Hilfe!!! 26.Wo, MuMu auf 2.4 cm verkürzt. Wer kennt das????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von katy68 29.01.10 - 15:06 Uhr

Hallo

ich war heute bei der Vorsorgeuntersuchung. Meinem Krümelchen geht es gut, alles normgerecht entwickelt. Schön zu wissen, ABER die FÄ stellte fest, dass der MuMu nichts taugt (ihr Wortlaut) und sich in den letzten 3 Wochen von 3.7 cm auf 2.4 cm verkürzt hat!!!
Dabei bin ich erst in der 26. Woche!!!

Nun muss ich mich schonen, viel Magnesium nehmen und hoffen, dass es gut geht....

Wer war/ist in einer ähnlichen Situation, was habt ihr gemacht und wie ist es ausgegangen?!

Eine sehr besorgte Katy mit BabyBoy 25+4

Beitrag von elke92 29.01.10 - 15:10 Uhr

Hey
ich hatte das ab der 19. SSW.
Viel, viel, viel Ruhe und Schonung, das ist jetzt das A und O bei der Sache. Nichts heben und viele Treppen meiden.
Dann wird das auch wieder.
Ich hab mich an die Anweisungen vom Doc gehalten und den ganzen lieben Tag nur auf der Coach verbracht und siehe da, der MuMu ist wieder gewachsen und jetzt nach 10 Tagen Wiedereingliederungsphase auf der Arbeit auch noch stabil.

Das wird schon wieder. Vertreibe die negativen Gedanken und Ruhe und schonung.

LG Elke 27. SSW mit Ü-Ei und 2 #stern

Beitrag von katy68 29.01.10 - 15:14 Uhr

Sorry, ich stehe wirklich neben der Spur. Ich meinte natürlich nicht den Muttermund , sondern den Gebärmutterhals, der sich so schnell verkürzt hat!

Beitrag von jennynrw27 29.01.10 - 15:23 Uhr

Hi Katy...
In meiner ersten SS hatte ich die ganze Zeit einen verkürzten GH, der war nie stärker als 2,8 cm.
Durfte nicht arbeiten und musste mich die ganze Zeit über schonen!
Das waren sehr, sehr lange 9 Monate kann ich dir sagen!!!
Aber, unser Ben wollte am Schluß gar nicht von alleine rauskommen und musste eingeleitet werden:-)!
Also, wenn du dich an die Anweisungen vom Arzt hälst, dann geht alles gut!!
Lg jenny

Beitrag von biene8520 29.01.10 - 15:25 Uhr

Hallo!

Bin auch 26. Woche (+ irgendwas) und hatte beim letzten Termin vor zwei Wochen nen GMH von 2,8 von ursprünglich 5 cm! :-[ Habe aber auch vorzeitige Wehen, wieder - genau wie in der 1. SS! Naja, nehme jetzt Magnesium, hoffentlich hilfts.

In der 1. SS hatte ich auch Magnesium genommen, aber da hat sich nichts gebessert, musste dann Wehenhemmer bis zum Ende der SS nehmen.
HOffe, dass es diesmal nicht so kommt.

LG und alles Gute
Biene

Beitrag von maxi03 29.01.10 - 16:52 Uhr

Ich hatte bei 25+2 einen verkürzten GBH mit Trichterbildung. Lag deswegen 2x im KH an der Tokolyse.

Meine schlechtesten Werte waren 1,7 cm innerer Trichter (innerer Mumu auf) und 1,8 cm für den GBH.

Habe mir dann ein Arabin Pessar in der 28./ 29. SSW legen lassen. Dadurch wird der Druck von oben auf eine größere Fläche verteilt.

Inzwischen bin ich mit Magnesium und Bryophyllum bei 34+2 gelandet und der GBH ist seit 4 Wochen konstant bei 2,6 cm. Der Trichter ist nur noch im Ansatz vorhanden.

Du solltest dich jetzt schonen und abklären lassen, ob vorzeitige Wehen Grund der Verkürzung sind oder die Verkürzung eine andere Ursache hat.

Auch mit einem kurzem GBH kann Frau noch locker übertragen.

LG