrlich,aber so gehts doch nun auch nicht.
Viele Grüße (sauerer) Apfel

  • 1
  • 2