Kennt ihr OFENSUPPE?? Die ist soooo lecker!!

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von carrie1980 29.01.10 - 13:18 Uhr

Huhu,

mein Kleiner bzw bald Mittlerer *g* hatte gestern den 1.Geburtstag!

Ich habe 3 leckere Blechkuchen gemacht : Baileys-Kuchen,Kirschnesterkuchen und Apfel-Möhrenschnitten UND zum Abendbrot Stangenbrot mit OFENSUPPE! Puuuh ist die lecker...schade,dass alles ratz-fatz aufgegessen war *g*...

Die Zubereitung hat keine 10min gedauert - dann ab in den Ofen und pünktlich zum Essen war sie ohne mein zutun fertig und LECKER!!

Ich schicke gern das Rezept per Mail oder VK wer Interesse hat!

LG Carrie

Beitrag von rabenzahn 29.01.10 - 13:23 Uhr

Hallo

schreib das Rezept doch hier rein, so haben alle was davon und Du hast nur einmal die Arbeit damit.

LG rabenzahn

Beitrag von carrie1980 29.01.10 - 13:33 Uhr

Ja stimmt...sorry ich bin etwas dösig zur Zeit...

LG Carrie

Beitrag von darkmoon66 29.01.10 - 13:24 Uhr

Mir bitte meine Große wird morgen neun......

Beitrag von sternentage 29.01.10 - 13:28 Uhr

Ohja, bitte her mit dem Rezept, in 4-5 Wochen kommt unser 4. Kind und danach ein Geburtstag nach dem anderen, da kann ich eine ohne-Arbeit-Suppe gut gebrauchen ;-)

#danke tina

Beitrag von abo55 29.01.10 - 13:30 Uhr

Hallo,

ich hätte das Rezept auch gern.

Grüße
Abo55

Beitrag von jurbs 29.01.10 - 13:33 Uhr

was issn ne ofensuppe?

Beitrag von karo3301 29.01.10 - 13:38 Uhr

Hallöchen Carrie,

ich hätte auch gerne das Rezept...

Danke schön.
Schönes WE,

Karolin.

Beitrag von carrie1980 29.01.10 - 13:43 Uhr

Also hier das Rezept für die Ofensuppe:

-1kg Schweineschnitzel (ich habe Schweinefilet vom Aldi genommen.2 so längliche Pakete - das schmeckt viel besser als mit Schweineschnitzel! Ist total zart....)

-3 große Zwiebeln

-1 Glas Champignons (ich hatte frische Champignons - schmeckt aber hinterher irgendwie total gleich...war also kein Vorteil in dem Fall *g*)

-1 Glas Tomatenpaprika (ist schon fertig geschnitten im Glas!)165g

-250g TK Erbsen

-1 kleine Dose Ananas (ca.490g Abtropfgewicht)

-1 Glas Chilisoße

-500ml Sahne

-ca.1/4 Flasche scharfer Curryketchup

-Wasser

-Brühe

Fleisch würfeln und mit etwas Öl in einem großen ofenfesten Topf etwas anbraten.
Salz,Pfeffer und Brühe dazu.
Zwiebeln würfeln und dazugeben.
Champignons mit Flüssigkeit,abgetropften Tomatenpaprika,Erbesen und Ananas dazugeben.
Chilisoße,Sahne und Curryketchup drübergießen.
Mit Wasser auffüllen bis alles bedeckt ist.Umrühren - ab in den Ofen bei 200° für etwa 2 Stunden. Nach 1 Std. umrühren - evtl bisschen Wasser nachgiessen.

FERTIG!!

LG Carrie

-

Beitrag von blonderengel78 29.01.10 - 14:12 Uhr

Klingt lecker und scharf,ist sie das?#mampf

LG

Beitrag von carrie1980 29.01.10 - 14:26 Uhr

Ja ist sie - aber nicht so,dass der ganze Mund brennt! Riecht auch etwas nach Curry - passt super zu den Ananas...ach die könnte ich heute gleich wieder essen...

LG Carrie

Beitrag von miss-bennett 29.01.10 - 14:34 Uhr

Hallo und Danke!

Bei mir sind fast alle Vegetarier, aber es gibt ja genug Gelegenheiten für so etwas, da wir 8 Geburtstage im Jahr feiern!

Ich kenne das ähnlich, als Pfundstopf (oder -fleisch) und habe schon mal für einen großen Geburtstag 5-fache Menge vorgebacken und eingefroren gehabt. War absolut lecker, mit mehreren Fleischsorten und Gemüse.

Noch mal Danke und LG

Miss Bennett

Beitrag von jana-marai 29.01.10 - 19:28 Uhr

Hallo,
wenn bei Dir fast alle Vegetarier sind, weißt Du dann vielleicht eine vegetarische Variante? Klingt sehr lecker, nur das Fleisch müsste eben nicht sein #hicks
LG
jana-marai

Beitrag von miss-bennett 29.01.10 - 20:05 Uhr

Hallo j.-m.!

Ich habe auch shon ab und an an die vegetarische Variante gedacht, aber dieses Gericht lebt vom Fleischgeschmack. Glaube ich zumindest.

Aber ich werde es mit vielen Zwiebeln, Paprika und Champignons ausprobieren und hier berichten.

LG Miss Bennett

Beitrag von ladykracher68 29.01.10 - 17:25 Uhr

Hallo Carrie,
Würde mich sehr freuen wenn du mir die Kuchenrezepte mailen würdest kannste auch hier gleich einstellen falls sie noch jemand möchte.

LG
Martina#herzlich

Beitrag von miss-bennett 29.01.10 - 20:06 Uhr

Jetzt hat sie sich was eingebrockt und darf fleissig tippen #huepf

Beitrag von freyjasmami 29.01.10 - 17:47 Uhr

Würde mich auch sehr über die Kuchenrezepte freuen!

charbonnel-bkh@freenet.de

LG, Linda

Beitrag von thalissa 29.01.10 - 18:31 Uhr

Erstmal danke für das Ofensuppe-Rezept, werde ich auf jeden Fall ausprobieren.
Über die Kuchenrezepte würde ich mich jedoch auch SEHR freuen, besonders der Baileys-Kuchen klingt verlockend....

Beitrag von carrie1980 30.01.10 - 10:14 Uhr

Huhu,

ich tippe die Kuchenrezepte heute Abend in Ruhe ab und stelle sie hier noch ein! Der Baileys-Kuchen ist sooooo lecker....

Bis später! Carrie

Beitrag von carrie1980 31.01.10 - 20:43 Uhr

BAILEYS-KUCHEN:

Für den Rührteig:
-200g weiche Butter oder Margarine
-200g Zucker
-1 Pck.Dr.Oetker Bourbon-Vanille-Zucker
-6 Eigelb Gr.M
-280g Weizenmehl
-1 TL Dr.Oetker Backin
-1 TL Kakaopulver
-1006 Zartbitter-Raspelschokolade
-6 Eiweiss Gr.M

Zum Beträufeln:
4-5 EL Baileys (geht auch mit Eierlikör!)

Für den Belag:
-800g Schlagsahne
-40g Zucker
-2 Pck.Dr.Oetker Sahnesteif
50ml Baileys

Zum Verzieren:
100ml Baileys
50g Zartbitter-Raspelschokolade

1.Für den Teig Butter oder Margarine mit Handrührgerät mit Rührbesen auf höchster Stufe geschmeidig rühren.Nach und nach Zucker und Vanille-Zucker unterrühren.So lange rühren,bis eine gebundene Masse entstanden ist.

2.Eigelb nach und nach unterrühren (jedes Eigelb knapp 30Sek.).Mehl mit Backpulver und Kakaopulver mischen,portionsweise mit der Raspelschokolade auf mittlerer Stufe unterrühren.Eiweß steif schlagen und vorsichtig unterheben.

3.Den Teig auf ein Backblech (30x40cm gefettet) geben und glatt streichen.Das Backblech in den vorgeheizten Ofen schieben.

Ober-/Unterhitze etwa 180°
Heißluft etwa 160°
Backzeit etwa 30min.

4.Backblech auf einen Kuchenrost stellen und den Gebäckboden erkalten lassen.Gebäckboden mehrmals mit einer Gabel einstechen und mit Baileys beträufeln.

5.Für den Belag Sahne mit Zucker und Sahnesteif steif schlagen,Baileys vorsichtig unterheben.Die Sahnemasse auf den Gebäckboden geben und glatt streichen.Mit einem Teelöffel kleine Vertiefungen in die Sahne drücken und diese mit Baileys füllen.Mit Raspelschokolade bestreuen.Kuchen kalt stellen und gut gekühlt servieren.

Tipp:Fruchtiger schmeckt der Kuchen,wenn der Gebäckboden mit 250g Wildpreiselbeeren bestrichen wird.Einige Preiselbeeren zum Garnieren verwenden.