Elterngeld

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von schmetti-2008 29.01.10 - 13:41 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Vielleicht kann mir das jemand erklären?!
Ich bin bis Mai 2010 noch in Elternzeit, also 2 Jahre bin/war ich zu Hause. Mein Sohn is am 28.5.2008 geboren, bekomme aber meine letzte Zahlung vom Elterngeld am 28.3.2010?!
Mein Problem is jetzt auch noch, das ich nicht mehr meine alte Arbeit aufnehmen kann, zwecks Arbeitszeiten und Arbeitsweg, niemanden fürs Kind und mein Mann is Pendler. Habe demzufolge gestern einen Aufhebungsvertrag mit meinem alten AG unterzeichnet. Somit bin ich dann ab 28.5.2010 arbeitslos/arbeitssuchend!
Ich geh mal davon aus das mein erstes Arbeitslosengeld erst Ende Juni kommen wird. Das heißt ich bekomme fast drei Monate von nix und niemanden Geld? Versteh ich das richtig? Oder muss ich was beantragen?

LG von der etwas ratlosen schmetti#kratz

Beitrag von windsbraut69 29.01.10 - 13:45 Uhr

Ja, solange Du der Vermittlung nicht zur Verfügung stehst, bekommst Du natürlich auch kein ALGI.

Hast Du ab Juni denn dann eine nachweisliche Betreuung für Euer Kind, damit Du ALGI beziehen kannst?

Du mußt Dich auch unbedingt rechtzeitig beim Jobcenter arbeitssuchend und - los melden. Ich würde mich da SOFORT melden, um keine Frist zu verpassen.

Gruß,

W

Beitrag von schmetti-2008 29.01.10 - 13:54 Uhr

Leider habe ich für meinen Sohn kein Betreuung. Hatte mich bei einigen Krippenplätzen vorgestellt. Entweder Absagen oder ich bekomme noch bescheid. Aber soweit ich weiß, steht mir doch eh kein Krippenplatz zu wenn ich keine Arbeit habe. War gestern schon auf dem AA um zu fragen ob ich wegen diesem Aufhebungsvetrag ne Sperre bekommen würde und da wurde mir zugesichert das ich keine Sperre bekomme. Und am Montag geh ich mit dem Vetrag hin und meld mich dann schon mal für Mai arbeitssuchend. Aber ich bin jetzt ganz schön geschockt, das ich gar kein Geld bekomme? Das is doch erstmal mein Problem wann u wo ich mein Kind unterbekomme, deswegen bin ich doch trotzdem für den Arbeismarkt verfügbar?!

LG und danke für deine schnelle Antwort

Beitrag von windsbraut69 29.01.10 - 14:04 Uhr

"Das is doch erstmal mein Problem wann u wo ich mein Kind unterbekomme, deswegen bin ich doch trotzdem für den Arbeismarkt verfügbar?! "

Nein, ohne Betreuung bist Du ja eben nicht verfügbar!

LG

Beitrag von isabel_04 29.01.10 - 14:35 Uhr

Nein bist du nicht! Ähnliches Problem habe ich auch, siehe Beiträge ein paar unter deinem: Bürokratie.

Ohne nachweisbare Betreuung kein Anrecht auf ALGI da du dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehst. Wurde mir heute mehr als deutlich gesagt....

LG

Christina

Beitrag von windsbraut69 29.01.10 - 14:39 Uhr

Ja aber das ist doch völlig klar!
ALGI ist ja nicht dazu gedacht, den Lebensunterhalt zu decken, wenn man nicht arbeiten möchte oder kann, sondern zur Überbrückung der ungewollten Arbeitslosigkeit.

LG

Beitrag von isabel_04 29.01.10 - 15:00 Uhr

Ja mit Sicherheit nur ist das Problem, dass man keinen Kitaplatz bekommt, ohne eine Arbeit nachzuweisen ;-) bzw. eine Arbeitssuchendmeldung, die wiederum bekommt man nicht, weil man ja keine Betreuung hat und somit dreht man sich im Kreis #schwitz

Beitrag von windsbraut69 29.01.10 - 15:25 Uhr

Ja, DAS kann ich nachvollziehen, das ist Mist.

LG

Beitrag von zimtsternchen78 29.01.10 - 16:44 Uhr

Hallo,

bei mir hat es damals ausgereicht, dass ich meine Schwiegermutter als Kinderbetreuung angegeben habe. Das hat das AA so akzeptiert! Könntest du sowas organisieren? Bei uns ist es leider auch so, ohne Arbeit keinen Betreuungsplatz. Aber ohne Betreuungsplatz bekommt man keine Arbeit... irgendwie beißt sich da die Katze in den Schwanz.

Viel Glück bei der Arbeitssuche!

Beitrag von schmetti-2008 29.01.10 - 16:52 Uhr

Danke für deine Antwort! Ich denke da könnte ich meinen Papa angeben, der is schon Rentner und hätte die Zeit. Also meinste da kann ich bissel flunkern in der Hinsicht? Da mein Papa die Aufgabe nicht wirklich übernehmen könnte, zumindest nicht den ganzen Tag. Er würde sich das mit unserem Wildfang noch nicht so lange zutrauen.

LG

Beitrag von emmy06 29.01.10 - 18:20 Uhr

Und was machst Du, wenn Du in eine Maßnahme vermittelt wirst usw.? Das geht unter Umständen sehr rasch los und wer betreut dann Dein Kind?
Sorry, aber lügen und eine Person benennen, die die Aufgabe dann doch nicht übernehmen kann halte ich für ungeschickt.

Such Dir eine Tagesmutter usw.


LG

Beitrag von schmetti-2008 29.01.10 - 18:39 Uhr

Ich lass es einfach drauf ankommen! Und ja, da is wieder das Problem auch eine Tagesmutter nimmt nur mein Kind wenn ich Arbeit nachweisen kann! Und im Moment sind auch hier in meiner Umgebung alles Tagesmütter belegt!

LG

Beitrag von lisasimpson 29.01.10 - 13:57 Uhr

hallo!

Du bekommst ALG1 sobald du dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehst.
macht du nen Aufhebungsvertrag zu ende Mai, bist du frühestens ab dann "frei".
hast du keine Betreuung für dein Kind, stehst du dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung.

Wenn du also einen nahtlosen Übergang haben möchtest, mach nen Aufhebungsvertrag zu einem früheren Zeitpunkt.
da du dir das Elterngeld hast splitten lassen, kannste sofort wieder arbeiten (von Elterngeld-seite her), wenn der AG eh einen Auflösungsvertrag macht, dann datiert ihn vor und finde eine Betreuung, dann kannste ab morgen dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen und die Arbeitssuchend melden

lisasimpson

Beitrag von schmetti-2008 29.01.10 - 14:09 Uhr

Danke für deine Antwort!
Ich versteh grad die Welt nicht mehr und bin geplättet.
Ich kenn mich absolut nicht aus mit dem ganzen ALG1, ALG2 usw. war jahrelang arbeiten und bin jetzt das erste mal arbeitslos. Ich muss jetzt erstmal verdauen das ich kein Geld bekomme wenn ich den Zwerg nicht irgendwo unterbekomme!?
Der Aufhebungsvertrag ist mit dem gestrigen Datum unterschrieben und mein Arbeitsverhältnis is dann zum ende meiner Elternzeit also 28.05.2010 gelöst.
Tja und ne Betreuung fürs Kind finden erweist sich als sehr schwierig! Wie schon geschrieben Krippenplätze sind sehr rar hier bei uns.

Trotzdem danke, werd am Montag erstmal aufs AA gehen.

LG schmetti

Beitrag von lisasimpson 29.01.10 - 14:16 Uhr

Hallo!

Ich hab auch keien erfahrungen mit arbeitslosengeld- aber es ist doch logisch. du bekommst Geld für die zeit, i nder du arbeit suchst (also SOFORT welche annehmen könntest) aber gerade keine stelle hast.
wirst du vermittelt (oder in einer maßnahme geschult, die dich besser vermittelbar machen soll), dann mußt du ja ab morgen zur verfügung stehen.
kannst du das nicht, kannst du ja nicht arbetien (ich kann ja meinem arbetigeber auch nicht sagen, er solle mich bezahlen, ichwürde auch kommen, wenns klappt, aber wenn die betreuung meiner kinder nicht geregelt ist, bleib ich zu hause und er solle weiterzahlen).
also hast du keinen anspruch auf leistungen.

Laß dich bitte ausführlich beraten!

lisasimpson