Zahnwechsel! Dringende Frage!

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von lilly7686 29.01.10 - 12:49 Uhr

Hallo!

Eigentlich gehören wir ja noch in den Kindergarten, aber da meine Tochter schon 6 ist und im September in die Schule anfängt, und ihr hier wohl schon Erfahrung damit habt, dachte ich, ich stell meine Frage hier bei euch ;-)


Also wie schon gesagt ist meine Große 6 Jahre alt. Jetzt hat sie mir gestern ganz stolz erzählt, dass der erste Zahn wackelt! Natürlich hab ich mich auch gefreut. Immerhin hat ihre Freundin, die ein paar Monate jünger ist, schon drei Zähne verloren und Leonie hat mich schon immer wieder gefragt, wann es bei ihr endlich so weit sein wird.

So, nun hab ich heute nach dem Essen etwas gesehen, was mich schon etwas beunruhigt.
Es wackelt der rechte Vordere in der unteren Zahnreihe. Der linke Vordere wackelt noch nicht.
Allerdings hab ich gesehen, dass beide Vorderzähne unten bereits durchgebrochen sind, also die zweiten! Ich hab auch gefühlt, sie sind tatsächlich draußen, scheinen nicht nur durch.

Jetzt mach ich mir natürlich Sorgen! Was ist, wenn die zweiten Zähne jetzt schon rauskommen, wenn die Milchzähne noch drin sind?
Der Zahnarzt bei uns ist leider erst Montag wieder da, sonst wäre ich da schon mit ihr hingegangen.

Ich hab Leonie jetzt ein paar solcher Gummibärchen gegeben (da sind meine Wackelzähne damals gern drin hängengeblieben). Ich hab ihr gesagt, sie soll mit dem Wackelzahn draufbeißen. Das tut ihr aber weh. Ist das normal? Ich kann mich da nicht mehr so gut dran erinnern, ob ich Schmerzen hatte oder nicht.


Was würdet ihr machen? Soll ich bis Montag warten? Oder soll ich schauen, ob es noch einen anderen Zahnarzt in der Nähe gibt, der heute noch offen hat?

Würde ein Zahnarzt gleich Ziehen, oder nur mal ansehen und abwarten?

Ich bin total verunsichert!

Bin für alle Tipps und Erfahrungen dankbar!

Beitrag von anja1968bonn 29.01.10 - 13:14 Uhr

Hi,

erst mal - don't panic - es kommt öfters vor, dass die neuen Zähne schon durchgebrochen sind, während die Milchzähne noch wackeln.

Bei meinem Sohn war's ähnlich wie bei Euch, der neue Zahn war schon ganz da, der Milchzahn davor wackelte zwar, aber das über Wochen. Mein Sohn konnte auch schlecht kauen in der Zeit, aber irgendwann fiel der Zahn dann doch raus. Der neue Zahn dahinter hat sich schnell in die Lücke davor geschoben.

Zum Zahnarzt kannst Du sicherheitshalber natürlich gehen, vielleicht schaut er nur drauf, vielleicht hilft er beim Ruckeln - dass ein noch fester Zahn wirklich gezogen wurde, ist mir aus dem Bekanntenkreis nicht bekannt, nur bei schon lockeren Zähnen wurde manchmal ein wenig nachgeholfen.

LG

Anja

Beitrag von ma2004 29.01.10 - 13:15 Uhr

Hallo!

Keine Panik!!;-)

Das ist nicht ungewöhnlich.

Es hat auf jeden Fall Zeit bis Montag.
Ich glaube nicht, daß er die Zähne zieht.

Warte einfach ab, was er sagt.

Alles Gute.

Gruß

Susanne

Beitrag von katjafloh 29.01.10 - 15:18 Uhr

Ja, mache dann für nächste Woche mal einen Termin beim Zahnarzt aus. Bei unserem gilt die 10 Tage Wackelplicht. Also die nächsten Tage mal öfters an den Wackelzähnen rütteln, ob sie von alleine rausfallen, wenn sie noch zu fest sitzen werden die dann leider gezogen. War bei unserem Sohn bei beiden ersten Zähnen so. Mußten beide gezogen werden, weil die ersten noch zu fest saßen und die 2. schon durch waren. Aber lieber gezogen, als wenn die 2. dann schon so schief rausgewachsen sind, das die nicht mehr von alleine in die Lücke vor rutschen.

LG katja

Beitrag von hedele 30.01.10 - 08:26 Uhr

Hallo,

ich hab bei meiner Leony auch das Problem ein Zahn unten ist HINTER dem alten Zahn gewachsen.. Ich kann dir versichern: Der Zahnarzt wird NIX machen! Es verwächst sich noch.

Da ich das nicht geglaubt habe, bin ich zum Kieferorthopäden mit ihr, der sagte, da musss dann auf jeden Fall was gemacht werden ABER JETZT NOCH NICHT

Find ich auch nicht toll, aber ist halt so. Wir sollen im Dezember 2011 wiederkommen dann ist sie 9 Jahre und 4 Monate alt

Ich fand es aber wichtig für mich, eine zweite Meinung zu hören

Gruss
Heike mit Leony 7 Jahre - mit 8 bleibenden Zähnen und Sarah 22 Monate mit 16 Milchzähnen