keine gemeinsamen pläne mehr

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von gekränkt 29.01.10 - 12:11 Uhr

hallo, ich wollte einfach mal meine Traurigkeit bei euch abladen, weil ich keinen habe bei dem ich das kann.

Mein Freund und ich sind seit drei Jahren zusammen und ich liebe ihn über alles.
Im ersten Jahr war auch alles super und wir waren sehr glücklich.
Wir haben sehr viele Pläne geschmiedet.
Wir wollten zusammenziehen, ein Kind zusammen und Heiraten.
Viele mögen jetzt denken das ist nach einem Jahr alles viel zu früh.
Aber da wir uns schon Jahre vorher kannten waren wir uns sicher , weil wir uns schon lange kennen.

Wir sind dann auch zusammen gezogen und unser Traum vom Kind hat sich auch erfüllt. Die kleine ist jetzt 6 Monate alt.
Vor 1,5 Jahren hat es dann angefangen.
Wir hatten einige Probleme und oft Streit. Aber wir waren uns beide immer noch sicher das wir immer zusammen bleiben und uns lieben.
Aber er möchte nicht mehr Heiraten.
Mir tut das so weh, weil ich glaube das er sich nicht mehr sicher ist ob er mit mir zusammen bleiben will.
Seine Ex Frau hat er ja auch geheiratet obwohl die Beziehung schon fast am Ende war und sie sich 3 Monate nach der Hochzeit getrennt haben.

Mir tut das so weh und ich ich weiss nicht wie ich damit umgehen soll. Ich denk fast jeden Tag daran

Danke fürs zuhören

Beitrag von mum21 29.01.10 - 12:23 Uhr

Versetz du dich doch mal in seine Lage!

Eure Beziehung scheint ja zur Zeit nicht 100% toll zu laufen, er hatte eine Ehe hinter sich wo er trotz Probleme geheiratet hatte und haben sich 3 MONATE später getrennt!

Ich würde da auch erstmal nicht heiraten wollen.

Das wäre mir alles zu wackelig!

Wartet doch erstmal ob eure Beziehung wieder richtig Stand bekommt und dann kann man immer noch heiraten!


LG

Beitrag von coppeliaa 29.01.10 - 12:27 Uhr


"Seine Ex Frau hat er ja auch geheiratet obwohl die Beziehung schon fast am Ende war und sie sich 3 Monate nach der Hochzeit getrennt haben."

na, und da draus wird er gelernt haben. warum sollte er also den gleichen fehler nochmal machen?

arbeitet an eurer beziehung, bedenke: die umstellung auf eltern-sein ist eine anstrengende und fordert tribut and das paar.

ihr könnt auch eine paartherapie anüberlegen.

erst wenn die beziehung wieder gut rennt, erst dann denk übers heiraten nach. vorher ist das nicht vernünftig.

übrigens: der trauschein ändert nix am zusammengehören oder glücklich sein. da sind andere faktoren wichtiger!

alles gute!

co

Beitrag von gekränkt 29.01.10 - 12:36 Uhr

ich habe auch eine gescheiterte ehe hinter mir. aber da ich mir mit ihm sicher bin, habe ich keine angst zu heiraten.
seit der geburt der kleinen ist unsere beziehung wieder schön. in der schwangerschaft hatte ich mich sehr verändert, weswegen wir uns viel gestritten haben.
für mich sagt das ganze nur aus das er nicht mehr an uns glaubt

Beitrag von mum21 29.01.10 - 12:40 Uhr

Ja aber der Mann muss doch auch sicher sein oder?

Oder zählt nur das du dir sicher bist?

Lass ihm doch dir Zeit!
Arbeitet erst an eurer Beziehung und dann kann man immer noch heiraten!

Der Trauschein ist keine Garantie für eine tolle und lange Beziehung/ Ehe!


LG

Beitrag von gekränkt 29.01.10 - 12:45 Uhr

Natürlich soll er sich sicher sein.
Aber warum sind wir dann noch zusammen wenn er dran zweifelt ob es für immer ist. Man sollte doch dran glauben sonst brauch man die Beziehung doch nciht zu führen. Ohne Glaube hat das nicht viel Sinn.
Ihr mögt alle Recht haben das ich ihm Zeit lassen soll und das tu ich auch. Dieses Thema spreche ich ja auch nicht mehr an. Aber kann denn keiner verstehn wie weh mir das tut und wie traurig ich bin

Beitrag von mum21 29.01.10 - 13:00 Uhr

Klar kann ich dich verstehen!

Ich denke er glaubt auch an eure Beziehung, aber er will denke erstmal alle Probleme beseitigt haben!

Ich würde auch keine Ehe eingehen wenn ich Probleme habe auch wenn ich weiß ich will mich nicht trennen oder so!

Es ist doch ein wenig sicherer so wenn die Probleme weg sind!


LG

Beitrag von kaltesherz0907 29.01.10 - 13:14 Uhr

"Seine Ex Frau hat er ja auch geheiratet obwohl die Beziehung schon fast am Ende war und sie sich 3 Monate nach der Hochzeit getrennt haben. "

du hast dir deine Frage egade selbst beantwortet.