Unser Verhältnis ist sehr kalt geworden:-(

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von roccoliano 29.01.10 - 12:59 Uhr

Hallo,

also meine Freundin und ich hatten bis vor 2 wochen keinen Kontakt,habe wirklich sehr drunter gelitten,weil ich sie sehr vermisst hatte.
Nun haben sie und mein Mann mich überrascht und sie ist zum Geburtstag meines Sohnes gekommen.
Wir haben uns so gefreut,wir haben uns weinend umarmt,und uns ausgesprochen.
Nur leider ist seit dem nicht viel passiert,sie ruft nicht an,wir waren einmal dort zu besuch,und es war nicht wie früher.
Es war so fremd und kalt,alles musste ich ihr aus der Nase ziehen,damit sie überhaupt etwas erzählte.
Was meint ihr,lohnt sich diese Freundschaft noch?
Habe schon versucht mit ihr zu reden aber sie meint es sei alles ok.

Sorry fürs#bla#bla
LG Mary

Beitrag von heike011279 29.01.10 - 13:08 Uhr

Hallo,


mmmh, schwierig. So wie Du es beschreibst, scheint sie sich aufrichtig über das Wiedersehen mit Dir gefreut zu haben. Dass Ihr Euch dennoch nicht mehr viel zu sagen habt, mag eventuell wirklich daran liegen, dass Ihr Euch beide in verschiedene Richtungen entwickelt habt und nicht mehr so ganz auf einer Wellenlänge liegt wie bislang.
Ich würde es noch auf den ein oder anderen Versuch ankommen lassen und wenn alle dann genauso verlaufen wie der letzte Besuch, dann hak die Freundschaft ab.
Man muss manchmal auch akzeptieren, dass eine Freundschaft sich auseinandergelebt hat.

Liebe Grüße
Heike

Beitrag von blahblah 29.01.10 - 13:10 Uhr

Hallo!
Wenn ihr beide geweint habt liegt euch wohl beiden viel an der Freundschaft. Gib ihr noch etwas Zeit und schau mal ob das Verhältnis sich bessert.
Den Kontakt abbrechen kannst du zu Ostern zb ja immernoch.
LG und alles gute
#bla

Beitrag von akelei 29.01.10 - 16:37 Uhr

hallo mary,

ich habe momentan die selbe situation.

meine freundin, (die freundschaft besteht/bestand seit 30 jahren) fühlte sich von mir enttäuscht, ich konnte ihre hohen erwartungen nicht mehr erfüllen.

ich hatte sie immer wieder mal versucht anzurufen, und per sms zu erreichen, doch sie blockte ab. schrieb mir, sie wolle ihre ruhe. ich akzeptierte das.

durch eine bekannte mußte ich erfahren, das sie mir die freundschaft gekündigt hat, obwohl ich das zu keiner zeit so gesehen hatte. und ich war mir auch keiner schuld bewußt.

die ersten tage war es sehr schwer für mich, sie anscheinend verloren zu haben.
aber inzwischen fühle ich mich fast befreit, ihren hohen erwartungen nicht mehr genügen zu müssen.

auf ihre bitte hin, besser gesagt ihre barsche anfrage, ob ich sie nicht mal besuchen wolle, habe ich morgen eine aussprache mit ihr.

ich weiß nicht, ob es wieder so wird wie früher. wie gesagt, ihre erwartungen an mich waren in letzter zeit so hoch, und ich habe weder die kraft noch die zeit, immer zu springen, wenn sie meinte. die last der verantwortung um ihr wohlergehen war schon sehr hoch.

ich habe auch den eindruck, das sich unsere "leben" einfach auseinander entwickelt haben, das wir als menschen uns auch verändert haben, und so wird es darauf hinauslaufen, das wir halt einfach gute bekannte bleiben.

einfach das so zu sehen, und dankbar zu sein für die schöne zeit, ist das, was mir bleibt.

ich wünsche dir alles gute, vielleicht wird das verhältnis zu deiner freundin auch wieder, ansonsten, seh es einfach so, das das leben sich halt weiterentwickelt, und manche menschen dann lieber in eine andere richtung gehen möchten, und dass das ok so ist.

viele gerüße,

lele

Beitrag von knutschbacke07 30.01.10 - 20:28 Uhr

Hallo lele,

als ich deinen Text gelesen habe musste ich an die eine "Freundin" denken. Die war genauso wie deine "Freundin". Ich habe eines Tages nicht mehr bei ihr gemeldet. Warum, ist eine lange Geschichte. Sie hat bei mir zuviele Wunden, die man nicht mehr gutmachen kann, hinterlassen.

Darf ich fragen was aus dem heutigen Gespräch wurde?

LG
Melli

Beitrag von akelei 31.01.10 - 14:32 Uhr

hallo melli,

es tut mir leid das du eine freundin verloren hast, was auch immer der grund war, es tut weh.

das gespräch gestern verlief etwas seltsam...

sie erwähnte mit keiner silbe das auseinanderbrechen unserer freundschaft, sondern erzählte sofort von ihren riesen problemen.

ich hab ihr zugehört und versucht mit ratschlägen zu helfen. aber eigentlich weiß ich, das sie eh nichts annehmen kann.

am schluß, nach all den abers und wenns auf meine hilfsvorschläge, kam von ihr nur ein: jetzt sag halt irgendwas!

ich sagte dann, was soll ich nach 3 stunden gut zureden noch sagen, worauf sie meinte: na dann muß ich halt da alleine durch.

beim abschied bat sie mich bald wieder zu kommen. ????
hmmm.... ich frag mich zwar wozu, aber anscheinend bin ich als "seelischer mülleimer" für sie ok.

ich hab mir dann ehrlich gesagt nicht mehr allzuviele gedanken über das ganze gemacht. lass es jetzt einfach laufen.

und es geht mir gut dabei. manches kann man halt einfach nicht ändern, und muß es so akzeptieren.

werde mich die tage wieder mal bei ihr melden, und schaun wie sie drauf ist.

ich wünsch dir alles gute, und denke mal, du wirst bestimmt auch wieder jemandem begegnen, dem du dein vertrauen schenken kannst, und der dich ein stück deines wegs begleitet.

alles liebe,

lele

Beitrag von xyz74 30.01.10 - 15:37 Uhr

Hallo Mary,

vielleicht hat Deine Freundin Probleme und weiß nicht wie sie darüber reden soll.
Manche Menschen ziehen sich eher zurück wenn es ihnen schlecht geht.

Beitrag von mickos 31.01.10 - 00:33 Uhr

Hallo!

Ich habe mir nach einigen solchen Erfahrungen gesagt,das es Menschen gibt,die einen Menschen nur ein kleines Stück auf dem Lebensweg bekleiden.Meine Freundin schrieb mir mal : platzt der Faden der Freundschaft einmal entzwei,wird er auch neu geknüpft,ein Knoten bleibt dabei.
Hat sich auch immer bewahrheitet.
Wir sind noch Freunde aber nicht mehr wie früher.
Ich denke auch das es vielleicht schon Sinn macht ,das man eben mit manchen Menschen nur ein Stück Weg geht und andere sind immer bei einem.
Wer weiss was sie hat,jeder Mensch verändert sich ja auch.
Du kannst ja versuchen nochmal mit ihr zu reden,vielleicht in einem netten Cafe.Vielleicht kann sie dir ja sagen warum sie so ist.Ansonsten gehst du ihr vielleicht lieber aus dem Weg bevor es für dich noch schlimmer wird.

Liebe Grüße Mickos