Sah man die Behinderung eurer Kinder schon in der Frühss

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von lilaluise 29.01.10 - 13:12 Uhr

Hallo
ich hoffe ich bin hier nicht falsch...
Ich bin jetzt 7+2 und der Arzt hat bei mir letzte Woche einen zu großen Dottersack festgestellt und ein zu kleines Baby....jetzt hab ich natürlich gegoogelt und bin darauf gestoßen, dass das baby behiindert zur welt kommen könnte..
wie war das bei euch..hat man die Behinderung eures Kindes schon in der Frühschwangerschaft gesehen...?
Danke für eure Antworten!
lg luise

Beitrag von zahnmaus 29.01.10 - 13:52 Uhr

Hallo Luise,

erstmal Glückwunsch zur Schwangerschaft #glas.

Also unser Sohn Luiz hat das Down-Syndrom, gesehen hat es keiner, obwohl ich zwischen den Normalen Ultraschall´s auch beim Vertretungs-Gyn war, der hatte auch US gemacht. Nix besonderes gesehn....dann war ich im KH wegen Frühwehen, es war genau Ostern, d.h. es war Norbesetzung im KH und jeden Tag nen anderer Arzt, der mal unten rum getastet hat incl. US, gesehn hat trotzdem keiner was........

Hätten wir es gewusst, wären wir mit keiner Sekunde gegen unseren Zwergi gewesen. Bals möchte ich wieder schwanger werden, aber die Angst sitzt mir im Nacken #zitter. Ich kann dir leider nicht wirklich weiterhelfen, wünsche dir aber trotzdem alles Gute für´s Baby.

LG Kerstin

Beitrag von lilaluise 29.01.10 - 14:32 Uhr

Danke für deine Antwort!
Dein kleiner Luiz íst auch wirklich süß...
lg luise

Beitrag von pfeff1979 29.01.10 - 21:28 Uhr

Hallo Luise,

unser Sohn ist mit einer inkompletten VATER Assoziation geboren wurden. Er hat Fehlbildungen an der Wirbelsäule, an beiden Nieren, eine Analatresie....
Meine SS war völlig unauffällig und ich hatte 1x im Monat einen Ultraschall (u.a. von 3 verschiedenen FÄ). Erst in der 32. SSW. ist eine gestaute Niere und eine singuläre Nabelschnurarterie aufgefallen. Aber sebst da, nach weiteren wöchentlichen Kontrollen in einer Klinik ist nix weiteres aufgefallen!

Ich würd mich mal noch nicht verrückt machen. Das schlimmste was Du machen kannst ist googeln.

LG, Kerstin

Beitrag von megapapa 30.01.10 - 22:07 Uhr

ja 25ssw schwerer herzfehler

hgw u glg sonja

Beitrag von anyca 31.01.10 - 12:42 Uhr

Meine Tochter war ganz am Anfang der Schwangerschaft auch zu klein und die Ärztin befürchtete schon eine Fehlgeburt, aber sie hat dann aufgeholt und kam gesund mit 3700 g zur Welt. Man kann auch zu viel googeln ;-)

Mein Neffe ist behindert (Gendefekt), was erst mit knapp zwei Jahren festgestellt wurde, in der Schwangerschaft war er sogar noch besonders groß, jetzt ist er zu klein.

Beitrag von lilaluise 01.02.10 - 12:59 Uhr

Hallo,
danke für eure lieben Antworten....
Ich habe heute wieder FA Termin, mal schauen was er sagt...hoffendlich mal was positives!
lg luise

Beitrag von wort75 01.02.10 - 13:22 Uhr

bitte lass dir die freude an der schwangerschaft nicht trüben! beim ersten kind war jeder tag der schwangerschaft ein fest. wenn ich mich im zug übergeben habe, habe ich gelacht und allen gesagt, dass ich halt schwanger bin. wenn der bauch weh tat habe ich gesungen, dann wurde es wieder besser. alles war eitel sonnenschein.
bei der zweiten schwangerschaft wusste ich zu viel. hatte zu viel gegooglet, zu viel hier gefragt, zu viel ahnung. bei jeder abweichung von der norm war ich in panik. wenn ich mich übergab war es eine last, die morgenübelkeit kam mir unheimlich vor, das ultraschallbild empfand ich nicht als niedlich sondern als bedrohlich - und der nacken, ist der nicht extrem dick...?

beide kinder kamen gesund zur welt. herrliche kinder. aber mein zweites kind, ein mädchen, muss sich viel mehr bestätigen als das erste kind. ich habe manchmal das gefühl, dass dies daher kommt, dass sie immer leichte zweifel an ihrer mini-person wahrnahm, als ich schwanger war. warscheinlich der totale quatsch! aber ich denke manchmal, dass ich sie nie so fröhlich und selbstverständich annahm wie das erste kind.