Anschreiben bei Online-Bewerbungen

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von halbnomadin 29.01.10 - 13:12 Uhr

Hallo,


eigentlich heißt es, dass man bei einer Online-Bewerbung die gleichen Regeln im ANschreiben beachten soll wie bei einer schriftlichen.

Aber was macht man, wenn es keine Adresse gibt? (sprich, ich lade alle Dokumente in eine Datenbank, habe also bloß den Firmennamen, keinen Ansprechpartner und (da international) auch keine Bewerbungsanschrift)

Was mach ich jetzt? nur den Firmennamen angeben?


Freue mich über Ratschläge...


Liebe Grüße
halbnomadin

Beitrag von bebbelchen 29.01.10 - 14:10 Uhr

Also, ich weiß zwar nicht, ob das korrekt ist, aber ich hab das immer so gemacht, dass ich den Anschreibetext in die E-Mail geschrieben und nur Lebenslauf und Zeugnisse als Datei angehängt habe. Da brauchte ich dann auch nie eine Adresse....

Gruß,
bebbelchen

Beitrag von halbnomadin 29.01.10 - 14:50 Uhr

hmmm...

da ich das Anschreiben ja hochladen muss (geht ja in die db), habe ich gar keine E-Mail.

aber vielleicht mach ich das einfach ohne Adresse..

Beitrag von bebbelchen 29.01.10 - 15:18 Uhr

ach so.... das hab ich wohl falsch verstanden. Ich dachte, Du möchtest eine E-Mail-Bewerbung schicken #klatsch

Beitrag von halbnomadin 30.01.10 - 10:45 Uhr

trotzdem Danke :-D

nehme jetzt die Adresse vom Stammsitz und schreib noch fett Personal dazu... mal sehn was passiert...


LG
halbnomadin