Bevor er kam, rausgezogen.

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von Was will er nun 29.01.10 - 12:09 Uhr

Hallo.
Wir möchten eigendlich gern ein Kind. Mein Mann möchte gern erst im Sommer damit beginnen. Naja, ich jetzt schon #schein.
Seit 1 Woche nehm ich die Pille nicht mehr ( das weiß mein Mann auch ).Trotzdem hatten wir gestern ungschützten Sex, uns sind auch die Risiken klar. Kurz bevor er gekommen ist, zog er ihn raus. Aber kurz nach dem kommen, steckte er ihn wieder, nach kurzem abputzen , rein.
Da sind doch auch Spermien droben, die überleben, oder?
Mir kommt es vor, als er Angst gehabt hätte, das ich jetzt schon schwanger werde, was meint ihr? Ist doch eine typische Reaktion, oder?
Vorallem rausziehen ist doch keine Verhütungsmethode, oder?
Über eure Meihnungen würd ich mich freuen.
LG

Beitrag von vienchen 29.01.10 - 12:11 Uhr

Erzähl ihm mal vom Lusttropfen...;-)

Beitrag von stickerkaart 29.01.10 - 12:20 Uhr

Kennst Du jemand der von Lusttropfen schanger geworden ist?
Meine Schwester hat das jahrelang so gemacht nund ist erst ss geworden nach dem er ihn endlich mal drin gelassen hat.

Gruss Wendy Freue mich ueber eine Antwort ist nicht spassig gemeint.Wuerde mich wirklich mal interessieren

Beitrag von binnurich 29.01.10 - 12:55 Uhr

ich denke, dass das immer auf die Empfänglichkeit der Frau ankommt

Ich bin genau so schwanger geworden (allerdings waren wir uns auch über das Risiko voll bewußt)

Ich bin aber auch noch ein zweites Mal schwanger geworden, da haben wir genau 1 x unverhütet Sex gehabt


;-) ich scheine also schon "im Vorbeigehen" schwanger werden zu können

Andere werden es nicht, obwohl sie an ihrem Fruchtbaren Tagen 5 x Sex haben und dann auch die volle Ladung abbekommen und dannach noch für eine halbe Stunde das Becken hochlagern

Beitrag von vienchen 29.01.10 - 12:22 Uhr

jup kenne ich. Meine Schwester ist so schwanger geworden...

Beitrag von .#.#.#. 29.01.10 - 13:13 Uhr

meiner ist gerade 11 wochen alt geworden :)

Beitrag von schlumpfine2304 29.01.10 - 13:14 Uhr

ich könnt mich kaputt lachen.
ich möchte nicht behaupten, ihr wärt zu jung und/oder unreif, überhaupt kinder zu bekommen ....

aber jeder mensch, der mal eine bravo in der hand hatte und/oder aufgeklärt wurde, sollte wissen, das RAUSZIEHEN keinesfalls eine verhütungsmethode ist. und ABPUTZEN auch nicht!

an deiner stelle würd ich nochmal dringend mit deinem mann sprechen, ob er wirklich ein kind möchte oder dir nur deinen wunsch erfüllen möchte!

nix für ungut.

lg a.

Beitrag von freeway1 29.01.10 - 13:43 Uhr

ich lach mich auch schief #rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl

Beitrag von giselah82 29.01.10 - 15:18 Uhr

Ich muss zustimmen, Coitus Interruptus, wie es in der Fachsprache heißt, ist hier nicht hilfreich. Durch einen einzigen "Nachtropfen" kannst du auch schwanger werden!

Beitrag von lissi83 29.01.10 - 19:36 Uhr

Ich krieg mich nicht mehr ein.......#rofl

Beitrag von TheDarkKnight 29.01.10 - 18:42 Uhr

Also der Coitus interruptus sollte nicht das Verhütungsmittel Nummer eins sein, allerdings ist die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden geringer, als wenn man "alles laufen lässt"...

Beitrag von snoopygirl-2009 29.01.10 - 19:11 Uhr

Mein Freund "verhütet" seit über 20 Jahren so, hatte noch nie einen One-night-stand sondern immer ernsthafte Beziehungen, ist sich also ziemlich sicher das da kein kleiner Ingo rumläuft.:-p

Unsere Tochter entstand durch geplantes Drinlassen im ersten ÜZ (sie ist ein "Guss", um es mit seinen Worten zu sagen;-)) Wir hatten aber höchstens zweimal im fraglichen Zeitraum.

Ich verlass mich da ja nicht wirklich drauf, hab aber auch nichts dagegen wenn er nochmal trifft#schein.

LG von Tina

Beitrag von frau-elise 29.01.10 - 19:15 Uhr

Also erstmal wirst du eine Woche nach absetzen der Pille überhaupt nicht schwanger!!!!!!
Dann ist das rausziehen wirklich keine Verhütungsmethode, ich kenne einige die trotzdem schwanger geworden sind (ich wahrscheinlich auch ;-) ) und ich kenne sogar eine die nur durch die Lusttropfen schwanger geworden ist. So oder so solltet ihr bis zum Sommer verhüten!
Und naja ob er nun wirklich will solltest du doch am besten einschätzen können. Ich meine, wenn er nicht wollte täte er das ehrlich sagen?

Beitrag von lissi83 29.01.10 - 19:39 Uhr

Hallo!

Warum wird man denn überhaupt nicht Schwanger, eine Woche nach absetzen der Pille??

Beitrag von frau-elise 29.01.10 - 19:45 Uhr

Na weil du doch dann erstmal deine Tage bekommst oder nicht? und die fruchtbaren Tage wenn erst nach 14 Tagen, ab ersten Tag der Regel, sind. Und gleich im ersten Monat nach Absetzen...hm...glaub ich nich, da du ja immernoch die Hormone im Körber hast. Ab dem zweiten geht das schon eher :-).

Beitrag von lissi83 29.01.10 - 19:54 Uhr

Ja man bekommt dann erstmal die Regel..im normalfall aber die Sache mit den fruchtbaren Tagen....kann sich auch mal verschieben! Theoretisch kann man dann schon schwanger werden!

Es gibt ja schließlich auch Frauen, welche die Pille vielleicht einmal im Zyklus vergessen haben und auch schwanger geworden sind- in einem solchen Fall ist der Hormonspiegel auch noch sehr hoch!

Ich hab in einer Frauenarztpraxis gearbeitet und ganz oft solche Fälle gehabt!

lg

Beitrag von culla78 30.01.10 - 20:12 Uhr

Ziemlich doof würde ich sagen- sorry aber da hättet ihr es auch ganz genießen können... #kratz