Ist es besser selbst Anzeige zu schalten?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von sternschnuppe976 29.01.10 - 11:05 Uhr

Hallo,

ich habe mal eine Frage bzgl. Wohnungssuche; evtl. kann mir jemand von euch weiterhelfen bzw. eigene Erfahrungen mitteilen.

Mein Freund und ich haben geplant im Sommer / Herbst in eine gemeinsame Wohnung zu ziehen.

Natürlich haben wir seit einigen Wochen die Tageszeitungen nach freien Wohnungen durchgestöbert.
Aber irgendwie ist das passende noch nicht dabei gewesen.

Jetzt haben wir uns überlegt, selbst eine Anzeige aufzugeben mit den ganzen Kriterien was wir suchen.

Hat das schon mal jemand gemacht? Und kamen da Reaktionen darauf?

Vielleicht stehen in unserem Ort ja doch passende Wohnungen frei und die Vermieter selbst schalten gar keine Anzeigen mehr.

Wäre nett, wenn ihr mir ein paar Erfahrungsberichte mitteilen könntet.

Danke schön

Michaela

Beitrag von binnurich 29.01.10 - 11:47 Uhr

da melden sich nur die, die ihre Wohnung nicht losbekommen... naja und das sagt doch schon alles

ich würde empfehlen
immoscout24.de
Hausverwlatungen etc.
Netzsuche

Beitrag von ayshe 29.01.10 - 12:37 Uhr

das fürchte ich auch.

Beitrag von wemauchimmer 29.01.10 - 12:30 Uhr

Hallo Michaela,
im Gegensatz zu meiner Vorschreiberin kann ich das nur empfehlen. Ich habe alle meine letzten Wohnungen über eine selbstgeschaltete Anzeige gefunden.
Ich habe z.B. mal in Stuttgart gesucht, was kein einfaches Pflaster ist - bin irgendwann gar nicht mehr ans Telefon gegangen von den ganzen Vermieteranrufen.
Der Grund ist doch klar: Ein Vermieter erhält eine Kündigung von seinem Mieter. Er muß sich um die Neuvermietung kümmern. Also selber eine Anzeige schalten. Das kostet Geld und ist mit Aufwand verbunden. Also schaut er doch erst selber einmal in der Zeitung oder im Internet nach, ob bei den Wohnungsgesuchen etwas passendes dabei ist.
Das mit den Kriterien ist auch gut, es rufen aber erfahrungsgemäß dann auch viele an, wo die Kriterien nicht passen. Macht nichts - kannst es Dir ja immer überlegen oder ablehnen.
Es gibt einige Fehler, die Du nicht machen solltest, sonst ist das Geld rausgeworfen. Schreib nicht, daß Du "dringend" suchst oder "bis spätestens...". Vermieter wollen keine Leute mit dringenden Problemen und wollen nicht irgendwie moralisch unter Druck gesetzt werden. Schreib nicht eine Obergrenze für die Miete rein "bis höchstens x Euro warm". Vermieter suchen Mieter, die flüssig sind! Dir werden natürlich dann auch zu teure Wohnungen angeboten, die kannst Du einfach ablehnen.
Schreib halt alles rein, was irgendwie positiv ist (natürlich nur soweit zutreffend: z.B Nichtraucher, keine Tiere, Festanstellung (ggf. namhafte Firma) usw.).
LG und viel Glück

Beitrag von sternschnuppe976 29.01.10 - 12:40 Uhr

Danke schön für deine liebe Antwort und deine guten Tipps.

Werden es jetzt trotzdem mal auf diese Art versuchen. Vielleicht haben wir ja wirklich Glück.

Lg

Beitrag von la1973 29.01.10 - 13:37 Uhr

Ja, wir haben die Annonce selber geschaltet, allerdings nicht in der Zeitung, sondern in unserem Ortsblatt. Da wir beide hier aufgewachsen sind, mit unseren vollen Namen, damit die Leute gleich wissen, dass wir das sind.
So sind wir dann auch an unsere jetzige Wohnung gekommen.