Glas Sekt bei ET+3 ???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tanja1201 29.01.10 - 12:51 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Also erstmal vorne weg: Ich bin eigentlich strikt gegen Alkohol in der Schwangerschaft, habe mich bisher noch nicht einmal an alkoholfreien Sekt getraut!

Jetzt bin ich bei ET+3 und es tut sich leider gar nichts. Heute abend müssen wir auf eine Hochzeit (hätte nicht erwartet, dass ich da überhaupt noch hin kann...) und ich bin irgendwie so ein bisschen am Überlegen, ob ich es bei der Gelegenheit nicht mal probieren soll, unseren Kleinen mit einem Gläschen Sekt herauszulocken.
Im Krankenhaus hat mir das eine Hebamme schon letzte Woche empfohlen (werde wegen leichter Thrombozytopenie beobachtet), da habe ich mich aber nicht getraut...

Was meint Ihr dazu? Hat das schon mal bei jemanden etwas bewirkt oder ist das eher so ein Ammenmärchen?

LG, Tanja

Beitrag von salma86 29.01.10 - 12:53 Uhr

Hallo,

ist wohl ganz unbedenklich! Viel Spass mit deinem #glas Sekt! Und auf das er rauskommt :-)

Salma

Beitrag von heike011279 29.01.10 - 12:54 Uhr

Hi,
ich denke, dass in Deinem Stadium der Schwangerschaft ein(!) Gläschen Sekt überhaupt nicht schaden kann.
Ich würde es an Deiner Stelle ruhig riskieren, vielleicht löst das ja Wehen aus und Du hast Dein BAby morgen im Arm?

Alles Gute wünscht
Heike

Beitrag von svenja1986 29.01.10 - 12:54 Uhr

Huhu,

also meine Freundin hat es bei ET+10 gemacht, hat abend einfach mal ein Glas Sekt getrunken und dann ging es Nachts los.

Eine andere Bekannte hier im Forum hat es mit Rotwein probiert und das hat auch geklappt.

Also die beiden schwören drauf und hier eine Nachbarin hat das auch schon erzählt.... Ich werd es aber erst vollziehen wenn ich wirklich über ET bin;-)

lg und alles Gute

Svenja + Püppi 37+5

Beitrag von jula77 29.01.10 - 13:00 Uhr

Hallo Tanja

viele Wehencocktails haben sogar Sekt als Zutat. Und zum Schluß empfehlen das ganz viele Hebammen. Soll ja auch die Milchbildung anregen.

Dir alles Gute,
Jule

Beitrag von lulu06 29.01.10 - 13:01 Uhr

Hallo,

also ich halte da nix von und die Chefärzte in unserer Kinderklinik hier in der Stadt auch nicht. Ich halte es für bedenklich und nicht ungefährlich. Du würdest deinem Säugling ja auch kein Glas oder Pinnchen Sekt nach der Entbindung geben.

LG Lulu

P.S. Nicht persönlich nehmen, ist ne eigene Meinung.

Beitrag von tanja1201 29.01.10 - 13:06 Uhr

Genau das ist auch immer mein Gedanke, deswegen bin ich auch so unsicher.
Die Hebamme im Krankenhaus meinte, dass würde nur in geringer Form beim Baby ankommen und wäre angeblich nicht schlimmer als manche Lebensmittel, von denen man gar nicht weiß, dass da Alkohol drin ist...

Bin immer noch unschlüssig...

Beitrag von lulu06 29.01.10 - 13:09 Uhr

Also wenn du solche Bedenken hast, dann würde ich es lassen und lieber entspannt die Hochzeit feiern und ein Glas alkoholfreien Sekt trinken.

Ich hätte immer die Befürchtung, dass was unter der Geburt passiert und man nicht ausschließen kann, dass es daran gelegen hat. Dann würde ich auch nicht mehr glücklich.

LG