Der Papa darf schlafen....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von koerci 29.01.10 - 12:12 Uhr

....und die Mama muss funktionieren...
....egal wie es ihr geht :-(

Mein Mann hat seit Dienstag eine Virusgrippe und Krankenschein. Okay, die ersten 2 Tage sah er wirklich mies aus und hat auch nur geschlafen.

Jetzt geht es mir seit gestern auch nicht gut...Kopf + Gliederschmerzen, Halsschmerzen, Schüttelfrost usw.

Ich würde behaupten, mitlerweile geht es ihm wieder besser, als es mir gerade geht #schmoll

Aber was macht er??
Schaut gestern Nacht bis 2 Uhr fern und liegt JETZT immernoch im Bett :-[

Hallo???
Mich fragt ja auch keiner, wie es mir geht...und unsere Maus erst Recht nicht!!!!

Ich verlange wirklich normal nicht viel von ihm, aber jetzt geht es mir EINMAL schlecht, da könnte er doch auch mal was tun, oder???

Ich bin gerade total enttäuscht von ihm!!
Aber durch den Sturkopf, den ich habe, werde ich nen Teufel tun und ihn darum bitten mir zu helfen #aerger

Sorry, aber ich mußte jetzt mal kurz jammern!!

Lg und einen schönen Tag euch allen,
Kerstin mit Inci - die hoffentlich nicht auch krank wird #schmoll

Beitrag von kruemelstern09 29.01.10 - 12:15 Uhr

bei uns ist das genauso...er is immer bis 5 wach un pennt dann bis 15uhr ja und ich darf zusehn was ich mache mit meiner maus -.- echt nervig

Beitrag von koerci 29.01.10 - 12:18 Uhr

Würde es mir gut gehen, würde ich mich zwar auch drüber ärgern, aber nicht SO #aerger
Am liebsten würde ich ins Schlafzimmer gehen und ihm nen Eimer Wasser überm Kopf ausleeren #schein

Beitrag von mezzopalme 29.01.10 - 12:17 Uhr

Hey Kerstin,

hab auch so ein exemplay zu Hause! Er schläft jedes WE 3 stunden länger wie ich und er würde noch länger,aber da hört es mir auf! Da MUSS er dann aufstehen!!!!!

Drück dir die Daumen das du schnell wieder fit bist!!!

LG
Claudia mit Lias

Beitrag von koerci 29.01.10 - 12:19 Uhr

Danke Claudia, das ist lieb von dir!!!

Beitrag von 98honolulu 29.01.10 - 12:22 Uhr

Ein bisschen bist du daran selbst schuld, wenn du das mit dir machen lässt!
Mein Mann würde das nie tun und wir teilen und die Kindererziehung und -bespaßung immer, wenn er zu Hause ist. Manche Männer sind echt faul, sorry, aber ich würde das nicht mitmachen!

Beitrag von koerci 29.01.10 - 12:26 Uhr

Ich kann ja nicht behaupten, dass er mir sonst nie hilft...
Aber oft halt nur dann, wenn ich sage: "kannst du mal kurz", "mach mal kurz" usw.
Irgendwann wärst sicher auch du es leid, ständig was sagen zu müssen, oder?

Sei froh, dass dein Mann das alles automatisch macht;-)

Beitrag von 98honolulu 29.01.10 - 12:32 Uhr

Ja, das bin ich! Aber sonst wäre er auch nicht mein Mann!!! Er putzt, bügelt, kocht... genau wie ich auch! Wir haben keine Rollenverteilung, ich mähe auch den Rasen, genau wie er oder fahre das Auto in die Waschanlage. Ich möchte, dass unser Sohn mitbekommt, dass beide zu Hause Verantwortung tragen und jeder mithelfen muss!
Wenn ich meinem Mann ständig was sagen müsste, würde ich es einfach nicht mehr tun und seine Sachen liegen lassen.

Beitrag von koerci 29.01.10 - 12:44 Uhr

So ist das bei uns eigentlich auch...kochen tut meistens nur mein Mann, außer das Gemüse für die Maus...er räumt seine Sachen auch immer selbst weg, ist also auch nicht meine Arbeit...

Nur wenn es darum geht, die Papapflichten zu übernehmen, muss ich ihn immer darauf hinweisen.

Er spielt mit der Kleinen, kuschelt mit ihr, singt mit ihr usw. JA, das macht er alles...nur solche Sachen wie Flasche geben, wickeln, anziehen usw., da muss ich jedesmal erwähnen, dass er das mal übernehmen soll.

Beitrag von spyro82 29.01.10 - 13:42 Uhr

So sehe ich das auch,ich würde meinem Mann in den Arsch treten wenn der im Bett liegen würde,wärend es mir schlecht geht,sicher nicht!!!#schein

Das würde er aber von ganz alleine nicht machen!#kratz

Ja man muss die Männer schon ein bisschen erziehen,wenn man ihnen NIE was abverlangt,dann machen sie es auch NIE,auch nicht wenn man krank ist,wenn sie allerdings immer was tun müssen,dann tun sie das auch immer,erst Recht wenn es einem nicht gut geht!:-)


glg Sandra mit Pepe,Enie & Nike#verliebt

Beitrag von zelania 29.01.10 - 12:27 Uhr

Hallo,

das ist das leiden einer Mama leider aber ist so!!!:-)Merine beste Freundin hat 5 Kinder die hatten alle letztes Jahr im Dezember die Schweinegrippe und sie musste genauso funktionieren mit 40 Fieber teilweise.Das ist halt so als Mama hat man es nicht immer leicht.Ich habe seit 4 Wochen Zahnweh und manchmal denke ich auch oh nee kann jetzt mal jemand da sein.Aber ich bin auch den ganzen Tag nur alleine.#schwitz#schwitz
Aber Kopf hoch und gute Besserung#blume


LG Zelania+Jill Lucy 5 Monate#verliebt#verliebt


P.S.Lass einfach mal ein bisssl Haushalt liegen mach ich dann auch der läuft ja nicht weg ;-);-)

Beitrag von koerci 29.01.10 - 12:31 Uhr

Ja, stimmt, so ist das halt als Mama!!
Der Haushalt bleibt jetzt auch einfach mal liegen :-p

Lg

Beitrag von 98honolulu 29.01.10 - 12:35 Uhr

Was ist denn das für ein Quatsch? "Das Leiden einer Mama" #augen... Wenn ich krank bin, bin ich krank, dass hat mit Mamasein nichts zu tun. Und wenn mein Mann da ist, dann leg ich mich ins Bett und er schmeißt den Haushalt. Ist er nicht da, weil er arbeitet, dann muss ich durchhalten bis er kommt.

Beitrag von zelania 29.01.10 - 14:03 Uhr

Ja und trozdem muss man als Mama fast immer 100 % geben und keiner fragt danach!!!Und wenn der Papa mal Arbeiten ist kann man ihm auch nicht sagen komm jetzt heim ich bin krank und muss ins Bett.
Das sie ihm mal was geigen sollte ist schon klar aber ich kann sie verstehen in der hinsicht.


Zela#augen#augen

Beitrag von xyz74 29.01.10 - 12:28 Uhr

--------
Aber durch den Sturkopf, den ich habe, werde ich nen Teufel tun und ihn darum bitten mir zu helfen
-----------

selber Schuld!

Wer spricht dem kann geholfen werden!
Aber Du gehörst zu den Frauen die meinen das andere GEdanken lesen können müssen und wundern sich dann wenn es ihnen Sch.. geht und ihnen keiner hilft!

Mach den Mund auf, sag ihm, dass es Dir Dreckig geht und, dass DU jetzt SEINE Hilfe brauchst!
Und wenn Du Dir dafür zu fein bist, dann scheint es Dir nicht schlecht genug zu gehen.

Beitrag von koerci 29.01.10 - 12:30 Uhr

#bla
Er weiß bereits seit gestern, dass es mir nicht gut geht!!
Und ich denke man muss keine Gedanken lesen können, um sowas zu merken.

Beitrag von mum21 29.01.10 - 12:34 Uhr

Aber sie hat doch recht!

Wenn du JETZT nicht sagst du willst Hilfe ist es dein Problem und nicht der Mann ist schuld!

Mein Mann weißt oft auch am Tag vorher das es mir schlecht geht, aber am nächsten Tag kann es schon wieder besser sein.

Also mach den Mund auf und scheuch ihn ausm Bett!

Wenn du es nicht tust geht es dir wohl net schlecht genug!


LG

Beitrag von koerci 29.01.10 - 12:46 Uhr

#augen
Ja, vermutlich geht es mir nicht schlecht genug!!

Beitrag von mum21 29.01.10 - 12:48 Uhr

Und warum weckst du ihn nicht einfach?

Oder bist du dazu zu stolz?

Ich versteh das nicht!
Mein Mann wäre sogar bereit von der Arbeit zu kommen (wenn ihn der Chef lässt) wenn es mir nicht gut geht!

Zwar würde ich dies nie tun auf seiner Arbeit anzurufen es sei den ich habe Angst ohnmächtig zu werden!

Wenn du ihn nicht weckst ist es eben nicht so schlimm!

LG

Beitrag von koerci 29.01.10 - 12:53 Uhr

JA, ich gebe es zu: ich bin zu STUR dafür!!!
Weil ich einfach finde, er könnte ja mal auf die Idee kommen zu fragen, wie es mir heute geht!!
So würde ICH es zumindest tun, wenn es umgekehrt wäre.

Und JA, mag sein dass es dumm von mir ist, nix zu sagen, aber so bin ich nunmal...und das ändert ihr urbinis :-p jetzt auch nicht!!

LG

Beitrag von mum21 29.01.10 - 12:55 Uhr

Ok. Wenn man so nimmt dann bin ich auch zu stur dafür!:-p#hicks

Aber er hat gesagt ich könnte es machen!

Nur so schlecht ging es mir bisher nicht das ich das nich machen könnte!


LG

Beitrag von koerci 29.01.10 - 12:59 Uhr

Mag sein...hätte ich zu allem auch noch Fieber und ne richtig fette Grippe, dann würde mir wahrscheinlich nix anderes übrig bleiben, als ihn zu wecken und ihm die Meinung zu sagen.

Aber solange ich mich noch auf den Beinen halten und für meine Maus sorgen kann, bin ich eben zu stur dafür.
Das ist angeboren, da kann ich nix für :-p

Ich habe nur Angst, dass es noch schlimmer wird, wenn ich jetzt keine Gelegenheit habe mich auszuruhen #schmoll

Lg

Beitrag von mum21 29.01.10 - 13:03 Uhr

Ich bin genauso stur wie meine Mutter. Also angeboren^^

Ja so ist das bei mir auch. Ich muss erst am Boden kriechen bevor ich meinen Mund aufmache, aber meist merkt er das vorher schon das es mir schlecht geht und verdonnert mich zur Bettruhe!

Wenn ich dann ein Widerwort gebe!#schock

Leg dich doch hin wenn dein Kind schläft!?


LG

Beitrag von koerci 29.01.10 - 13:06 Uhr

Ja, das mache ich nachher...momentan kugelt sie sich ja neben mir auf der Krabbeldecke #verliebt

Na, dann hoffen wir, dass es bei unseren Mäusen nicht auch angeboren ist #augen

Lg und einen schönen Tag!!!

Beitrag von schmackebacke 29.01.10 - 12:37 Uhr

Bis 2 TV glotzen und dann so lang schlafen geht schonmal
gar nicht!

Aber das auch noch wenn du krank bist? #contra

Sorry, aber klingt nach Egoistenarsch in Großform!!!


Zeig ihm doch gleich einfach mal diesen Thread! Vielleicht machr es dann mal #aha

  • 1
  • 2