Rotavieren... Wie lange hat es gedauert?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von frozaen85 29.01.10 - 12:33 Uhr

Hallo,
wir mussten übers WE ins Krankenhaus, da Lukas ein Infekt im Auge hatte. Dort haben wir uns natürlich dann Rotavieren eingefangen #augen
Da er aber gut trinkt, durften wir nach Hause.
Aber irgendwie mach ich mir langsam doch Gedanken. Seit Montag hat sich noch nicht viel getan. Ich bin ständig am wickeln und umziehen da der Durchfall so übel ist.
Wie lange hats denn bei euch gedauert, bis es besser wurde?
LG
Sandra

Beitrag von kiwi.82 29.01.10 - 12:47 Uhr

unser Lütter war mit dem Rotavirus eine Woche im Krankenhaus, hatte einen Tropf im Kopf zur Flüssigkeitszufuhr,obwohl er recht gut trank.Zuhause im Anschluss dauerte es bestimmt nochmal mindestens eine Woche bis der Durchfall und das Erbrechen etwas besser wurde.Ständig war alles voll, Waschmaschine lief pausenlos und Kind fühlte sich verständlich elend.Laut KiArzt sollte er noch mindestens 14 tage Schonkost bekommen, damit sich der Magen&Darm beruhigen kann. das Spielchen mit dem Rotavirus haben wir zweimal bereits durch, beim 2.Mal aber ohne Krankenhaus, eine Woche Zuhause durchgekäpft bis es besser wurde.