Doula!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von murmeltier5 29.01.10 - 14:05 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

Ich habe maleine Frage an euch.Ist hier jemend der mir über die Ausbildung zur Doula etwas sagen kann?
Z.B.Wie lange sie dauert und was es ungefähr kostet?
Vieleicht ist ja auch jemand von euch eine Doula und kann mir etwas darüber erzählen.Habe großes Interesse eine zu werden!
Würde mich sehr Über Antworten Freuen:-D
LG Maren

Beitrag von carinchen89 29.01.10 - 14:07 Uhr

guck hier mal:

http://www.doula-info.de/

da gibts ganz viele Infos ;)

lg

Beitrag von analena78 29.01.10 - 14:10 Uhr

http://www.doula-dana.de/pageID_5606844.html

schau mal hier, vielleicht findest du da was du suchst.
Ich wusste bisher gar nicht, das es sowas gibt...

Beitrag von karbolmaeuschen 18.03.10 - 13:50 Uhr

Liebe Maren!

Ich bin Doula und versuche mal, Dir etwas darüber zu erzählen.

Das Berufsbild der Doula ist nicht staatlich geschützt, sprich jede(r) kann sich Doula nennen.
Die Ausbildung zur Doula kostet je nach Anbieter zwischen 1000 und 2000 Euro.
Die Lerninhalte der einzelnen Anbieter sind sehr unterschiedlich und Du must selbst schauen, welches Curriculum Dir am ehesten zusagt.

Gleich sind bei allen Anbietern die Zugangsvoraussetzungen: das Erleben einer eigenen Geburt, sowie ein Mindestalter von 25/30 Jahren.
(Beides erfüllst Du)
Der nächste Faktor ist die Zeit. Du brauchst Zeit für Rufbereitschaften (mind.15 Tage um den Geburtstermin) und Zeit für die Geburten (Manche dauern schon mal über 24 Std.)
Du kannst als Doula aber auch nur als Pre-birth Doula und Wochenbettdoula arbeiten. Dann entfallen diese Zeiten.

Als Doula bist Du "Mädchen für alles". Du tust das, was Mutter (und Vater) brauchen. Im Idealfall entwickelst Du ein Gespühr für das "Eine" was jetzt gerade Sache ist.

Gut ist es, Du machst ausserdem weitere Zusatzqualifikationen wie Frauenmassage, Fußreflexzonentherapie, etc. um auch unter der Geburt "tätig" zu werden. Denn: als Doula fäßt Du die Frau nicht an!

Wenn Du weitere Fragen hast, werde ich sie Dir gerne beantworten.

LG Silke