Hebi war da

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von yorks 29.01.10 - 12:33 Uhr

Hallo liebe Mamis,

meine Hebi war gerade bei uns. Louis hat einen Nabelbruch. Na ganz toll. Sie meinte wir brauchen uns keine Sorgen machen, solange er sich nicht blau verfärbt. Ich mache mir aber doch große Sorgen. Habe Angst, dass sich jetzt die Darmschlingen darunter schieben und er operiert werden muss. Louis hat so schon genug mit schlimmen Blähungen und Bauchschmerzen zu tun, das fehlt jetzt gerade noch.

Milchschorf hat er auch im Gesicht und auf dem Kopf. Mein armer kleiner Mann.

Zur Zeit geht es mir selbst nicht so gut. Ich hatte am 17.12.2009 einen KS und immer noch Schmerzen. Zum einen haben sich die Fäden nicht komplett aufgelöst und sind mit der Haut verwachsen und viel schlimmer ist, dann mein Bauch ganz hart geworden ist und ich nicht mal die Hose daran haben mag. Nun muss ich Montag zum FA und hoffe das die da nicht noch mal was aufschnibbeln müssen. Meine Hebi war auch ganz besorgt.

Seit zwei Tagen spuckt Louis auch öfters mal und weint auch hin und wieder beim Flaschegeben. Hoffentlich wird es bald wieder besser.

Danke fürs Lesen. Musste mal raus.

LG yorks mit Louis (6 Wochen)

Beitrag von schmackebacke 29.01.10 - 12:43 Uhr

Wenn es kommt, dann kommt es dicke!

#liebdrueck

Hoffe, du hast einen guten Helfer zu Hause!!!


Gute Besserung!

Beitrag von yorks 29.01.10 - 12:45 Uhr

Danke dir.

Mein Mann hat zum Glück auch noch Elternzeit für den Fall das es bei mir noch schlimmer wird.

So muss ich mir auch nicht alleine Sorgen um den Kleinen machen. Geteiltes Leid.....

Beitrag von sonnenschein293 29.01.10 - 12:49 Uhr

Hallo,

das ist ja echt doof!!! Lass dich mal #liebdrueck

Josephine spuckt auch nach fast jeder Flasche,naja ist halt ein Spuckekind.

Ich drück dir auf jeden Fall für den Termin beim FA die Daumen das es nix schlimmes ist.

Liebe Grüße STEFFI

Beitrag von flori81 29.01.10 - 12:48 Uhr

Hej Yorks!

Ein Nabelbruch ist nichts schlimmes, mein kleiner Mann hatte auch einen und das sah so schlimm aus ein richtiges Ei! Wir haben dann immer die Windel darauf gemacht, das der zurückgehalten wird ! Heute mit zwei Jahren hat er einen ganz süßen normalen Bauchnabel,
Das mit der Narbe vom KS kenne ich tut einfach weh und ich habe auch lang noch die Mama Hosen getragen weil ich da keinen Bund von der Jeans drauf mochte,,,
Drücke dir die daumen das alles besser wird!
Liebe grüße Flori

Beitrag von yorks 29.01.10 - 12:50 Uhr

Danke für deine Antwort. Hoffentlich haben wir auch Glück und der Nabelbruch geht einfach so wieder weg ohne Probleme.

Wie lange tat es denn bei dir noch nach dem KS weh? Es ist ja nun schon 6 Wochen her. Das macht mir wirklich Sorgen.

Beitrag von flori81 30.01.10 - 11:53 Uhr

Hej Yorks!
Das ist glaub ich von mensch zu mensch unterschiedlich! Ich hatte nur einen sehr kleinen Schnitt, der geklammert wurde da mein Sohn ein frühchen war (29+3 ) aber so nach 4-5 Wochen habe ich es noch gespürt und es war auch noch ganz taub und fest. Es ist halt eine doch große bauchop und das dauert einfach mit dem heilen.

Wenn du unsicher bist geh noch mal zum arzt! Die kälte ist jetzt natürlich auch wenig hilfreich!
Ich hoffe ich konnte dir helfen und drück die daumen!
Flori

Beitrag von yorks 30.01.10 - 11:59 Uhr

Oh ich hoffe deinem Baby geht es super. Ist ja schon gemein wenn man so früh aus dem warmen Bauch rausgeschmissen wird.

Ich werde Montag zum Arzt, falls ich überhaupt raus komme. Wir sind eingeschneit. :)

Beitrag von goldengirl2009 29.01.10 - 12:59 Uhr

Na da habt ihr ja ordentlich was um die Ohren.
Wünsche Euch beiden Gute Besserung !

Gruß

Beitrag von yorks 29.01.10 - 13:29 Uhr

Dankeschön.

Beitrag von darkblue6 29.01.10 - 13:00 Uhr

Hallo!

Unser Kleiner hat nun auch schom seit ein paar Wochen einen Nabelbruch, aber ihn stört das überhaupt nicht.

Die Hebi meinte, das geht so gut wie immer von selber zurück sobald die Bauchmuskeln kräftiger werden. Mach Dir also deswegen keine Sorgen#liebdrueck

Zum KS kann ich leider nichts sagen, aber ich wünsch Dir gute Besserung#klee

LG,
darkblue

Beitrag von yorks 29.01.10 - 13:28 Uhr

Dankeschön. Ich hoffe mal das es tatsächlich einfach wieder weg geht.

Beitrag von -vivien- 29.01.10 - 14:26 Uhr

unser kleiner hatte auch einen nabelbruch.
unser kia hat beí der u3 damals nicht mal was gesagt. hab sie dann drauf angesprochen und sie meinte ja ist ein nabelbruch. würde aber weggehen sobald die kleinen sich mehr auf den bauch legen etc.

mach dir keine sorgen. eine hebi sagt euch das wenn es zu schlimm ist. sie kann die verantwortung gar nicht übernehmen. unsere hebi hat uns sofort zum arzt geschickt sobald es ihr zu heiss wurde.

alles gute#klee

Beitrag von yorks 29.01.10 - 15:10 Uhr

Danke dir.

Meine Hebi kommt am Donnerstag noch mal vorbei und schaut nach dem Kleinen. Ich denke auch das ich ihr da vertrauen kann aber das ist neben den heftigen Blähungen das erste was uns so große macht.

Vielleicht geht es ja tatsächlich einfach wieder von alleine weg.

Beitrag von -vivien- 29.01.10 - 19:52 Uhr

bei uns kam der nabelbruch auch durch die blähungen. unser kleiner war immer nur am drücken.

Beitrag von metterlein 29.01.10 - 14:38 Uhr

hallo

über den nabelbruch musst du dir keine sorgen machen, das verheilt in den meisten fällen von ganz alleine.

meine kleine hatte das auch und ich hatte totale sorgen, inzwischen ist es schonlange verheilt und kein thema mehr (sie ist jetzt 10 monate)

also kopf hoch!

LG Metterlein mit Alina-Marie *16.03.2009

Beitrag von yorks 29.01.10 - 15:10 Uhr

Danke dir.

Ihr macht mir echt alle Mut hier. Vielen Dank.

Beitrag von gioia0107 29.01.10 - 15:45 Uhr

Hi!

ALso Lucy hatte einen Nabelbruch und zwar einen riesengrossen. Und der war schon blau und echt gross. Ich war mit ihr in der Kinderchirurgie und die haben auch gesagt:Locker bleiben, abwarten!
WIr waren ein paar Mal beim Osteopathen und jetzt ist es fast weg. Also der Bruch ist immernoch offen, aber nurnoch ganz klein!

Mach Dir nicht so viele Sorgen.

Das mit Deinem Bauch klingt nicht sooo gut und wenn ich ehrlich bin, würd ich auf keinen Fall bis Montag warten. AUF KEINEN FALL!

Warte dass Dein Mann nach Hause kommt und dann fahr BITTE ins Krankenhaus.

Gute Besserung!
LG Verena mit Lukas 3 und Lucy 5 Monate

Beitrag von yorks 29.01.10 - 15:51 Uhr

Oje, dann hast du ja auch was durch. Hoffentlich hast du recht und es ist wirklich nicht schlimm.

Meine Hebi meinte ich soll Montag gehen. Sollte es am Wochenende schlimmer werden, werde ich aber ins Krankenhaus. Mir lässt das sonst keine Ruhe.

Danke für deine Antwort. :-D

Beitrag von hebigabi 29.01.10 - 16:15 Uhr

Mein Sohn hatte auch einen riesengroßes und wir waren auch beim Kinderchirugen damit vorstellig und da der sagte- 80 % aller Nabelbrüche heilen von alleine- haben wir uns auch nur noch in Geduld geübt- alles weggegangen, von ganz alleine.

In der Nachsorge sehe ich auch viele Kinder mit Nabelbrüchen, operiert wurde davon noch nicht ein einziger.

Keine Panik- das Spucken soll wohl auch so mal kommen, das hat mit dem Nabel nix zu tun, ach ja und bläulich war unser auch hin und wieder mal- war aber garnicht schlimm.

LG

Gabi

Beitrag von yorks 30.01.10 - 09:41 Uhr

Danke das macht mir ja Mut. Dann soll der Kleine mal auch zu den 80 % Prozent gehören. :)