Mag jemand mal was Nettes sagen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von aussi06 29.01.10 - 12:44 Uhr

Hallo zusammen,

ich bin etwas unglücklich.

Ich bin zum 3.x #schwanger. Im Juni bekommen wir also unser 3. Kind.
Wir freuen uns sehr, aber alle machen total doof rum, weil ich "schon wieder!" schwanger bin.

Ich werde im Juni 27 und habe dann also 3 Kinder und wir wären dann auch mit unserer Familienplanung fertig. Ist es nicht besser, früher Kinder zu bekommen als erst mit Mitte 30 oder so? Bin ich nun "Asozial"?

Das Schlimme ist, dass nicht "irgendwer" was blödes sagt, sondern die eigene Familie.

Ich bin echt fertig.

Grüße
Aussi 19. SSW

Beitrag von engel.83 29.01.10 - 12:46 Uhr

hallo mach dir keine gedanken um andere ich werde im november 27 und wir bekomm im september nummer 4#verliebt womit unsere planung dann auch abgeschlossen ist;-) lg

Beitrag von windelwinnie83 29.01.10 - 12:47 Uhr

Hör nicht drauf!!!!

#liebdrueck

wenn ihr euch einig seid ist das das wichtigste!!!! geniess deine ss! und wenn du dich wohl fühlst und sagst: ich schaff das!!! dann klappt das!

und deine FAmilie hat das zu akzeptieren!!!!

es ist eure Entscheidung! ihr seid ne eingene Familie und es ist allein eure entscheidung!!!

versuch das auszublenden was sie sagen und geniess deien Kugelzeit!
es überträgt sich alles auf den Krümel!

Beitrag von stern5555 29.01.10 - 12:47 Uhr

Hi,

hey süße lass dich doch nicht unter kriegen. Wenn du dich wohl fühlst dann ist das alles genau richtig wie du es machst.

Außerdem bin ich ja dann auch assozial. Bekomme Anfang Juli mein 4. Kind. Und mein Lebenspartner hat auch noch einen Sohn, also haben wir dann insgesamt 5 und ich bin genauso alt wie du. Ich fühl mich wohl und ich komm Bestens mit meinen Kindern klar, besser als manch einer mit nur einem. Deswegen bin ich noch lang nicht assozial. Ach und bei mir ist es auch meine Familie die schon wollte das ich mein erstes Kind abtreib und die waren alle geplant.

LG
Karo

Beitrag von stern5555 29.01.10 - 12:48 Uhr

ach und ich weiß noch nicht mal ob meine Planung schon abgeschlossen ist. Vielleicht bekomm ich in ein paar Jahren nochmal ein. Warum auch nicht, ich fühl mich wohl mit allem was ich habe.

Beitrag von reichanna 29.01.10 - 13:10 Uhr

Was mir aufgefallen ist... das z.B. die Kinder der älteren Frauen, oft extrem verwöhnt sind und überhaupt so überheblich und wollen garnicht hören was Eltern bzw. Erwachsene sagen...

... das ist bei meinem sohn anders... auch bei Freundinen in meinem alter, die auch schon kinder haben, ist das genauso...

ich weiß, man kann nicht alle über einen kamm scherren

aber mir ist das so aufgefallen

Beitrag von nickel-79 29.01.10 - 12:47 Uhr

Leb Du Dein Leben und so wie es für Dich / Euch gut ist .
Wenn Ihr finanziell und auch anders gut klar kommt finde ich es nicht asozial, ich finde es mutig und wenn du es gut geregelt bekommst, bekommst du von mir dafür auch den größten Respekt. Denn ich habe mit 25. das erste bekommen und bis 28 hätte ich niemals an ein 2. gedacht.

Viel Glück , von Herzen

Beitrag von silvali 29.01.10 - 12:48 Uhr

Hallo du 3x#schwanger.

herzlichen glückwunsch, #liebdrueck#kuss#kuss#liebdrueck:-D#freu#freu#freu#liebdrueck#kuss

du machst das alles richtig

alles gute
lass die anderen reden
silvali

Beitrag von tranquile 29.01.10 - 12:48 Uhr

jeder muss selbst wissen, wann der richtige zeitpunkt für die familienplanung ist.
ich selbst bin 38 und erwarte mein erstes kind.
vorher habe ich mich noch gar nicht bereit dazu gefühlt und wollte mich erst einmal beruflich verwirklichen.

meine schwester hat dagegen ihre kinder mit 21, 22 und 39 bekommen ...

jedem das seine!

Beitrag von vero89 29.01.10 - 12:48 Uhr

huhu

jetz lass den kopf nicht hängen,
meine eltern sind auch nicht grad begeistert das ich schon wieder schwanger bin (erstes kind mit 19)
jetzt bin ich 20 und bekomme mit 21 mein zweites kind,
ich persönlich finde es klasse wenn man jung kinder bekommt, klar man muss bedenken das das partyleben vorbei ist, aber mir ist es ziemlich egal was die anderen denken
denn wenn du persönlich damit zurecht kommst was wollen dann die anderen?

Sind die vielleicht neidisch? weil sie selber nicht 3 mal schwanger geworden sind oder so?

Also ich verstehe das nicht.....

aber ich denke es gibt hier viele die genauso die gleichen problemchen haben wie wir ;)

lg

Beitrag von michatsch 29.01.10 - 12:48 Uhr

boah, wie fies !!!!!!
lass´ dir da bloß nichts einreden !
ist natürlich sehr bitter, wenn solche stimmen aus der eigenen familie kommen, aber wenn du und dein mann/freund sicher seid, dass ihr das richtige macht, dann ist einzig und allein eure entscheidung ...
und "asozial" ist so ein diffuser begriff, von dem keiner so richtig weiß, was er bedeutet ...
ich finde es toll, wenn sich menschen bewusst für kinder entscheiden !
liebe grüße und nochmal: lass´ dich nicht runterziehen !
michaela

Beitrag von engelche3805 29.01.10 - 12:48 Uhr

Ach was lass dich mal #liebdrueck drücken....
Es ist Eure Entscheidung und basta...wenn ihr glücklich damit seit, ist dass doch das Wichtigste......
Ihr seit deswegen nicht asozial.....
Haltet ihr als Familie zusammen und seit glücklich, lass dir das von keinem vermiesen.........

Liebe Grüße

Beitrag von mama291203 29.01.10 - 12:49 Uhr

hallo,

lass dich mal #liebdrueck...

Ich finde es keineswegs assozial, dass du nun dein 3.Kind bekommst. Was soll das denn auch?

Ich finde es schrecklich, dass man heutzutage meint, alle Frauen müssten Karriere machen und dann mit 40 mal mit Kinder kriegen anfangen.

Ich bin froh, dass es noch Mütter wie dich gibt, die sich einfach das Lebensziel Familie gesteckt haben.

Lass dich nicht beirren, sei stolz auf dich und deine Familie!!!

Beitrag von reichanna 29.01.10 - 13:05 Uhr

vorallem kann man Karriere machen und Kinder haben...

so hab ich das gemacht

klar, das kann nicht jeder oder wünscht es sich anders

aber ehrlichgesagt... ich bin richtig glücklich... das ich nicht erst eins und dnan das andere mache... somit bin ich ein gutes Vorbild für meine Kinder...

... war bei meinen Eltern nicht anders und ich war als kind total glücklich...

Beitrag von steffi-1985 29.01.10 - 12:49 Uhr

Hi.

Ich hab meine Tochter mit 21 bekommen und bin jetzt mit 24 wieder schwanger. Ich wollte schon immer lieber früh mama werden und nicht erst mit 30 oder so. Ich finde das einfach schöner. Lass dir nix einreden und freu dich auf dein drittes Kind. Es ist ja nicht so das du erst 17 bist und zum dritten mal schwanger. Ich find es völlig in ordnung mit 27 drei Kinder zu haben.

Lg Steffi

Beitrag von beatesommer 29.01.10 - 12:52 Uhr

Hallöchen,
na das kenn ich doch von früher von mir selber nur zu gut.
Meine erste Tochter kam, da war ich 23, der 2. kam bei mir mit 26 und mein 3. mit 28 Jahren.
Besonders die Familie von meinem Ex-Mann hat sich damals über mich her gemacht.

Und jetzt ist es teilweise nicht anders, aber weißt du was, lass sie alles reden, wenn du glücklich bist und es so möchtest, ist es doch das schönste auf der Welt!!!!!

Sind vielleicht auch alle nur neidisch!!!

Alles Gute
LG Beate 34.SSW

Beitrag von natalie-sascha 29.01.10 - 12:53 Uhr

hallo

also ich finde solche äußerungen total dämlich. sorry, aber ich finde man sollte nicht über jemanden urteilen nur weil er es anders handhabt als man selber.

solange du mit deinen kids klar kommst und ihr euch einig seit das ihr 3 kinder wollt, kann es doch dem rest egal sein.
ich möchte auch gerne 2-3 kinder und das bevor ich 30 bin :-)
Asozial finde ich das überhaupt nicht, ich denke mal du kannst dir deine kinder auch leisten sonst würdest du doch nicht noch eins bekommen, oder?

lass dich nicht doof reden...ihr seit glücklich und das zählt.

lg
natalie mit #stern und #ei

Beitrag von jula77 29.01.10 - 12:53 Uhr

Hallo,

wenn ihr es für richtig haltet, ihr es euch leisten könnt und es in eure Lebensplanung passt, ist es doch echt toll. Was sind denn die Argumente deiner Familie???? Komischerweise fangen mit dem dritten immer Kommentare an wie "War das geplant? etc..

Zum Alter: Ich finde es eher nicht so toll, dass die Mütter immer älter werden. Ich kann mich da auch nicht ausschließen (erstes Kind mit 30), bin aber z.B. in unserer Spielgruppe (mit noch einer Mami), mit Abstand!!! die jüngste.

Euch alles Liebe,
Jule

Beitrag von mona98 29.01.10 - 12:58 Uhr

Hallo!!
Also ,Du wirst 27Jahre alt ,da ist man erwachsen und kann seine Entscheidungen selber treffen und muß sich nicht rechtfertigen,auch nicht vor der Familie!!Assozial.....sO EIN BLÖDSINN!!!!!
Sei stolz auf Deine Familie!!!!
Übrigens ,es ist nicht "besser " Kinder früher zu bekommen,jedes Alter hat da seine schönen Seiten!! Meine schönste Schwangerschaft war mi 40Jahren........seufz......
Aha....dann wäre die Familienplanung fertig????#rofl Das habe ich auch nach jedem Kind gesagt.....:-p
Ach man,ich beneide Dich ...so jung und schwanger und Du kannst Dich darüber freuen!!! Das ist ein Geschenk,das leider auch den Neid vieler auf sich zieht#schock.Genieße die Zeit,sie geht so schnell vorbei.....und ehe Du dich versiehst machen die Kinder Abitur.....:-p
Alles Gute für Dich!! Mona,die sich sogar mit 8Kinder nicht assozial fühlt!

Beitrag von aussi06 29.01.10 - 12:59 Uhr

Hallo zusammen,

ich möchte euch #danke sagen. Ich fühl mich etwas besser! :-)

Mein Mann und ich freue uns sehr. Er vor allem, weil´s noch n kleiner Bengel wird. ;-)

Ich komme mit meinen Kindern gut klar. Die große hat grad ihre Phasen, aber das haben alle 3 Jährigen, denke ich. Der Kleine fängt grad das Laufen an und spielt glücklich mit seiner großen Schwester.

Leisten können wir uns die Kinder auch gut. Haben ein Haus, mein Mann wird grade befördert und das Gehalt steigt dann auch nochmal. Von meiner Familie verdient mein Mann mit Abstand am Besten. Ist zwar viel unterwegs, aber es passt soweit alles!

Ich danke euch, weiß auch nicht was los war, aber wenn alle auf einen einreden, lässt mal sich einfach runterziehen. :-[

ich bin glücklich mit meinen 2 Kiddys und auf das 3. freuen wir uns auch!

Danke euch!!!!

Aussi

Beitrag von reichanna 29.01.10 - 13:01 Uhr

Weißt du was, ich hasse diese Einstellung, die alle haben... erst ab 30 will ich kinder

das ist soooo doof... stell dir vor du bekommst ein kind mit 30 und wenn dein kind 30 ist, bist du 60 jahre und kannst dich schon kaum um deine enkel kümmern...

wenn man es solange überhaupt aushält... also meine mutter war 43 jahre als sie das erste mal oma wurde, obwohl manche erst in dem alter ihr erstes Kind bekommen.

Also ich werde 25 und hab dann auch schon zwei Kinder

ich finde es gut vom alter her

manche geniessen ihr leben vor den Kindern und manche danach... nur ob du dann noch kinder kriegen kannst, wenn du so lange gewartet hast, ist auch noch so ne sache !!!

also "scheiß drauf"
sorry... ist aber so

Beitrag von lilly7686 29.01.10 - 13:11 Uhr

Ach, dieses "schon wieder" ist wohl grad modern...

Ich bin 23, hab eine 6jährige Tochter (also mit 17 bekommen) und bin jetzt schwanger mit Baby2. Bei mir sagen die Leute auch, ich wär "schon wieder" schwanger. Die Leute reden, als hätt ich bereits fünf Kinder daheim sitzen.

Ja, ich glaub der Spruch ist normal. Würd mich nicht wundern wenn manche Leute auch zu ner Erstgebärenden sagen sie wär "schon wieder" schwanger...
Im Ernst, mach dir keine Gedanken darüber!

Du bist auch nicht asozial. Im Gegenteil, solang du dich um alle Kinder kümmern kannst, kannst du auch 10 Kinder haben, ohne asozial zu sein. Ich finde, Menschen, die sich nicht um ihre Kinder kümmern können, sind asozial. Und das sind oft schon welche, die nur ein Kind haben.
Bei dieser Bezeichnung gehts meiner Meinung nach nicht darum, wieviel Kinder man hat, sonder wie gut man sein Leben mit Kindern (und allem anderen) meistern kann.

Alles Liebe!

Beitrag von blackcat9 29.01.10 - 13:20 Uhr

Hi Aussi,

herzlichen Glückwunsch zur dritten Schwangerschaft. Wenn auch etwas verspätet. ;-)

Lass Dich mal #liebdrueck

Ist ja echt hart, was die eigene Familie dann vom Stapel lässt. Unglaublich. Aber wie meine Vorschreiberinnen kann ich mich nur anschließen:

ES IST EURE FAMILIENPLANUNG!!!! Wann Ihr wie viele Kinder bekommt, ist Euch völlig selbst überlassen. Mit assozial hat das rein gar nichts zu tun. Das wäre für mich dann nur dann der Fall, wenn alle anderen Kinder total verkommen sind, nie was zu essen im Haus ist, der Alkohol reichlich fließt und man sich eigentlich nur schreiend unterhält im Straßenton. Und das glaube ich nicht bei Dir. ;-)

Ich bin 28, habe einen Sohn im Alter von 19 Monaten. Mein Schatz (30) hat zwei Kinder (10 Monate und 5 Jahre) mit in die Beziehung halb reingebracht, da sie nur sehr oft zu Besuch zu uns kommen, sonst aber bei der Mama wohnen. Wir wollen irgendwann noch 1 oder 2 Kinder (wir "knobeln" (nicht ernst nehmen. ;-)) noch über die Anzahl der gemeinsamen Kinder. Es ist unser Wunsch, egal, was andere davon halten.

Lebt Euer Leben. Ihr fühlt Euch mit Baby Nummer 3 wohl? Dann genießt die Zeit in vollen Zügen. Deine kleine Familie ist wichtig. Und nicht, wenn die Familie solchen Schwachsinn von sich gibt.

Alles Gute. LG
Franzi mit Colin (*19.06.08) und den Stiefkids Niklas (*20.03.09) und Justin (*31.12.04)

Beitrag von zili 29.01.10 - 13:30 Uhr

Das ist natürlich krass, wenn die eigene Familie sowas sagt.
Ich find Dein Alter für`s 3. Kind super.
Deine Familie kennt wohl die Bedeutung von "asozial"
nicht.
Und wenn noch ein 4. Kind dazukommt, es ist Eure Entscheidung!!!

Liebe Grüße,

zili;-)

Beitrag von yale 29.01.10 - 13:31 Uhr

Auf so kommentare kannst du dich mit dem Allerwertesten drauf setzten ich bin 24 und bekomm nummer 3.

Mir ist es ehrlich gesagt egal was die leute denk wenn unser 3. da ist bekommst mein mann von mir ein Gutschein für eine vasektomie und dann ist ruhe.

Asozial bist du nicht auch wenn in unserer gesellschafft noch immer Menschen sind die glauben wer mehr als 1,8 Kinder (so die Statistik) hat ist Asozial.

Solange die kinder gut versorgt sind anständige kleider haben du jedem Kind was bieten kannst ist doch alles gut.

ich find das echt bescheuert das man sich so gedanken machen muss.

ich wünsche dir noch eine schöne Kugelzeit

lg yale

  • 1
  • 2