Worauf muss ich achten bei ...

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von mum21 29.01.10 - 14:01 Uhr

...der 3 Monatsspritze?

...das Verhütungsstäbchen?

Das Problem ich bin schon übergewichtig und muss natürlich aufpassen das ich keine Verhütung nehme die mich noch weiter auseinander gehen lässt!

Bin auch gerade bei abzunehmen!

Mein Sexualleben soll natürlich darunter auch nicht leiden!

Mit den Blutungen komme ich klar. Das weiß ich ja das sie länger andauern können oder gar schwächer/ ganz ausfallen können! Stand zumindest im Internet so!

So nun will ich aber mal eure persönliche Meinung und evtl. Erfahrung hören!

Das wäre toll wenn ihr eure Erfahrungen mir berichtet!

Danke!



LG

Beitrag von chstinamaus 29.01.10 - 17:14 Uhr

Hallo,

ich kann dir nur mal meine Erfahrung mit der 3MS sagen.
Ich habe sie jetzt zum zweiten mal spritzen lassen und werde das nie mehr tun.
Wenn du nicht zunehmen möchtest, würde ich dir auf jeden Fall von der Spritze abraten. Den ich könnte zur Zeit fressen das ist nicht mehr normal.
Vor allem komme ich mir vor als hätte ich eine Kugel verschluckt so einen Blähbauch hab ich seit ich die Spritzen bekomme.
Da die Kupferspirale bei mir nicht geht und ich vor Weihnachten nicht ohne Verhütung da stehen wollte, hab ich sie mir nochmal spritzen lassen. Im März ist der ganze scheis endlich vorbei. Die ganzen Nebenwirkungen von Kopfweh bis Müde oder gar keine Lust schrecklich.
Hoffe es bringt dir was.

Lg chstinamaus

Beitrag von ela_micha 29.01.10 - 19:20 Uhr

Hallo,

3MS würde ich Dir auch abraten,einfach zu starke Hormonbombe.
Um zu testen,ob das Verhütungstäbchen zu Dir paßt,kannst Du Dir die Pille Cerazette verschreiben lassen.Die kannst Du bei unerwünschten Nebenwirkungen gleich wieder absetzen.Cerazette u Implanon haben beide nur Gestagene als Wirkstoff.

LG

Beitrag von saeli 30.01.10 - 20:40 Uhr

Da würd ich auch aufpassen. Ich habe die Cerazette genommen und bin irgenwann auf das Stäbchen umgestiegen. Dachte das wär praktisch und die Cera hab ich gut vertragen. Leider funktionierte das mit dem Stäbchen gar nicht.
Hatte Dauerblutungen, nicht nur leicht, und jede Menge andere Probleme. Habs dann wieder rausnehmen lassen und bin wieder zurück zur Cerazette. Da war wieder alles gut.